Infos zu meinem ersten eBook

Ich hab es endlich fertig gekriegt. Mein erstes eBook ist bei Amazon erschienen und es trägt den wunderbaren Titel:

Papa, ich geh zum Zirkus!
oder: Karriere – Kann man das essen?

Das eBook hat den Umfang eines kurzen Taschenbuchs, also ungefähr 100 Seiten (ca. 160.000 Zeichen) und kostet 2,99 €.

Worum geht’s und was ist das?

Cover, Quelle: Sash/Ozie

Im Grunde handhabe ich es im Buch wie immer: ich erzähle kurze Geschichten aus meinem Leben, natürlich nicht trocken und humorlos, sondern so wie ihr es von mir gewöhnt seid. Es ist in gewisser Weise eine Art Vorspann für GNIT. Ich erzähle Anekdoten über die Jobs, die ich vor dem Taxifahren hatte und letztlich auch, wie ich dann dazu gekommen bin. Wenn ihr es lest, werdet ihr wissen, in welchem Amt ich mal einen Job hatte, woher ich weiß, dass ich 2,03 Meter groß bin, wie meine Matheprüfung beim Abi verlaufen ist, wie ich im Behindertenfahrdienst gelandet bin und warum eure Überweisungen bei der Bank so viel kosten.
Auch wenn das ein oder andere hier und da schon mal von mir erwähnt wurde: Die Texte sind nagelneu, haben ausnahmsweise eine Rechtschreibkontrolle durchlaufen und sind wirklich gut geworden.

Natürlich soll niemand die Katze im Sack kaufen! Bei Amazon kann man das erste Kapitel lesen und ein weiteres gibt es hier für euch als treue Leser gleich noch zum Download dazu.

Link zu Amazon

Link zum Probekapitel bei Dropbox

Selbstverständlich sind die Dateien DRM-frei, ihr könnt und dürft damit alles machen, was ihr wollt!

Selber schreibwütig? Wie wär’s mit einer Rezension?

Wer sich vorstellen kann, auf seiner Seite ein paar Worte über das Buch zu verlieren, der kriegt natürlich ein kostenloses Rezensionsexemplar. Es ist mir dabei egal, ob ihr einen gut laufenden Blog, ein Facebook-Profil oder einen Account habt, der euch nur 140-Zeichen-Rezensionen erlaubt. Selbst wenn ihr nur bei einer Tageszeitung schreibt oder für RTL die Nachrichten imitiert:

Schickt einfach eine Mail an sashbeinacht(at)googlemail.com und wählt als Betreff „Rezensionsexemplar“. Sobald ich dazu komme, kriegt ihr eine Antwort. Euch stehen dann zum Download mehrere Formate zur Auswahl, also erstmal keine Panik, wenn euer Kindle ebenso wie bei mir nur auf der Wunschliste steht! Bitte nicht hetzen, ich bin über 30 und hab gerade ein Buch geschrieben …

Ich hab keinen Amazon-Account, kann ich das Buch sonst irgendwo herkriegen?

Wer wirklich keine Möglichkeit sieht, der kann sich natürlich bei mir melden. Es gibt für alles eine Lösung. Gleiches gilt natürlich auch, falls es irgendwelche Probleme und Fragen gibt. e-Mail siehe oben.

Abschließende Worte

Ganz klar: ich freue mich über jedes verkaufte Buch, jede Rezension, jede Erwähnung und alles andere, was gemeinhin als lieb gilt oder mit Flausch betitelt wird. Was ich aber über alle Maßen hasse, ist Spam! Auch wenn es lieb gemeint ist, postet bitte die Links nicht irgendwohin, wo sie stören. Darum bitte ich gerade, weil mir das mit dem Buch so wichtig ist.
Ich hab da eine Menge an Arbeit reingesteckt, ehrlich. Ihr glaubt gar nicht, wie oft man einen Text korrigieren und umschreiben kann und muss, wenn man will, dass es wirklich gut wird. Und das wollte ich. Und ich will es immer noch. Ihr dürft mich gerne auf Rechtschreib-, Denk- und Grammatikfehler aufmerksam machen. Das sollte sich dann recht bald einpflegen lassen.

Am Ende bleibt aber vor allem eines:

Ich hoffe, jeder der sich das Buch kauft, hat Spaß am Lesen – das ist nämlich der Sinn der Sache! 🙂

Mein Buch bei Amazon:
Papa, ich geh zum Zirkus! oder: Karriere – kann man das essen?

61 Kommentare bis “Infos zu meinem ersten eBook”

  1. Frank sagt:

    Na dann hab ich das gleich wie gewünscht gekauft. Ich fang aber erst morgen an zu lesen – ich hoffe, das ist OK 🙂

  2. […] GNIT drüben gibt es auch gleich noch einen Text mit näheren Details […]

  3. Hannah sagt:

    Wenn das Dropbox-Probekapitel die Endfassung ist, hab ich was für dich, letzte Seite, vorletzter Absatz: „Ich wollte mich bezüglich des Einlades zu erkundigen.“ (Ob’s in der Amazon-Version auch so steht, kann ich leider mangels Account nicht überprüfen…nebenbei, ich würd mir das Buch trotzdem gern anschaffen)

  4. Sash sagt:

    @Frank:
    Ausnahmegenehmigung erteilt! 😉

    @Hannah:
    O Danke! Werden wir bald ändern. Was das Beschaffen ohne Amazon angeht: Könnteste mir eine Mail schreiben?
    Nachtrag: Ist verbessert – hatte sich eine alte Version eingeschlichen und betraf nur das Probekapitel.

  5. Aro sagt:

    Aaah, er hat Jehova TITTEN gesagt geschrieben! Steinigt ihn!!

  6. elder taxidriver sagt:

    Nö, bitte erst mal nicht steinigen:

    Wer auf der Poststelle arbeitet, wie Sash in diesem Buch und wie Charles Bukowski, ebenso in Wirklichkeit und in vielen seiner Bücher der darf, beziehungsweise muss auch ‚Titten‘ sagen, das ist da sozusagen die Pausenfachsprache und obendrein Genregerecht.

    Aussprachhinweis Bukowski: Bjukauski..

  7. Aro sagt:

    „Man wird man ja wohl noch sagen dürfen!“
    😀

  8. Chris sagt:

    Ich bin wohl zu blöd dazu?
    Amazon will unbedingt das ich ne Kindle APP installiere auf dem PC um dein Buch zu bestellen!

    Da ich aber, weder einen Kindle habe, noch diese APP installieren will, sondern einen E-Bookreader nutze der nicht Kindle heißt, und ansonsten auch mal auf dem Laptop NICHT von einer Kindle APP lese, gibts kein Buch von Amazon.

    Tut mir leid, aber sowas hab ich ehrlich noch nie erlebt beim E-Book Kauf und ich lese schon lang.
    Vielleicht bestelle ich aber auch zu wenig von Amazon und kenne die Feinheiten bei der dortigen Bestellung nur nicht?
    Vielleicht gibts ja irgendwann eine nicht Kindle Version 🙂 oder du hast mir eine im Direktverkauf?

  9. Sash sagt:

    @Chris;
    Bist Du über die angegebene Mailadresse zu erreichen?

  10. Manu sagt:

    Hallo Sash,

    ich habe mir eben die ersten beiden Probekapitel gelesen uns muss dir sagen, dass ich lange nicht mehr so gelacht habe (und das um diese Uhrzeit 😀 )

    Nun meine Frage: Kann ich das Buch bei Amazon auch als pdf kaufen? Ich hab keinen Kindle und mag mir auch keine App installieren 😀 Zumal ich mir hier im Büro auch keine installieren könnte, selbst wenn ich wollte 😀

  11. sb sagt:

    Auch ich habe leider keinen Kindle und will keine Kindle App installieren aber das Buch gerne kaufen – einen anderen eReader habe ich.

  12. Sash sagt:

    @Manu:
    Freut mich, wenn’s gut ankommt! 😀
    Amazon bietet leider kein PDF an, aber ich kann’s Dir anbieten. Dann müsste das Bezahlen halt mit Überweisung oder paypal laufen. Da ich nicht weiß, ob Du unter der im Kommentar angegebenen Adresse erreichbar bist, schick mir am Besten gesondert eine Mail.
    Könnte ein bisschen dauern (geh vielleicht bald ins Bett), aber Du kriegst das Buch heute noch.

  13. Sash sagt:

    @sb:
    Siehe meinen Kommentar an Manu.

  14. Eardy sagt:

    Na dann bin ich mal gespannt 🙂
    Werde es heute auf den heimweg anfangen zu lesen .

    btw. Dein Paypal-Spendenlink scheint nicht mehr zu klappen, ich lande immer nur auf der Startseite von Paypal

  15. SpinatVogel sagt:

    Saaash!
    ich hab ein Problem Sash…
    wo kann ich dir Geld für die erstklassige Unterhaltung durch diesen Blog zukommen lassen?

  16. marhen sagt:

    Da ich keinen eBook-Reader habe und auch so viele Seiten nicht am Bildschirm lesen will: Wird es eine Print-on-demand-Version davon geben? Das würde dich auch in meinem Bücherregal verewigen…

  17. Manu sagt:

    Mail ist raus 🙂

  18. Dirk Buender sagt:

    hab da ma ne fräge….

    kommt das book zufällig auch in den Play-Store von Google?? (Play Books)

  19. Seismo sagt:

    Gibts das nur als ebook? Als Buch würd ich mir das gern kaufen, aber ich weigere mich Bücher in elektronischer Form zu lesen. Da möchte ich Papier in der Hand haben.

  20. ZackiX sagt:

    Gekauft, gelesen wird später 😉

  21. Chris sagt:

    Google checkout wäre toll (PDF)… 😀

  22. Ernuwieder sagt:

    Gekauft!

  23. PMK74 sagt:

    Gekauft. Lesen werd‘ ich es in den nächsten Tagen – und wenn ich mich dazu aufraffen kann, gibt es auch ’ne Rezension beim großen A

  24. Sash sagt:

    Ich hoffe, die meisten Fragen konnte ich inzwischen per Mail klären. Was die Formate angeht:

    Wer mir eine Mail schreibt, kommt unkompliziert an eine .mobi-, .epub- oder .pdf-Variante.
    Print ist derzeit keine Alternative. Bei anderen Stores und Vertriebswegen gucke ich gerne nach – aber es sollte klar sein, dass das alles noch ein wenig dauern würde. Ich hab gerade auch so echt gut zu tun mit der Sache.

    Hab (kurzfristig) Rang 87 bei eBooks erreicht, bin völlig aus dem Häuschen. Danke schon einmal allen!

  25. Marko sagt:

    Hallo Sash,

    habe Das Buch gerade gekauft und bereits angefangen zu lesen.

    Da aber doch weitaus weniger als man meinen sollte einen Kindle besitzen oder eine der Apps zum Lesen nutzen würde ich Dir aus eigener Erfahrung, dringend zu einem alternativen Veröffentlichungsweg raten.

    2 gute Möglichkeiten:

    1. http://www.epubli.de
    Hohe Autorenbeteiligung, PDF als Download, schnelle Auszahlungen

    2. eigener kleiner eBook Shop
    Lässt sich in WordPress mit einem Plugin wie wpShopGermany leicht realisieren. Es ist ein deutsches Plugin, berücksichtigt also alle rechtlichen Erfordernisse wie Impressum, Button-Lösung etc. Paypal ist auch möglich und nach Zahlung erhält der Käufer bei Downloadartikeln sofort einen entsprechenden Link.

    Ich setze WPShop Germany selbst erfolgreich auf rund einem Dutzend WordPress-Seiten in.

    Viel Erfolg!

    PS: Wenn du Fragen hast, kannst Du mich gern anschreiben.

  26. SpinatVogel sagt:

    gekauft 🙂

  27. Sash sagt:

    @Marko:
    Danke. 🙂
    Kann gut sein, dass das ein oder andere noch folgt. Auf Nachfrage sind hier ja auch schon PDF und .epub erhältlich. Der Grund, warum ich das bisher nicht gemacht habe: es war das erste. Der erste Versuch. Und auch, wenn das jetzt alles toll und wie geplant aussieht, hatte ich keine Ahnung, ob ich heute mehr als 5 Bücher verkaufen würde. Am Ende stand halt das: Jetzt mal schnell mit beschränktem Vertrieb anfangen, nicht dass man am Ende mehr Vertriebswege als Käufer hat. 🙂
    Aber das Danke war ernst gemeint! Vielleicht dauert’s auch bis zum nächsten Buch mit der Umsetzung – aber ich denke natürlich über alles mögliche nach.

    @SpinatVogel:
    Ich danke und wünsche Spaß beim Lesen! 🙂

  28. Peter sagt:

    Über ein Jahr Stiller Mitleser, alle Beiträge gelesen, freue mich fast täglich auf Neues. Dein EBook habe ich gerade innerhalb von 2 Stunden verschlungen, hat mir sehr gut gefallen, gerne mehr davon – gerne auch 500 Seiten plus und dann für 9 Euro plus. Du machst das gut, hast ein Händchen fürs Schreiben, mach bitte was draus! Viel Erfolg weiterhin!!

  29. Peter sagt:

    Nachtrag: Und ja, ich musste mehrfach laut lachen, einfach herrlich. Kann den Kauf nur empfehlen!

  30. Dennis sagt:

    Wie siehts aus mit iBooks? Bitte bitte bitte!

    (ein sonst stiller Mitleser & Kollege)

    🙂

  31. Sash sagt:

    @Peter:
    Vielen vielen Dank!
    Im Bezug auf das eBook freut es mich wirklich ungemein, ein so schönes Lob zu bekommen. Und ja: ich werde schon weiterschreiben, das steht ausser Frage! 🙂

    @Dennis:
    iBooks steht gerade auf der ToDo-Liste ziemlich weit unten. Deine Anfrage ist bislang die einzige und die Anmeldeprozedur ist gerade definitiv zu aufwändig und zu langwierig, um das wegen einem oder auch drei eBooks anzugehen. Zumal man mit Apple-Geräten ja wenigstens potenziell die Möglichkeit mit der Amazon-App hat.
    Das wird sicher irgendwann mal kommen, aber entweder bei massiv erhöhter Nachfrage oder im Vorlauf für das nächste Buch irgendwann. Derzeit lohnt das wirklich nicht.
    (Mal ganz ehrlich: wenn ich mich direkt dort anmelden wollte, müsste ich mir ohne Witz einen Mac besorgen!)
    Was Dich persönlich angeht: Wenn Du die Amazon-App nicht nutzen willst (was ich im Übrigen auch gut verstehen kann): Wäre Dir damit geholfen, wenn ich Dir das Buch als .epub gegen Paypal- oder Überweisungszahlung anbieten würde? Darauf bin ich ja durchaus vorbereitet und dazu müsstest Du mir nur kurz eine eMail schicken.

  32. PMK74 sagt:

    Gelesen, für gut befunden, Rezension auf Amazon ist auch drin.

    Gruß, PMK74

  33. Nihilistin sagt:

    Auch wenn ich grad nur selten hier bin – herzliche Glückwünsche zum Autorenstatus, Sash!

  34. Sash sagt:

    @PMK74:
    Vielen Dank!
    Und es freut mich, wenn’s gefallen hat. 🙂

    @Nihilistin:
    Vielen Dank.
    Das ist auch toll …
    😀

  35. Stefan sagt:

    Hi Sash,
    würde Dein Buch ja gern KAUFEN, aber ich will auch diese doofe Kindle App nicht nutzen, weder auf meinem Smartphone noch auf meinem Rechner. Am liebsten wäre mir ja googlebooks, aber das kommt bestimmt noch wenn sich hoffentlich der Erfolg einstellt 😉
    Wäre schön wenn Du mir eine andere Möglichkeit aufzeigen könntest an Dein Buch zu kommen. epub, pdf wären toll. Kannst ja mal schauen was sich einrichten lässt…

    LG
    Stefan

    PS: Ja die emailaddy ist richtig 😉

  36. Sash sagt:

    @Stefan:
    Antwort siehe Mail. 🙂

  37. Nihilistin sagt:

    Ist es ok, hier mal darauf hinzuweisen, daß es ein feines nettes und meines Wissens auch legales kostenfreies Progrämmchen (zu beziehen über die üblichen Quellen wie Heise, Chip etc…also sichere Quellen) namens „calibre“ gibt, mit dem man jedes ebook-Format in jedes andere ebook-Format umwandeln kann? Das klappt durch zusätzlich zu installierende AddOns im Programm selber, dazu bitte mal googeln.
    Da ich meine ebooks ausschliesslich auf einem Sony-Reader lese, muss ich mir alle Amazon-Formate umwandeln (in was auch immer ich will…pdf, epub, sogar txt ginge). Das klappt problemlos, zuverlässig und optisch ansprechend.
    Das mal für alle, die jetzt nicht auf die „Direkthilfe“ von Sash zugreifen wollen oder können…..Und auch für weitere ebooks, die Ihr nur bei Amazon kaufen könnt, aber auf anderen Output-Geräten als einem Kindle lesen wollt.

  38. oLLi sagt:

    Hi Sash!
    Kannst du mir auch ne Mail schicken?! Einfach so? Ne, eigentlich hätte ich auch gerne ne PDF variante 😉

    Cheers!

  39. Sash sagt:

    @Nihilistin:
    Nein, das ist natürlich super. Aber ich glaube, die meisten, die sich bei mir direkt melden, lehnen Amazon eher grundsätzlich ab.

    @oLLi:
    Erledigt.

  40. marc sagt:

    hi sash ,bitte die bankverbindung zusenden, und mir nach erhalt des geldes das buch als pdf an die mailadresse zukommen lassen.
    gruss,
    marc.

  41. Sash sagt:

    @marc:
    Geklärt, wa? 🙂

  42. […] im Februar 2013: Papa, ich geh zum Zirkus! oder: Karriere, kann man das essen? (Sascha Bors, gestern-nacht-im-Taxi.de) – Comedy – 7+ Ist meine Hose noch bei euch?: Neues aus SMSvonGesternNacht.de (Anna […]

  43. Tino sagt:

    Gekauft gelesen und bin begeistert mach weiter so.

  44. sb sagt:

    So, Geld habe ich Freitag überwiesen, das Buch heute heruntergeladen, hat alles super geklappt. Das Buch werde ich Montag lesen.

  45. Sash sagt:

    @Tino:
    Danke! 🙂

    @sb:
    Danke auch Dir. Und viel Spaß natürlich. 😀

  46. Felix sagt:

    Ich hätte auch gerne eine ePub-Version. Soll ich im Voraus den Amazon-Preis per PayPal schicken, oder wie? E-Mail ist felix ät kunsmann punkt eu 🙂

    @Dennis (http://gestern-nacht-im-taxi.de/wordpress/2013/02/20/infos-zu-meinem-ersten-ebook/#comment-38302): iTunes kann ePub importieren, damit kriegste es auch in iBooks rein.

  47. […] Andere Rezensionen, weitere Infos und ein Probekapitel gibt es in Sashs Blog “Gestern Nacht im Taxi“. […]

  48. Bücherwurm sagt:

    Will mir heute die E-Books kaufen. Bin sehr gespannt darauf 🙂 Wird es je als Hardcover erscheinen? Würde mir dann auch gerne das Buch kaufen!
    Liebe Grüsse
    Bücherwurm

  49. Sash sagt:

    @Bücherwurm:
    Gedruckt wird es allenfalls in ferner Zukunft mal in einer Sammlung auftauchen. Das Buch ist mit knapp 100 Seiten als eBook konzipiert und ein Druck würde sich nie und nimmer lohnen. Aber ich hoffe, es gefällt Dir als eBook.
    Liebe Grüße gleichfalls! 🙂

  50. […] im Februar 2013: Papa, ich geh zum Zirkus! oder: Karriere, kann man das essen? (Sascha Bors, gestern-nacht-im-Taxi.de) – Comedy – 7+ Ist meine Hose noch bei euch?: Neues aus SMSvonGesternNacht.de (Anna […]

  51. Grottenolm sagt:

    Du hast ne Mail wegen PDF-Buch und so 😉

  52. […] im Februar 2013: Papa, ich geh zum Zirkus! oder: Karriere, kann man das essen? (Sascha Bors, gestern-nacht-im-Taxi.de) – Comedy – 7+ Ist meine Hose noch bei euch?: Neues aus SMSvonGesternNacht.de (Anna […]

  53. […] im Februar 2013: Papa, ich geh zum Zirkus! oder: Karriere, kann man das essen? (Sascha Bors, gestern-nacht-im-Taxi.de) – Comedy – 7+ Ist meine Hose noch bei euch?: Neues aus SMSvonGesternNacht.de (Anna […]

  54. Arno.Nyhm sagt:

    Bei dem sehr fairen preis konnte ich nicht anders und habs gekauft. Bin kein stammleser aber der schreibtstil gefällt mit. Und über die eine oder ander GNIT geschichte musste ich schon oft schmunzeln.

    PS: der kauf über amazon ging problemlos zur iPad kindle app

  55. Sash sagt:

    @Arno.Nyhm:
    Dann hoffe ich, dass es auch gefällt. 🙂
    Ich freue mich immer über Rückmeldungen, schön dass bei Dir alles geklappt hat.

  56. […] im Februar 2013: Papa, ich geh zum Zirkus! oder: Karriere, kann man das essen? (Sascha Bors, gestern-nacht-im-Taxi.de) – Comedy – 7+ Ist meine Hose noch bei euch?: Neues aus SMSvonGesternNacht.de (Anna […]

  57. […] im Februar 2013: Papa, ich geh zum Zirkus! oder: Karriere, kann man das essen? (Sascha Bors, gestern-nacht-im-Taxi.de) – Comedy – 7+ Ist meine Hose noch bei euch?: Neues aus SMSvonGesternNacht.de (Anna […]

  58. […] im Februar 2013: Papa, ich geh zum Zirkus! oder: Karriere, kann man das essen? (Sascha Bors, gestern-nacht-im-Taxi.de) – Comedy – 7+ Ist meine Hose noch bei euch?: Neues aus SMSvonGesternNacht.de (Anna […]

  59. […] im Februar 2013: Papa, ich geh zum Zirkus! oder: Karriere, kann man das essen? (Sascha Bors, gestern-nacht-im-Taxi.de) – Comedy – 7+ Ist meine Hose noch bei euch?: Neues aus SMSvonGesternNacht.de (Anna […]

  60. […] im Februar 2013: Papa, ich geh zum Zirkus! oder: Karriere, kann man das essen? (Sascha Bors, gestern-nacht-im-Taxi.de) – Comedy – 7+ Ist meine Hose noch bei euch?: Neues aus SMSvonGesternNacht.de (Anna […]

  61. […] im Februar 2013: Papa, ich geh zum Zirkus! oder: Karriere, kann man das essen? (Sascha Bors, gestern-nacht-im-Taxi.de) – Comedy – 7+ Ist meine Hose noch bei euch?: Neues aus SMSvonGesternNacht.de (Anna […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *