Unterstützen

Wer bei gestern-nacht-im-taxi.de so gerne liest, dass er mich dafür in irgendeiner Form unterstützen will, der kann das auf folgenden Wegen tun:

Amazon:

Wer mir nicht schnöden Mammon zum Verjuxen zukommen lassen will, sondern eher auf sachgebundene Spenden steht, der darf gerne via amazon.de etwas von meiner Wunschliste kaufen. Der Link ist folgender:

Mein Wunschzettel

Was aber auch toll ist, ist bei Amazon etwas für sich selbst zu kaufen, wenn ihr dort über diesen Amazon-Link hinklickt. Dann kriege ich von eurem Einkauf eine kleine Provision und euch kostet es gar nix extra 🙂

Flattr:

Flattr ist eine Möglichkeit, nicht nur mich sondern auch viele andere Seiten im Netz zu unterstützen. Bei Flattr legt man einen monatlichen Betrag fest und klickt unter allem, was einem im Netz so gefällt den Flattr-Button. Der Monatsbetrag wird dann nach Abzug einer kleinen Gebühr für Flattr unter all den Seiten aufgeteilt, die einem gefallen haben. Flattr ist sehr weit verbreitet und eine prima Idee. Kann ich nur empfehlen. Ihr könnt hier unter jedem Beitrag (und sogar unter dieser Seite) flattrn.

Geldspenden:

Wer mir Geld spenden will, kann das gerne tun. Via Paypal beispielsweise. Ein Paypal-Konto ist ein einfacher Weg, heute im Internet zu bezahlen – sicher und schnell. Wer also nicht auf die Flattr-Kleingärtnerei steht und aus irgendwelchen Gründen einmalig ein wenig Geld spenden möchte, der kann das gerne tun, indem er den PayPal-Spendenbutton hier unten anklickt.




Wer will, kann mir natürlich auch gerne mittels normaler Banküberweisungen Geld zukommen lassen. Da ich damit allerdings schlechte Erfahrungen habe, stelle ich meine Kontodaten nicht ins Netz. Hier bitte ich um eine Mail an:

sashbeinacht(das-ätt-Zeichen)googlemail.com

Empfehlen:

Ein Blog lebt von den Lesern. Ob sie nun finanziell was beisteuern oder nicht. Wenn euch GNIT gefällt, dann empfehlt es doch. Ich freue mich über jeden Link auf anderen Seiten, jede Erwähnung bei Twitter, Facebook oder irgendwelchen anderen Seiten. Macht den Blog oder die besonders guten Artikel doch einfach weiter bekannt. Damit ist mir immer geholfen! 🙂

Weitere Möglichkeit: Lesen!

Das ist kein Witz! Lest meine Artikel! Nicht nur, dass ich mich da immer drüber freue – insbesondere wenn ihr dann auch kommentiert – es könnte sich auch auszahlen für mich. Seit Ende 2010 melde ich längere Artikel bei der Verwertungsgesellschaft WORT (VG Wort) an, die mir die Einträge je nach Leserzahl im jeweils darauffolgenden Jahr vergütet.

Für Nachfragen oder Ideen nutzt einfach die Mailadresse oben oder die Kommentarfunktion!

16 Kommentare bis “Unterstützen”

  1. anicca sagt:

    So, jetzt is’s soweit – ich muss mich beschweren!

    Dieser Blog hat mich endlose leider doch endende Stunden meines Lebens gekostet. Ja, ich habe jetzt den kompletten Blog durchgelesen, vom Lernen für die Ortskundeprüfung bis zur Januarflaute 2012. Ich war bin süchtig und du bist schuld! Was ich in dieser Zeit alles Nutzloses Wertvolles hätte machen können! Ich hätte
    – die Pixel auf meinem Monitor zählen und ihnen lustige Namen geben können
    – herausfinden können, wieviele Marzipankartoffeln man in sich hineinpflanzen muss, um selbst zu einer zu werden
    – stündlich nachmessen können, ob die Wände noch senkrecht stehen
    – zum Drölfhundersten Mal meine Urlaubsfotos hypnotisieren können, um danach endgültig meine Kamera aus dem Fenster zu schmeißen und mir die neue Canon Powershot S100 zu kaufen
    – vielleicht sogar den verwegenen Plan umsetzen können, mir ein echtes Buch (jahaa, aus Papier!!!) zu kaufen, um das mit vermutlich weit weniger Kurzweil und Spaß, als ich hier bei GNIT hatte, zu lesen

    Tja. Und all das hab ich jetzt nicht gemacht und irgendwo weinen ein verschmähter Autor und sein Verleger bitterlich in ihre Kissen, weil ich kostenlos und mit breitem Grinsen im Gesicht, vielen „Oh! Och nee…“s und „Ach? Isjainteressant“s diesen intelligenten und sprachlich äußert ansprechenden Blog ihrem Buch vorgezogen habe. Und du bist schuld.

    Und die Strafe wird fürchterlich sei, HA HA!

    Nicht nur, dass du jetzt mit einer neuen regelmäßigen Leserin des Blogs klarkommen musst, sondern auch noch mit dem „Sheng Fui“-Buch deines Wunschzettels, was ich dort gleich für dich bestellen werde, damit du die Räder deines Taxis immer energetisch effizient nach der Himmelsrichtung des Ziels (TM) ausrichten kannst. Jaha!
    Schlimmstenfalls stehe ich demnächst nach meiner Dienstreise Freitag/Samstag irgendwann nach 1 Uhr, je nach Verspätung der Bahn am Ostbahnhof vor deiner Taxe und will nach LANKWITZ! (har harrr…)

    Das haste nu davon!
    anicca

  2. Sash sagt:

    @anicca:
    Ich kann gar nicht sagen, wie sehr mich solche Kommentare ein ums andere Mal freuen 😀
    Insbesondere wenn sie in einer derartigen Ausführlichkeit dargereicht werden!

  3. DB sagt:

    ich sag mal Prost 😉

    da mich deine blog-einträge immer wieder zum schmunzeln bringen, mal ein Bier aus der ferne ….

    P.S.: solltest mal deinen „paypal“ link prüfen, der will bei mir nicht so richtig.

  4. Holger sagt:

    Zitat von annica:
    „die Pixel auf meinem Monitor zählen und ihnen lustige Namen geben können“

    das find ich zu niedlich.

    Man beachte dabei die unterschiedlichen Möglichkeiten der Bildauflösung.

  5. Will Sagen sagt:

    Huhu Sash,

    der Amazon-Link führt direkt auf die Kategorie „Elektronik + Foto“. Ist das so gewollt?
    Einen Link der zu allen Kategorien führt, würde ich bookmarken.

  6. Sash sagt:

    @Will Sagen:
    Ich glaube, mit dem Link-Generator konnte man sich früher nur Kategorien aussuchen Nutze diesen Link ja schon ewig und klicke nur selten selbst drauf … hatte das also selbst nicht mehr im Kopf. Danke fürs Erinnern also!
    Hab ihn jetzt auf die Startseite von amazon.de gesetzt, nehme aber stark an, dass die für uns beide unterschiedlich generiert wird von Amazon. Kannst ja mal gucken – über Bookmarks freue ich mich natürlich ganz besonders. 🙂

  7. CoffeeGrinder sagt:

    Aus aktuellem Anlass, wie aktuell ist deine Wunschliste bei Amazon? Der Bartschneider (hinzugefügt Nov. 2010) ist zum Beispiel gar nicht verfügbar. Du wirst deinen Bart mittlerweile auch anders in den Griff bekommen haben, oder „würgt“ er dich immer noch?

    Liebe Grüße von einer sonst stillen Leserin, die dir gerne was Gutes tun möchte.

  8. Sash sagt:

    @CoffeeGrinder:
    Ich überprüfe leider nicht immer, ob die Dinge noch verfügbar sind – aber ich lösche regelmäßig Sachen, die ich nun doch nicht brauche oder möchte. So gesehen ist sie immer aktuell.
    Aber danke für den Hinweis, ich werde dann die Tage mal die nicht mehr verfügbaren Sachen raushauen. 🙂

  9. Ralf sagt:

    Hallo Sash,

    wie viel kommt denn bei dir eigentlich bei VG Wort rum? Kannst du da mal einen Hinweis geben?

    Liebe Grüße,

    Ralf

  10. Crazee sagt:

    Das mit der VG Wort ist interessant. Dann macht es also einen Unterschied, ob ich einen Artikel im Feedreader lese oder tatsächlich in der „Webseitenansicht“? Den Klick mache ich in diesem Fall natürlich gerne.

  11. Sash sagt:

    @Crazee:
    Das ist ein als Bild eingebundener Zählpixel. Wenn Du nicht einen Adblocker mit sehr sehr harten Einstellungen laufen hast, dann wird das schon gezählt. Und außerdem: Ich lasse den Text nicht ohne Grund im Reader komplett anzeigen, ich lese viele Seiten genauso. Also mach Dir bloß keinen Stress!
    Aber danke für die Bereitschaft! 😀

  12. Benny sagt:

    Hi Sash, bist du sicher das du ein veraltetes Windows 98/Xp Spiel für 40€
    (http://www.amazon.de/dp/B00005NP1X/ref=wl_it_dp_v_S_img?_encoding=UTF8&colid=3KTE6B9QRVODA&coliid=IJ8UTU424G71X) willst das vermutlich auf deinem PC nicht laufen wird?
    Da das Spiel auf Windows 7,8,10 nicht kombatibel ist.

    Was hälst du eigentlich von einem tragbaren DvD Player um die Langeweile im Taxi zu vertreiben?^^
    Wenn man da irgendwas kauft wie bekommst du das dann?

  13. Sash sagt:

    @Benny:
    Danke für den Hinweis, das hab ich vergessen, auszusortieren – ist jetzt aber gemacht. Noch hab ich zwar ein Alternativ-XP, aber nicht mehr lange … 😉
    Einen DVD-Player fürs Taxi brauche ich nicht. Mir reicht das Internet an Unterhaltung, ich lese lieber als irgendwas anzuschauen. Und: Die Sachen von der Wunschliste werden automatisch an mich geschickt, bei allem anderen müsste man wohl meine Adresse als Lieferadresse eingeben.

  14. Martin sagt:

    Würde Dir gerne etwas Schoki zukommen lassen, aber der Adventskalender lässt sich wohl nicht an die bei Amazon hinterlegte Adresse senden

  15. Sash sagt:

    @Martin:
    Hmm, das ist doof. Ist der so groß, dass er nicht in die Packstation passt? o.0
    Du kannst mir gerne auch was an meine unter Kontakt angegebene Privatadresse schicken – ich hab als Standard halt die Packstation drin, weil die Pakete ja eh immer ankommen, wenn ich schlafe. Ansonsten ist das kein Ding.
    Und egal ob Du das jetzt tust oder nicht: Danke schon alleine für die Überlegung und den Aufwand, deswegen extra noch zu kommentieren! Im Ernst, auch wenn der Gedanke die Tage etwas zu kurz gekommen ist: Ich finde das nicht selbstverständlich.

  16. Martin sagt:

    Gar nicht so einfach, beim Adventskalender war jemand schneller.
    Habe andere Nervennahrung gefunden, die hoffentlich Deinen Geschmack trifft 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: