Beziehungen mit Chancen

Die montägliche absolute Totenruhe auf den Straßen hab ich ausgenutzt, um mir in einem unbeobachteten Moment ein dickes Stück Käsebaguette zwischen die Kiemen zu stopfen. Kunden waren so oder so keine in Reichweite, da ein Kollege mit eingeschalteter Fackel vor mir hergondelte und keine Anstalten machte, einen anderen Kurs einzuschlagen als ich. Mit vollem Mund genüßlich kauend schoss ich durch die Landschaft, als plötzlich zwischen mir und eben jenem Kollegen ein Arm emporschnellte.

In Gedanken begrüßte ich die – natürlich auch noch weibliche – Kundschaft schon mit den Worten:

„Bubbn Abmb! Wo barfff himbehmm?“

aber mit Mühe, Not und einer von der Eierschlange abgeguckten Würgetechnik hatte ich zwar Tränen in den Augen, war aber sprech… *räusper* sprechbereit!

War eine kurze Tour, nach einer halben Minute meinte sie:

„Rieche ich sehr nach Rauch?“

Ich dachte mir: „Was? Ich hab noch’n Viertelpfund Käse hinter den Backenzähnen, und du machst dir Sorgen ums Rauchen?“

„Ich darf nämlich offiziell nicht rauchen. Hihi. Mein Freund mag das nicht so. Der raucht mir zwar selber alle Kippen weg, wenn ich mal welche habe, aber ich darf nicht…“

Herzlich willkommen im 21. Jahrhundert!

Aber mit Mundspray, Lippgloss, Zähneputzen und Verstecken läuft es ganz prima…

5 Kommentare bis “Beziehungen mit Chancen”

  1. Der Maskierte sagt:

    Ich sehe eine großartige Zukunft für diese Beziehung voraus.

  2. Joe sagt:

    „Beziehungen mit Chancen“ … sich schnell wieder zu trennen …
    „Beziehungen mit Chancen“ … auf eine dauerhafte Beziehung (aufgrund Blödheit die Realität zu sehen) …
    „Beziehungen mit Chancen“ … _____________________ (bitte einsetzen)

    Warum will mein Kopf bei der Geschichte unweigerlich mehrfach auf den Tisch hauen um den imaginären geistigen Schmerz, den die Aussage des hervorruft, mit realem körperlichen Schmerzen erträglicher zu machen ?

  3. Sash sagt:

    @Der Maskierte:
    Lass mich raten: Hellsehen ist nicht dein Hauptberuf, oder?

    @Joe:
    Weil es keine sinnvolle Möglichkeit gibt, damit umzugehen…

  4. Der Maskierte sagt:

    @Sash

    Eigentlich dachte ich, dass bei dem Satz einen die Ironiekeule erschlägt.

    Und mein Beruf besteht zu 60% aus Hellsehen, 20% Nerven bewahren und 20% Beruhigungstabletten schlucken. 🙂

  5. Sash sagt:

    @Der Maskierte:
    Ich hab doch nur die Strike-Back-Ironiekeule ausgepackt. Fantastische Abwehrwaffe 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: