Noch 18

Zwei nette Frauen baten mich, zu einem Club in einem Außenbezirk zu fahren. Und wollten von mir wissen, ob da „nur die Jungen“ feiern würden. Puh, also mal abgesehen davon, dass ich diese Clubs außerhalb meist für anderweitig gruselig halte und mehr als nur unterschiedliche Kundschaft in all den Jahren dorthin gebracht habe, ist ansonsten so ziemlich alles, was ich über den Laden weiß, dass da vor geraumer Zeit jemand erschossen wurde.

„Also nicht nur Teenies, würde ich schätzen …“

Das Gespräch eskalierte schnell, denn sobald die beiden sich als Mütter an ihrem kinderfreien Abend outeten, konnte ich als notorisch schlechter Lügner meine noch junge Vaterschaft dann ja auch nicht lange verschweigen. Nach all den Ach’s und Oh’s bemerkte die eine aber zielsicher:

„Naja, deswegen kann ich ja trotzdem noch feiern. Ich hab irgendwie nicht das Gefühl, als sei ich eine andere Person, als damals, als ich 18 war. Ich bin doch immer noch quasi 18!“

Da räusperte sich die andere und meinte:

„Niko.“

„JAJA, IST JA GUT!“

Ich blickte provokativ undwissend in die Runde und dann meinte die Quasi-18-jährige:

„Niko ist mein Ältester. Der wird nächsten Monat 18.“

Und hey, jetzt hab ich auch wieder über all die Altersgeschichten nachdenken müssen, denn unser Spatz ist 5 Monate alt und die gute Frau war nur zwei Jahre älter als ich …

3 Kommentare bis “Noch 18”

  1. MsTaxi sagt:

    Ich hab zwar keine Kinder, aber das Gefühl kenne ich irgendwie doch. Als ich 40 wurde, habe ich mir überlegt: „Mensch, manchmal kommt es dir wie gestern vor, als du 20 warst.“ Dann wurde mir klar: „Autsch, die Spanne bis zu deinem 60. ist genauso lang, dann bist du alt.“ Dabei kam ich mir manchmal vor, als sei ich gerade aus der Pubertät draußen.

    Heutzutage definiere ich mich als „irgendwas zwischen Pubertät und Altersweisheit“. Mir ist mittlerweile egal, wie alt ich bin, nur fühle ich mich manchmal halt älter, bin aber immer noch zu Blödsinn in der Lage – nicht nur ihn zu denken, nein, ihn auch zu tun. Passt also irgendwie.

  2. Sash sagt:

    @MsTaxi:
    Ich kann ziemlich genau nachvollziehen, was Du meinst. 🙂

  3. Ana sagt:

    Heutzutage werden die Menschen ja älter als 40, da darf man ruhig warten bis man sich Kindern gewachsen fühlt, bevor man die macht.
    Ich bin zwar auch schon deutlich über 30, fühl mich der Nikomutter aber seelisch verbunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: