Jackpot!

Ich hatte letzte Nacht am Ostbahnhof NUR Glück. Keine kurze Fahrt, der Durchschnitt lag eher so bei dem, was Flughafenfahrer machen. Dass aber ausgerechnet der Typ im Trainingsanzug das noch würde toppen können, hätte ich nicht gedacht. Im Gegenteil, eigentlich hab ich zunächst vermutet, der Typ würde meinen Kollegen um Geld anschnorren und war entsprechend ernüchtert als er zu mir kam und mich mit einem leichten Sprachfehler fragte, ob ich ihn denn verstehen würde.

Ob ich „Tropical Islands“ kennen würde, fragte er dann.

Das konnte ich nun so halbwegs bestätigen, auf die Frage, ob ich wüsste, wo das liegt, musste ich mit nein antworten. Mal ein Schild an der Autobahn gesehen. Aber wann – und an welcher? Aber da mein Handy Google kennt und auch der Fragesteller zumindest die Entfernung sehr akkurat angeben konnte, war die Lage schnell halbwegs klar. A13, nicht ganz 70 Kilometer.

„Kannst mich dahin fahren?“

OK, das war jetzt nach dem Einstieg keine Überraschung. Gewirkt hat’s trotzdem so, denn erstens war es ein Uhr nachts, und zweitens sah der Typ mit dem verblichenen Jogginganzug, dem unrasierten Gesicht und den sichtbar schlechten Zähnen immer noch eher wie ein Landstreicher aus – und nicht wie einer, der mal eben einen glatten Hunni im Taxi liegen lässt.

Deswegen hab ich vorsichtig und eigentlich alle Hoffnung aufgebend gesagt:

„Im Grunde sehr gerne, aber bei so langen Fahrten nur auf Vorkasse.“

Ich hab für einen Moment geglaubt, Enttäuschung in seinem Gesicht zu sehen, aber das war’s wohl nicht. Eher Vorsicht. Denn er ist ums Auto rum, hat sich auf den Beifahrersitz gesetzt und seinen Gelbeutel gezückt. Nachdem ich gesehen hab, dass da mindestens 250 € drin sind, hab ich zugesagt und bin möglichst schnell los, bevor er sich’s anders überlegt.

Obwohl die Fahrt absolut problemlos verlief, bin ich aus dem Kerl nicht schlau geworden. Denn wie Ihr sicher auch, hab ich mich gefragt, was er da nachts um 2 Uhr will. Und er hat mir geantwortet: Da steht sein Auto und er will dort schlafen, bis die aufmachen.

WTF?

Also irgendwie war er gestern zu spät dort, hat sich dann lieber noch eine Runde Berlin angeschaut und nachts blieb ihm dann nur das Taxi zurück zum Auto. Ich hab’s nicht so ganz kapiert, aber er war ein wirklich netter und völlig stressfreier Fahrgast und am Ende haben wir tatsächlich sein Auto gefunden und er hat dort dann wohl genächtigt. Selbst der Sicherheitsdienst, der binnen Minutenfrist zur Stelle war, nachdem wir da nachts auf den Parkplatz gegurkt waren, scheint sich nicht daran gestört zu haben.

Mir bleibt dann nur noch, dem Kerl wenigstens einen schönen Sonntag dort zu wünschen.

Ach ja, Beweisfoto:

2925 und die größte freitragende Halle der Welt. Quelle: Sash

Die 2925 und die größte freitragende Halle der Welt. Quelle: Sash

17 Kommentare bis “Jackpot!”

  1. T sagt:

    Die haben doch 24h auf, man kann da auch drinnen übernachten. Gab vor ein paar Jahren mal eine Aktion mit der DKB, da galt deren Visakarte als Eintritt, man konnte also kostenlos rein. Ist halt Kunstdschungel, aber trotzdem was, das man sich mal nen Tag gönnen kann. Eintritt ist normal aber schon heftig und wäre es mir jedenfalls ohne Kinder nicht wert;)

  2. Sash sagt:

    @T:
    Sieht aber ziemlich dunkel aus um die Uhrzeit …

  3. Ulf sagt:

    24h hört sich gut an, is aber nich ganz richtig.
    Man kann halt nich ohne Übernachtungsbuchung einfach mitten in der Nacht da aufschlagen.
    Für den normalen Tagesausflüger (oder Ausflügler, Herr Blogger ? Oder gar Ausflieger ?) gelten Öffnungszeiten, ich glaub 8 bis 24.

  4. Ich hatte heute früh auch eine seltsame Taxi Begegnung, allerdings andersrum. Vielleicht magst du dich ja dazu mal äußern? 😉
    https://pflaegermeister.wordpress.com/2016/04/10/740/

  5. Ulrike sagt:

    Also wir sind regelmäßige Gäste dort und man kann da zu jeder Tag- und Nachtzeit aufschlagen. (Nachts um eins war es auch schonmal…) Schlafen kann man auch dort,kostet „nur“den Eintritt, plus, 10 Euro. Man kann da nämlich ganz entspannt am Strand schlafen.

  6. dingens sagt:

    Was für ein Glück, dass sich solche Fragen in Zeiten der Internetze leicht beantworten lassen:

    Öffnungszeiten

    Tropical Islands ist für Übernachtungsgäste ganzjährig rund um die Uhr geöffnet.
    Für Tagesgäste ist der Zutritt zum Tropical Islands in der Zeit von 6:00 bis 24:00 Uhr möglich.

    Die tropische Sauna-Landschaft ist Montag bis Sonntag von jeweils 9:00 bis 24:00 Uhr nachts geöffnet.

    Tropical Islands ist an allen Feiertagen geöffnet. Nur am 23.12. schließt das Tropenparadies um 22:00 Uhr, ist aber am 25.12. ab 9:00 Uhr wieder für Sie da. Auch Übernachtungen sind vom 23.12.–25.12. nicht möglich. Beachten Sie bitte, dass für den 25.12. Kurzzeit-Tickets zur Verfügung stehen.

    https://www.tropical-islands.de/besucher-info/kontakt-anfahrt/

  7. Halber Wurstkessel sagt:

    Wieder einer von denen, die da hin wollen, auf der Suche nach ordentlich “ Fallobst“, der Assilook ist nur vorgetäuscht, Fallobst mag das.

  8. Ulf sagt:

    @neunmalkluge Schlaumeierin
    Sowohl die Öffnungszeiten, als auch die zu bestimmten Zeiten geschlossene Kasse und nicht zuletzt der nachts „binnen Minutenfrist zur Stelle“ seiende, eintreffende Ktz empfangene Sicherheitsdienst sprechen irgendwie gegen „zu jeder Tag- und Nachtzeit“.

  9. Sabine sagt:

    Irgendwie vermisse ich auf dem Foto Deine Torte !

  10. Wahlberliner sagt:

    @Halber Wurstkessel: Was ist mit „Fallobst“ gemeint?

  11. Edgar Ladwig sagt:

    @ Wahlberliner= gesindel

  12. Wahlberliner sagt:

    @Edgar: Dann verstehe ich den Kommentar noch viel weniger… Wieso auf der Suche danach – wofür??

  13. bleistift sagt:

    Mich wundert es, dass der #freeollischulz noch nicht gefallen ist.
    (Hintergrund: http://www.vice.com/de/read/holt-olli-schulz-da-raus-909)

  14. Tk sagt:

    Olli Schulz sagte auch zu seinem Besuch im Tropical Islands „Ich dachte ich bin auf ner Tattoo Convention“ .

  15. Mickey sagt:

    Bevor ich ins Tropical Island fahre, besuche ich lieber den Botanischen Garten.

  16. […] hab ja gestern schon geschrieben, dass ich am Samstag am Wochenende viel Glück hatte. Angefangen hatte das alles bereits mit der […]

  17. @Ulf
    Für Ausflieger nur, wenn man per Luftschiff anreist. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: