Kleinere Kommunikationspannen

Nun hatte ich mich gestern so darauf gefreut, bei Cheffe im Hinterhof begrillt zu werden. Extra durstig und hungrig angereist bin ich. Hingemusst hätte ich diese Woche sowieso für ein bisschen Abrechnungs-Papierkram, so kam das alles super gelegen. Eine endgeile Woche im Taxi hinter mir, Bier und Grillgut vor Augen und nebenher die Formalien klären – perfekt!

Hat nicht sollen sein. Denn die Firmenfeier war zwar wohl angedacht gewesen, leider jedoch schon vor der offiziellen Verkündung wegen zu vielen urlaubsbedingt fehlenden Kollegen verworfen, bzw. verschoben worden. DAS hatte der Flurfunk natürlich noch nicht an mich weitergereicht …

Was ich gelernt habe: lieber auf die offizielle SMS aus dem Büro warten!

Immerhin hatte ich nix mitgebracht, was ich jetzt alleine essen musste … obwohl das ja auch ganz nett sein kann. 😉

Nun ja, Steak und Bier wurden auf einen noch unklaren Zukunftszeitpunkt verschoben, für Mineralwasser und ausgiebiges Quatschen im Büro hat es dennoch gereicht. Die Lage im Gewerbe derzeit (Uber, Mindestlohn etc. pp.) lassen solche Gespräche schon mal länger werden.

Heute muss ich mal wieder von meinem Recht Gebrauch machen, hier nicht alles zu schreiben, was ich weiß. Nur, dass ich nach wie vor und einmal mehr sehr sehr froh bin, genau hier in diesem Unternehmen gelandet zu sein. Ich hätte mir jedenfalls vor ein paar Jahren noch nicht erhofft, jemals mit einem Chef derart erfreuliche Gespräche in schwierigen Zeiten zu führen …

3 Kommentare bis “Kleinere Kommunikationspannen”

  1. H. Irrn sagt:

    Irgendwie erinnert mich das an „juhu, ich bin auf der Gästeliste! ….Mist, das ist ja die Speisekarte!“

  2. Sash sagt:

    @H. Irrn:
    Ganz so schlimm war der Irrtum wie gesagt nicht, da ich so oder so gekommen wäre. Nun hatte ich halt meinen Zusatzakku fürs Handy und eine Schachtel Kippen zu viel dabei …

  3. […] ich Anfang des Monats ja den Fehler gemacht habe, dem Flurfunk zu trauen und dann auf eine Grillparty getroffen war, die nicht existierte, hab ich dieses Mal brav auf die offizielle SMS aus dem Chefbüro gewartet. Und ja, nun isses […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: