Gute Umsätze (oder eben nicht)

Ein Wochenende, zwei grundverschiedene Tage,

Am Freitag musste ich noch zur Werkstatt und war früh auf der Straße. Hab dafür später auch mal eine halbe Stunde Pause gemacht. Wie dem auch sei: 10 Stunden Arbeitszeit. Ergebnis: 157,00 €. Traurig für einen Wochenendtag.

Am Samstag bin ich erst nach dem Deutschlandspiel rausgefahren. Ohne Pause, war ja eh schon spät. Ergebnis: 156,50 € in 6,25 Stunden. Das kann man durchaus gut nennen. Sogar für ein Wochenende.

Da ein Bild bekanntlich mehr sagt als 1.000 Worte:

Eindeutiges Statement: Lieber Fußball gucken als Taxi fahren. Quelle: docs.google.com/Sash

Eindeutiges Statement: Lieber Fußball gucken als Taxi fahren. Quelle: docs.google.com/Sash

(Die Tabelle zeigt den Umsatz zu Beginn jeder vollen Stunde. Google lässt sich nicht überreden, die Stunden anzuzeigen. Die Touren wurden nach Anfangszeit zugeordnet. Und zuletzt: Nicht vergessen, mein Verdienst davon beträgt nur 45% der angegebenen Werte. Brutto. Und Trinkgeld ist gerade auch eher so eine Rotgeldveranstaltung.)

13 Kommentare bis “Gute Umsätze (oder eben nicht)”

  1. 157 in 10std, davon 45% – auch wenns eine miese Schicht ist, ist der std-lohn nicht sooo miserabel wie paar mal hier von dir erwähnt

  2. senfgnu sagt:

    Naja, bisschen über 7 Euro. Wenn ich das mit meiner Arbeitszeit hochrechne, sind das 1400 brutto. Ich wär damit nicht glücklich

  3. Sash sagt:

    @Reisebusfahrer:
    Es sind trotzdem beides Wochenendschichten. Die zwei guten also …

  4. Beeliner sagt:

    Sa von 23uhr bis 5 uhr 260 euro kasse:-) irgendwas machst du falsch Kollege

  5. Sash sagt:

    @Beeliner:
    Ich hatte ein paar längere Fahrten und Leerlauf in die City zurück. Spiel nach oben war durchaus noch. Aber 260 ist auch wirklich amtlich. 🙂

  6. Ingmar sagt:

    @Beeliner @sash: Das ist bei uns Samstags Nacht eigentlich relativ normal oO

  7. Sash sagt:

    @Ingmar:
    Dass die Umsätze bei Euch besser sind, weiß ich ja. 🙂

  8. SteffKo sagt:

    Hallo,
    ist das deinem Arbeitgeber gegenüber nicht unfair wenn du nur halbe Wochen bzw. halbe Schichten arbeitest?
    Ich würde es mir nicht gefallen lassen…

  9. Taxi 123 sagt:

    Also Freitag 85,00€ Brutto und Samstag 51,56€ Brutto. Am Freitag schlecht für den Chef, aber Samstag ist okay… 🙂

  10. Sash sagt:

    @SteffKo:
    Ich bin mir sicher, dass sie sich aus geschäftlicher Sicht freuen würde, würde ich mehr arbeiten (zumindest aktuell, ab dem Mindestlohn sehen wir mal weiter), aber sie stellen zum einen jedem Fahrer frei, so viel zu fahren, wie er möchte/kann, zum anderen habe ich zumindest in einem der beiden einen meiner größten Fans, was mein Schreiben angeht, und außerdem gefällt ihnen, wie ich als Taxifahrer die Branche vertrete.
    Und: in meinem Arbeitsvertrag steht eine Mindestarbeitszeit. Wenn sie ihre Meinung ändern, würde ich das wahrscheinlich an der folgenden Abmahnung erkennen. 😉
    (Wobei: eher nicht – wir klären sowas eigentlich im Gespräch)

    @Taxi 123:
    Sind das deine Werte von diesem Wochenende?

  11. Taxi 123 sagt:

    @Sash:
    Nein, das ist Dein Bruttoverdienst bei Mindestlohn! 🙂

  12. Sash sagt:

    @Taxi 123:
    OK, da bin ich nicht gleich drauf gekommen. 😀

  13. Ex-Taxlerin sagt:

    @SteffKo

    „ist das deinem Arbeitgeber gegenüber nicht unfair wenn du nur halbe Wochen bzw. halbe Schichten arbeitest?“

    Vielleicht ist das ja in Berlin anders als am südlichen Ende des Landes. Hier sind außerhalb der Wiesn nachts allerdings nie alle Taxen unterwegs. Insofern ist hier jeder Unternehmer froh, wenn nachts überhaupt jemand die Kiste mal ein paar Stunden bewegt. Und ein halber Umsatz ist immer noch besser als gar kein Umsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: