Meldet sich der Waldschrat …

…ähm, der Landrat natürlich. Das soll keine Verunglimpfung sein, ich mag das Wort Waldschrat einfach. 🙂

Naja, was will ein Landrat von mir? Richtig: Geld. Und das zu Recht. In tiefster Nacht im tiefsten Wald wurde ich vor einiger Zeit geblitzdingst. Im beigelegten Brief klingt das natürlich weniger nach Hollywood und mehr nach gemeingefährlicher Straftat, in Anbetracht meines Vergehens konnten sie einen lebenslänglichen Knastaufenthalt aber wohl gerade noch abwenden.

Ich hab es mal wieder geschafft, mich mit genau der richtigen Geschwindigkeit erwischen zu lassen, nämlich abzüglich Toleranz mit 10 km/h zu viel. Dadurch komme ich noch mit 15 € weg, von Punkten oder sonstigem Quatsch ganz zu schweigen.

Auch wenn das jetzt nach ein bisschen wenig Reue klingt: in meiner Rechnung stehen den 15 € immerhin auch 2 Blogartikel und ein aktuelles Foto meines Autos gegenüber – und sowohl Content, als auch Drive-in-Fotografen kosten nunmal Geld.

Aber ihr wolltet sowieso nur das Foto sehen, stimmt’s?

Bitte:

Die 1925: Sauber geblitzt oder biltzsauber. Man weiß es nicht. Quelle: Sash

Bevor jemand jetzt gleich auf dumme Gedanken kommt: Ja, sie haben auch noch eine saubere Aufnahme vom Kennzeichen und ich würde auch sonst nicht im Traum daran denken, so ein harmloses Verwarngeld anzufechten.

Neben mir gibt es ja aber noch die Vollprofis, die ein paar Neuleser vielleicht noch nicht kennen: Die Top-3-Verkehrssünder 2012.

9 Kommentare bis “Meldet sich der Waldschrat …”

  1. Martin sagt:

    Oh Mann!
    Habt ihr Alle so hässliche Tafeln auf nem Dachträger!?

    Hier bei uns hatten, vor Jahren mal, einige Taxen so beleuchtete, pyramidenförmige Ungetümer am Dach.
    Waren seitlich, über die gesamte Dachlänge, voll mit Werbung und vorne stand halt „TAXI“ drauf.

  2. sepp sagt:

    hä? wie können die denn das ganze zustellen, wenn man dein kennzeichen nicht erkennen kann?

  3. Nania sagt:

    @sepp

    Steht unten drunter. Sie haben noch eine Aufnahme 😉

  4. elder taxidriver sagt:

    Ich weiß nicht Sash , ob Du ein Schiebedach hast, wenn ja: Man kann sich an den Trägern der Dachwerbung sehr gut mit den Armen hochziehen, eine Art Klimmzug, das entlastet und dehnt mal für einen Moment die Wirbelsäule.

  5. Aro sagt:

    Boah, voll die Verbrechervisage. Gut, dass sie den endlich mal fotografiert haben!

    Offenbar auch aus einem stationären Blitzer aufgenommen, wo steht der denn?

  6. ednong sagt:

    Sogar eine Linie als Warnung haben sie noch auf die Straße aufgemalt 😉

    Und du guckst so interessiert – glaubst du nicht, dass er blitzt? Oder hast du das schon vergessen?

  7. Sash sagt:

    @Martin;
    Viele, nicht alle. Aber man gewöhnt sich dran.

    @sepp:
    -.-

    @elder taxidriver:
    Nee, kein Schiebedach. Sonst wäre mir die Idee vielleicht sogar selbst gekommen. 🙂

    @Aro:
    Dank des Schreibens weiß ich das jetzt endlich:
    In Lichtenow an der B1 (Chausseestr. 33-35) Fahrtrichtung Berlin.

    @ednong:
    Na, so schnell denke ich dann auch nicht darüber nach. Die nächsten 2 Sekunden hab ich erstmal damit verbracht, die Straße wieder zu sehen …

  8. echt komplessiert, dein kennzeichen ist unsichtbar …

  9. […] die, bei denen der Beitrag zum Blitzer direkt unter dem Bild aufgehört und zum Kommentarfeld geleitet hat: Hey, man kann das Kennzeichen […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: