Teu-Heuer

Eigentlich war es ja ein witziges Pärchen, dass ich an der Yorckstraße aufgegriffen habe. Ging nur kurz ums Eck an den Anfang der Bülowstraße. Aber ich hab mich gefreut. Kundschaft cool, ein paar Euro Verdienst und so gesehen passte das alles.

Als wir angekommen waren, wurde mir dann völlig übertrieben abfällig mitgeteilt:

„Boah, also nee-hee! Das is ja mal voll teu-heuer!“

Auf der Uhr standen 5,20 € und gezahlt wurde natürlich passend. Sei es drum. Ich hab mir für meinen Teil gedacht:

„Es hätte da ein Zauberwort gegeben. In eurer Sprache lautet es wohl Ku-hurzstrecke.“

😉

8 Kommentare bis “Teu-Heuer”

  1. Aro sagt:

    Du bist ja echt diddeli-dingsbums teuer!

  2. Sonnenschein sagt:

    Dann hätten sie eben ihren Allerwertesten in Bewegung setzen und die 1 oder 2 Kilometer laufen sollen… *kopfschüttel*

  3. Busfahrer sagt:

    Ich weiß nicht Sash, das passt irgendwie nicht zusammen.

    Witziges Pärchen, coole Kundschaft aber am Ende nichtmal auf 5,50 oder 6 aufrunden?

  4. Sash sagt:

    @Aro:
    Ich weiß, furchtbar!

    @Sonnenschein:
    Ja, wäre vielleicht eine Option gewesen … 🙁

    @Busfahrer:
    Naja, am Anfang waren sie eine witzige Besatzung. Das Ende war halt eher nicht so …

  5. Steht das mit der Kurzstrecke eigentlich auch auf den Tarifaufklebern, die an den Scheiben kleben?
    Bin jetzt zwar schon so oft in Berlin Taxi gefahren, aber das wüsste ich jetzt grad nicht mehr (hab auch hier im Blog das erste Mal davon gehört).
    Zumal die Strecke TXL-Wedding oder umgekehrt auch nicht wirklich was für Kurzstrecke gewesen wäre 😉

  6. Sash sagt:

    @lichterspiele:
    Ja, die Kurzstrecke ist auf den Aufklebern vermerkt. Allerdings ohne weitere Erläuterungen, wann man sie nutzen kann.

  7. Hpbelbruder sagt:

    Hm, wenn ich andere Dienstleister in Anspruch nehme kommt manchmal sowas wie „Wenn Sie das ganze als Menü nehmen kommt es sie im Endeffekt billiger als (…)“. Ich bin ja langjähriger Blogleser und hatte bisher gedacht Sash geht die Kundenzufridenheit über die 50 Cent oder wieviel er da mehr (?) verdient hat. Nix für ungut, kann mir eh kein Taxi leisten und hab keine Ahnung.

  8. Sash sagt:

    @Hpbelbruder:
    Das Thema gab es in den Kommentaren schon öfter. Ich frage gelegentlich nach, ob es eine Kurzstrecke sein soll. Die meisten Leute indes merken sich natürlich, dass diese billiger ist. Einschränkungen kennen die meisten nicht. Da ich aber insbesondere bei einer kurzen Fahrt (und der Tatsache, dass mir eine Kurzstrecke ja auch am Ende weniger Geld bringt) nicht immer nach. Die Leute, die die Kurzstrecke kennen und wissen, wozu man sie benutzen kann, die können – und vor allem: müssen, lauf Taxiordnung – auch sagen, dass sie das wollen. Ausnahmen bestätigen die Regel, aber ein Einzelfall wie dieser (ich glaube, es waren wirklich die ersten seit ich Taxi fahre, die eine potenziell mögliche Kurzstrecke zum Normaltarif gefahren sind und es dann zu teuer fanden) sind mir keine grob geschätzt anderthalb Stunden mehr Erklärung und 50 € weniger Einnahmen pro Jahr wert …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: