Schnelles Geld

Ich hab sie gefragt: Sie wollten mich nicht verarschen. Und es war ihnen mit Trinkgeld 5,00 € wert. Manchmal hätte ich auch gerne so viel Geld:


View Larger Map

12 Kommentare bis “Schnelles Geld”

  1. Daniel sagt:

    Die Fahrt dürfte jedenfalls den Schnitt „Euro pro Besetztkilometer“ dezent nach oben drücken 🙂

  2. Aro sagt:

    Dekadent oder gehbehindert?

  3. Seismo sagt:

    So was hatte ich auch am Montag. Der Typ hat sich vom Innenhof seines Hauses zum Puff daneben bringen lassen. Zu Fuss hätte er nur über eine Strasse gehen müssen und dann noch etwa 30 Meter zurücklegen müssen. Da die Ausfahrt aus dem Hof recht schwierig ist bei Berufsverkehr und man noch dazu gegen die erforderliche Fahrtrichtung rauskommt kam die Fahrt auf 4,10. Ich hab aber gar nicht lang nachgefragt ob er mich verarschen will sondern hab ihm nur gesagt dass ich ihn überall hinbringe wenns ihm das wirklich wert ist. Was ich in Gedanken mit ihm gemacht hab schreib ich lieber nicht auf. *gg*

  4. Sash sagt:

    @Daniel:
    Das hat sie, allerdings 😀

    @Aro:
    Verpeilt und vergnügungssüchtig. 🙂

    @Seismo:
    Naja, ich hab ganz höflich nachgefragt, weil ich vermutet hab, sie wüssten vielleicht einfach nicht, wo das Matrix ist. Mir persönlich war es völlig egal – es war wirklich schnell verdientes Geld 🙂

  5. Alf sagt:

    Wer hat der hat 🙂

  6. Lanchid sagt:

    Möglicherweise eine verlorene Wette? 😉

  7. Petra sagt:

    Sieht eben schicker und reicher aus, wenn man vorgefahren wird, als wenn man zu Fuß angeschlendert kommt. Vielleicht sind die sogar von der U-Bahn-Station erst noch rückwärts gelaufen. LOL

  8. Chefarbeiter sagt:

    Das lässt sich wohl nur noch damit krönen, für so eine Strecke extra ein Taxi über die Zentrale zu rufen…

  9. Petra sagt:

    @Chefarbeiter
    Und die Krönung der Krönung – mit der iPhone-App!

  10. Sash sagt:

    @Petra:
    Naja, solange es nicht die Zentralen-App ist, erwischste damit immerhin einen unterwegs. Da isses wenigstens für den Fahrer nicht nervig…

  11. sternburg sagt:

    Okay, sie wollen ins Matrix. Da sollte man die Logik generell nicht überbewerten. Aber wo kommen sie bitte her? Haben sie sich an dieser toten Ecke plötzlich materialisiert, oder was?

  12. […] schon niedlich ist dieses Beispiel. Es war eigentlich eine Fahrt von der Warschauer Str. Ecke Warschauer Platz zum Matrix am […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: