Gute Laune

Ja, ich dachte tatsächlich, ich hätte gute Laune. Ich hab das Auto abgestellt mit einem zufriedenstellenden Umsatz, ein paar blogbaren Fahrten und durchweg passabler Kundschaft. Nur mein Trinken hab ich versehentlich im Taxi liegen lassen, wollte aber deswegen nicht nochmal zurücklaufen. In solchen Fällen spare ich mir doch die Schlepperei hin und zurück und hole mir was an der Tanke, die zuverlässig jeden Tag meinen Weg zur Straßenbahn kreuzt.

Obwohl es mitten in der Nacht war, war ich nicht alleine. Ein Kollege stand mit seiner B-Klasse auch dort und kaum dass ich mich dem Nachtschalter näherte, sprang ein junges Mädel, vielleicht 20, aus dem Fond. Sie schaffte es vor mir zur Glasscheibe und sprudelte ein paar Wünsche herunter. Handykarten, Alkoholika, Zigaretten – was man so für einen Partyabend braucht. Dazu hier und da ein Scherz und ein wenig Geflirte mit dem Tankstellenmitarbeiter in der Kabine.

„So, das wäre alles?“

„Jepp.“

„Macht 80,04 €“

„Dann mach einfach 85. Ich hab heute gute Laune!“

Das war einer der ganz seltenen Momente, wo ich direkt nach Feierabend gerne mit dem Kollegen getauscht hätte. Ohne zu zucken und meinetwegen mitsamt des Zwergen-Autos.

15 Kommentare bis “Gute Laune”

  1. ednong sagt:

    LOL – du kannst doch zufrieden sein. Immerhin hattest du doch gute Laune … 😉

  2. Sash sagt:

    @ednong:
    Ich bin auch zufrieden. Wie immer 🙂
    Oder zumindest meistens…

  3. Die Welt brauch mehr solcher Menschen, dann wäre es ein besserer Ort.

  4. Mit dem „Zwergenauto“ willst du doch nur einen Kommentar von mir provozieren, in dem ich schreibe, dass die B-Klasse gar nicht so klein ist, wie sie auf den ersten Blick aussieht, Und dass da auch locker 5 Leute reinpassen und zusätzlich eine Menge Gepäck.. Aber nein, den Gefallen tu ich dir nicht, ich kommentiere das NICHT! So.

  5. Metaxi sagt:

    Najaaaa… du weißt ja nicht, ob sie dem Taxifahrer genauso viel Trinkgeld gegeben oder alles an den Tankstellen-Menschen verschleudert hat!
    Soll Leute geben, die lassen ihren Fahrer zuschauen, wie sie das Geld mit vollen Händen aus dem Fenster werfen, um ihm dann genau den Fahrpreis in die Hand zu drücken!

  6. Daniel sagt:

    Ich hab da so eine Vermutung, was Aro für einen Wagen fährt 🙂 – ich kann mich dazu nicht räuspern, ich saß nur ein einziges Mal als Passagier in einer B-Klasse, und der Umstand, anstelle meines Fahrrades einen Kollegen bemüht haben zu müssen, lässt auch auf die Menge des zuvor konsumierten Mets schließen (wir hatten Mittelalterfest), wodurch mir verziehen sein möge, dass ich mich an die konkreten Raumverhältnisse nicht mehr so recht erinnere…

    was ich jedoch weiß, ist, dass ich, seit wir einen richtig sehr groß geratenen Kollegen haben, dieser meistens mit dem Caddy fahren darf, während ich mit der E-Klasse Vorlieb nehmen muss (nein, ich habe nichts gegen den E-Mercedes, aber was bequemes Sitzen angeht, liegt der Caddy halt weit vorne)

  7. Sash sagt:

    @Aro:
    Die Menge Gepäck hab ich neulich gesehen. Aber die Kunden hatten Glück: Da stand noch ein Sash mit Zafira rum… 😉
    Gut, aber Autobashing ist echt ein bisschen lame – ich kann die B-Klasse ja nur als Beifahrer bewerten. Da trifft es Zwergen-Auto aber ganz gut 🙂

    @Daniel:
    Ich gehöre ja auch zu denen, die bei Cheffe nach Opel oder VW betteln werden, sollten diese wieder auf Mercedes umsteigen wollen.

  8. Sash sagt:

    @Metaxi:
    Das stimmt natürlich. Aber das sind auf jeden Fall gute Vorzeichen 🙂

  9. Aro sagt:

    @Sash
    Für einen 2,50-Meter-Mann dürfte aber fast jedes Auto ein Zwergenauto sein, oder…?

  10. Sash sagt:

    @Aro:
    Sooo groß wirke ich nur aus deiner Perspektive 😉

  11. Sash sagt:

    @Aro:
    Na, so unerwartet war der jetzt ja wohl nicht, oder? 😉

  12. Aro sagt:

    @Sash
    Nein, du hast recht. Eine gewisse Grundfiesheit ist mir bei dir natürlich längst bekannt.

  13. Sash sagt:

    @Aro:
    Eben. Ich bin davon ausgegangen, dass du das weisst…

  14. ednong sagt:

    Oh, is Aro sooo klein. Dabei biste doch wirklich nich so groß, Sash 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: