Ohren anlegen

Wie in alten Zeiten!

Es hatte ja seinen Grund, dass ich den Behindertenfahrdienst geliebt habe. Und es waren nicht ausschließlich die Kunden. Ich stehe auch darauf, große Autos durch kleine Straßen zu bewegen. Der Schwob wird bestätigen können, dass ich mit dem Sprinter alles in Angriff genommen habe, was irgendwie den Eindruck zuließ, ein Smart käme da durch.

Der „Eisbär mit angelegten Ohren“ ist dabei zu einem geflügelten Wort geworden, denn lange Zeit fuhr ich einen Wagen namens Eisbär, und an besonders engen Stellen war man eben mal genötigt, die Ohren anzulegen, also die Spiegel einzuklappen. Diese Unerschrockenheit meinerseits hat zum einen dazu geführt, dass ich mit dem Teil sogar in Gablenberg immer einen Parkplatz gefunden habe (ich möchte unbedingt bei google zum Thema Parkplätze und Gablenberg gefunden werden 😉 ), zum anderen hat sie uns schon durch Weinberge geführt und sicher dem ein oder anderen Autofahrer Angst gemacht.

Hier in Berlin ist das alles etwas anders. Mein Einsatzgefährt ist zum einen deutlich kleiner, aber viel bedeutsamer ist: Die Straßen sind auch wesentlich weiter hier. Ich hab hier sogar langsam Angst, das Einparken zu verlernen.

Nun hat es mich aber neulich Nachts in die Bötzowstraße verschlagen, die von einem entladenden LKW blockiert wurde, und in Ermangelung eines weiteren Schwaben an meiner Seite hat der Kunde eben kurz die Navigation an der rechten Seite übernehmen müssen. Dieses Mal musste ich allerdings nur einen Spiegel einklappen, was seichtes zum Wiedereinstieg also.

Der Kunde hat sich gefreut, seinen Teil zur Fahrt beitragen zu können. Und bei fast 5 cm Spielraum ist ja auch keine allzu genaue Navigation nötig 🙂

18 Kommentare bis “Ohren anlegen”

  1. Nihilistin sagt:

    Tut mir leid – du kommst bei der Google-Suche erst an 8. Stelle 🙂 Aber ich hab mir das Vergnügen erlaubt, für Deine Statistik dann einmal draufzuklicken.

  2. Der Maskierte sagt:

    Was macht den Gablenberg so qualitativ, dass er hier explizit erwähnt werden muss? Am besten mit ausreichend deskriptivem Bildmaterial.

  3. Richard sagt:

    Ich habs auch mal überprüft, war sogar erst das 9. Ergebnis. Kann man also noch bissl optimieren 😀

    Dass das draufklicken hilft bezweifle ich allerdings. Besser wären Links von anderen Blogs mit entsprechenen Stichwörtern 😉

    Parkplätze in Gablenberg (oder anderswo, aber vielleicht hilft eine weitere Erwähnung ja ;-)) zu finden ist schon ganz nett, wenn man sich auch kleinere Lücken zutraut. Natürlich nur solange sie trotzdem ausreichend groß sind 😉 Dann kann man Parkplätze nutzen, an denen andere gleich mal vorbeifahren. Auf diese Weise habe ich z. B. die letzten Jahre immer nen Parkplatz an der Uni gefunden, auch wenn das Parkhaus ansonsten voll war. Man musste zwar ein bisschen aufpassen, konnte nur rückwärts rein und musste auch die Spiegel einklappen, aber das war ein lösbares Problem 🙂

  4. Richard sagt:

    Hat’s schon geholfen? 😉 Wenn man nach „Parkplätze IN Gablenberg“ sucht hast Du schon den 7. Platz 😀

  5. Nobody sagt:

    Wenn wir jetzt aber hier in den Kommentaren auch immer Gablenberg und Parkplätze schreiben, sollte das den Wert doch nach oben treiben oder?

  6. Richard sagt:

    Die Parkplätze Gablenberg hier zu erwähnen müsste schon helfen – leider aber nur ein wenig. Mehr würde es bringen, die Gablenberg-Parkplätze auf anderen Websites zu erwähnen, natürlich mit Link hierher. Aber SPAM wird in „diesem Internet“ nicht so gern gesehen 😉

  7. Sash sagt:

    @all:
    Danke! „Parkplätze Gablenberg Platz 1“ 😀 😀 😀

    @Der Maskierte:
    Nichts. Da hab ich ca. 2 Jahrzehnte lang gewohnt und es verdammt schwer, abends mit nem Sprinter Parkplätze dort zu finden. That’s all!

  8. Der Maskierte sagt:

    @Sash

    Sprinter? Falsches Gerät! Da nimmst einen Panzer, der parkt auf allem supergut. Kann ich dir aus eigener Erfahrung nur empfehlen. 🙂

  9. Sash sagt:

    @Der Maskierte:
    Hab im letzten Jahr einen Kompromiss gefunden: Sprinter von der Bundeswehr. Hieß Leo…

  10. Der Maskierte sagt:

    @Sash

    Ausgezeichneter Kompromis. Und wie parkt der sich so AUF allem? Mein Leo2 schluckt doch bisschen viel Kerosin auf 100 Meter. 😉

  11. Sash sagt:

    @Der Maskierte:
    Muss zugeben, dass die Geländegängigkeit nur bedingt einsatztauglich war…

  12. Nobody sagt:

    Ein Leo der nur bedingt einsatztauglich ist? Das würde ich reklamieren!!!!! Also auf meiner Liste bist du noch auf Platz 7. Wirklich schon Platz eins? Obwohl für uns bist du doch immer die Nummer Eins!!!

  13. Ingmar sagt:

    Ich versuche eher, jede Engstelle zu vermeiden, alleine schon, weil ich immer ohne zweite Person fahre (es sei denn, es handelt sich um einen Liegendtransport). Aber du magst es offensichtlich, dich und dein Auto auch mal auf die Probe zu stellen (Schneedriften etc., wobei der Sprinter bei Schnee ja sehr gerne mal zum Festfahren neigt). Die Angst, das eigene oder fremde Autos bei solchen Geschichten zu ruinieren ist doch recht präsent 🙂

  14. Sash sagt:

    @Nobody:
    Vielen Dank 🙂
    Bei Google stehe ich jetzt gerade auf Platz 3 – aber ich weiss aktuell gar nicht, ob Google da die Suchanfragen oder so mit einarbeitet.

    @Ingmar:
    Also ich muss auch klarstellen, dass ich es nicht darauf anlege, mein Auto zu beschädigen. Im Zweifelsfall hab natürlich auch ich einen Rückwärtsgang. Ich hab einfach ein gutes Auge dafür, ob es passt – und wenn ja: Dann kriege ich das auch hin 🙂

  15. Alex sagt:

    hat längerfristig geklappt

    „parklplatz gablenberg“ platz 1 🙂

  16. Sash sagt:

    @Alex:
    Hab es neulich auch schon mal überprüft. Das ist irgendwie geil 🙂
    Und gar nicht so schlecht. Ich hatte damals mit meinem Sprinter schon manchmal das Gefühl, der nächste freie Parkplatz ist mindestens in Berlin oder so…

  17. Wahlberliner sagt:

    Haha, kurzer Test 2 Jahre später: Bei Google „Parkplatz Gablenberg“ das erste Ergebnis….

    …auf Seite 17!

    😉

  18. Sash sagt:

    @Wahlberliner:
    Ist doch schön zu sehen, dass Google mit der Zeit geht. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: