Hoffnungslosigkeit, grenzüberschreitende

Juhu, ein Haufen belgischer Mädels im Auto! Eine ausgelassene Truppe, nettes Palaver und sonst keine Komplikationen. Wir haben uns über Berlin unterhalten, darüber dass die Stadt relativ günstig ist, niedrige Mieten und die Welt an sich. Wo ich denn wohnen würde, war eine Frage, und ich hab wahrheitsgemäß mit „Marzahn“ geantwortet. Kann man bei Belgierinnen auch mal machen, da kommt ja nicht der ewig gleiche Spruch…

„Hihi, Cindy aus Marzahn!“

… oder doch 🙁

„Jetzt sagt bitte nicht, dass die es bis nach Belgien geschafft hat.“

„Wir sehen nur deutsches Fernsehen! Das belgische ist so scheiße, da kommt nur Schrott!“

Hm, so kann man sich sein Mitleid auch verdienen…

14 Kommentare bis “Hoffnungslosigkeit, grenzüberschreitende”

  1. David sagt:

    Nur so aus Interesse: Dann kamen die offensichtlich aus dem holländischen Teil Belgiens?! Von holländisch nach deutsch ist es ja nicht so weit wie vom französischen aus. Ich käm jedenfalls nicht auf die Idee, mir Holländisches/französisches Fernsehen reinzuziehen, komische Sache das.

  2. Martin sagt:

    @David In Belgien gibt es eine (gar nicht so kleine) Deutschsprachige Gemeinschaft. Deutsch ist neben Niederländisch und Französisch dort die dritte Amtssprache.

  3. Der Maskierte sagt:

    Wie bitte? Es geht noch schlechter als die deutsche Gehirnerweichung?

    Wie gut, dass ich kein TV mehr habe.

  4. Bounce sagt:

    Ich lebe in Belgien (flämischer Teil) und finde generell die TV-Unterhaltung hier besser. Vor allem wegen Filmen im Orginalton, Nachrichtensendern in verschiedenen Sprachen und aus verschiedenen Ländern.
    Ok, es läuft auch Müll – aber ein belgischer Dieter Bohlen ist mir noch nicht untergekommen….

  5. Matthias sagt:

    Ich hab gehört, Zuschauer unter 14 Jahren empfinden das Fernsehen in Belgien oft als unterirdisch, äh… ich meine als so peinlich, dass sie am liebsten im Boden versinken, oh achherrje, ich hör lieber auf.

    Nur die Comedy soll da besser sein als in Deutschland, schließlich gehen die Belgier nicht zum Lachen in den Keller, sondern .. nu ist aber Schluss jetzt!

  6. Sash sagt:

    @David:
    Keine Ahnung, so genau haben wir das nicht erörtert.

    @Der Maskierte:
    Es ist erschreckend, nicht wahr?

    @Bounce:
    Ich gebe ja zu, ich hab mir nicht die Mühe gemacht, das zu recherchieren. Zumal sich die Qualität ja auch schlecht messen lässt…

    @Matthias:
    Das war jetzt aber unterirdisch.
    Verdammt, blöde Versuchung…

  7. Ingmar sagt:

    Wie sagten „Die Ärzte“ schon in weiser Vorraussicht: „Wohnst in Marzahn, das ist ziemlich hart […]“
    Allerdings war der Kontext wohl ein anderer 😉

  8. Nick sagt:

    Solange Sash nicht zum Schwert greift und nach Polen geht, sollte man sich keine allzugroßen Sorgen machen 😉

  9. Sash sagt:

    @Nick und Ingmar:
    Ich plane keine Feldzüge, ich schwöre. Wenn jetzt allerdings einer mit dem Taxi nach Polen möchte…

    (kuriose Anmerkung: Ich wurde tatsächlich heute gefragt, wo der Bus nach Polen fährt und hab mich daraufhin mit einem Kollegen darüber unterhalten, dass wir durchaus auch rüberfahren würden. Ende der sinnlosen Klammer in 3, 2, 1… )

  10. Aro sagt:

    Oh, Belgien existiert noch?

  11. nadar sagt:

    Ich oute mich auch als TV-Abstinenzler und muss deswegen fragen: was hat es mit der rosaroten Marzahner Cindy auf sich?
    (vermutlich $soap, aber man darf ja noch hoffen…)

  12. Sash sagt:

    @Aro:
    Tut es. Bis zur nächsten Flut oder so…

    @nadar:
    Musste googlen. Ist eine Comedy-Figur, gespielt von Ilka Bessin aus Berlin (aber soweit ich weiss Schöneberg). Ist halt die ganz klassische Asi-Braut im Jogginganzug, ’n bisschen Arbeitslosen-Bashing in Halblustig. Ich fand sie nie soo sonderlich lustig – gäbe aber definitiv schlimmeres, wenn es inzwischen nicht irgendwie die einzige Assoziation mit Marzahn in diesem Land wäre 🙁

  13. nadar sagt:

    Danke für die Aufklärung. Dürfte nicht der Mühe wert sein, mehr darüber herauszufinden.

  14. Anise sagt:

    Anfangs fand ich sie ganz ulkig, aber es wiederholt sich und kommt nichts Neues dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: