Wo alle Kollegen wenden

„Dann wünsche ich Ihnen noch eine gute Nacht!“

„Danke junger Mann. Und seien Sie bitte so gut: Da hinten ist eine Wendestelle, so kommen sie dann bequem wieder hier raus.“

„Keine Sorge, das krieg ich schon hin.“

„Jaja, alle ihre Kollegen wenden immer direkt hier vor dem Haus und fahren alles kaputt!“

Ich stelle mir das Leben in dieser kleinen Außenbezirkssackgasse echt spannend vor, wenn da laufend Horden von Taxifahrern einfallen und alles kaputt fahren. 😀

11 Kommentare bis “Wo alle Kollegen wenden”

  1. Joe sagt:

    Stellt euch vor, da hätte ein Taxifahrer-Rowdy einen Gartenzwerg ermordet. Da hört der Spass dann aber auf. Sofort ausbürgern diese Aggressivlinge 😉

  2. Cliff McLane sagt:

    Naja, so witzig ist das nicht. Ich habe hier aufm Land mal an einer Stelle gewohnt, wo ein ansässiger Betrieb gelegentlich Lieferungen per Lkw bekam, und der die Fahrer nicht darauf hingewiesen hat, dass es einen Wendekreisel gibt. Der war wegen dazwischenliegendem Baumbestand von der Abladestelle aus nicht einsehbar. Da habe ich die irrsinnigsten Wendemanöver gesehen. Und gehört, vor allem. Lkw piepsen ja beim Rückwärtsfahren sehr aufdringlich.

    So einen Hinweis würde ich in mein geistiges Notizbuch als „sehr freundlich, mitgedacht, aber nicht nötig“ aufnehmen.

  3. Wer wird Milieunär ? sagt:

    Die Kollegen achten eben auf den Kilometerschnitt.. , nee Scherz beiseite:

    Sascha Bors der Taxi-Zille der Jetztzeit ( Gildet auch für ‚Ganz mieses Stadium‘)

  4. Taxi 123 sagt:

    Dat sind einfach zu ville von Euch – da in Berlin!

  5. Schirrmi sagt:

    Tips und Tricks von Einheimischen würde ich nicht immer so locker wegwischen :-). Kenne ich aus eigener Erfahrung.

    Liebe Grüße,
    Schirrmi

  6. dingens sagt:

    Denkfehler!
    Wenn der Typ sich regelmässig nach Hause fahren lässt wird er hinsichtlich dort wendender Taxifahrer vielleicht doch eine ganz andere Wahrnehmung haben.
    Der Straßénverkehr vor Ort mag ansonsten noch so langweilig sein: Aber immer wenn er nach Hause kommt sieht er Taxifahrer dort wenden!

  7. Sammeltaxistammkunde sagt:

    Lach nicht, ich sage meinen Sammeltaxi-Fahrern mitlerweile auch immer, dass sie mich bitte am Anfang der Sackgasse rauslassen sollen, obwohl ich am Ende davon wohne. Rückwärts fahren ist kacke, und beim Wendeversuch hat eben tatsächlich schon mal einer den Laternenmast gerammt, weil das eben nur ein schmaler Fußweg und weder Fahrbahn noch Wendeplatte ist, wo er drehen versucht hat. Ein angestellter Fahrer, d.h. da Unfall mit Dienstfahrzeug, ist grundsätzlich die Polizei zu verständigen. Ganz großes Kino. Wegen einer selbstverschuldeten eingedellten/angeknacksten Kunststoff-Stoßstange. Inklusive Wartezeit, bis die Polizei ’ne Streife frei hat, für nen Bagatellschaden in den Außenbezirk zu fahren. Yay. Was der Zeitaufwand und damit Verdienstausfall hatte … arme Sau.
    Und das nur, weil er bei einer Fahrt für wahrscheinlich unter 10 EUR gemeint hat, seine Wendekünste demonstrieren zu müssen.
    (Die besondere Gemeinheit ist, dass unsere Sackgasse tatsächlich gar keine Wendeplatte hat. Man muss also alles im Rückwärtsgang fahren, wenn man nicht einer der Garagenbesitzer ist und Wenden in 3 Zügen beherrscht.)

  8. Sash sagt:

    @Joe:
    Na gut, DA ist wirklich Ende! 😉

    @Wer wird Milieunär:
    Danke! 🙂

    @die meisten bisher:
    Ich wische die durchaus oft hilfreichen Tipps der Ortsansässigen eigentlich nie beiseite. Und mir ist auch klar, dass wenn von drei Taxifahrern nach Hause drei doof wenden und einer vielleicht noch am Zaun andockt, das aus Kundensicht ein sinnvoller Hinweis ist. Hat zweifelsohne alles seine Berechtigung. Aber das war jetzt auch nicht als Grundsatzartikel zu dem Thema gedacht. Es war einfach lustig, dass Fahrgäste in der Einöde angemerkt haben, dass da „alle Taxifahrer immer alles kaputt fahren“.

  9. Ich sagt:

    😀
    Gut, dass ich weiß dass Du in Berlin fährst – hier in der Gegend wüsste ich sofort, wer das gesagt hat *gg*. Und sogar mit Recht, aus den von „dingens“ angeführten Gründen. Sie fährt 2-3 x die Woche Taxi und jeder „neue“ Taxifahrer den sie nicht auf die Wendeplatte hinweist wendet mit 2 Rädern auf ihrem Vorgartenrasen 😎

  10. Sash sagt:

    @Ich:
    Berlin, die große Anonymisierungsmaschine.

  11. Judi sagt:

    Apropos Anonymisierungsmaschine – keine Ahnung wie ich es geschafft habe aus „Judi“ „Ich“ zu machen. Dabei habe ich das doch geschrieben. Also Judi. Weil das bin ja ich *schwurbelstrubbelverwirrungentwirr*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: