Nachdenklich…

Nachdenklich stimmt es mich ja dann schon, dass ich derzeit anfange, auf die Ortskundeprüfung zu lernen.
Ich? Ein Mensch, der nach 4 Jahren Fahrtätigkeit insbesondere eines zu sagen weiss: Mein Orientierungssinn ist gut, aber ich kann mir keine Straßennamen merken. So ist das nach wie vor, aber ich stelle fest, dass es wohl eine Möglichkeit geben muss, sich umzustellen.
Denn ich sitze nun hier in Berlin-Marzahn und jongliere mit ein paar Straßennamen, die mir wie dem Großteil der Bevölkerung unseres Landes eher aus den Nachrichten, denn aus der Nachbarschaft bekannt sind. Und ich will Panik gehabt haben davor, dass ich in Stuttgart eine Ortskundeprüfung ablegen muss?
Vielleicht stimmt es ja tatsächlich, dass das vermeintliche Wissen einen eher behindert als dass es einem nützt. Mal sehen, was ich in ein zwei Monaten, wenn das Wissen um das hundertfache gestiegen sein sollte, zu diesem Thema zu sagen habe…

Noch ortsunkundige Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: