Begonnen der Straßenkampf hat…

So, der Sash ist inzwischen fleissig am Lernen für die Ortskundeprüfung…
Ohne schon genau zu wissen, wie ich das finanzieren werde, habe ich beschlossen, die Geschichte mit dem Taxischein jetzt durchzuziehen, weil ich das wirklich für die richtige Wahl halte. Noch kann ich auch nicht einmal ansatzweise erfassen, was da alles an Lernerei auf mich zukommt, aber ich lasse mich überraschen. Die Aussicht darauf, mich binnen dieses Jahres besser in Berlin auszukennen als der durchschnittliche Berliner, erscheint mir irgendwie sehr verlockend. Alle, die mich kennen, wissen, dass ich recht selten vom Ehrgeiz gepackt werde… aber manches Mal gibt es sogar das.
Witzig ist mein gestern erstandenes Lernmaterial. Ich hab mir zwei Stadtpläne zugelegt, und das ungeachtet der Tatsache, dass ich noch mindestens einen von meiner Taxischule bekommen werde. Der eine ist ein großer Übersichtsplan und hängt an der Wand, der andere ist nur ein City-Plan, der in manchen Details etwas genauer – besser: genauer zu erkennen – ist.
Das ist jetzt nicht spektakuär, aber ratet mal, wo der Verlag sitzt, der die Pläne rausgibt?

Besser!

Ostfildern! Jetzt wohne ich in Berlin und unterstütze die schwäbische Wirtschaft immer noch, ist das nicht traurig?
Naja, in diesem Blog war es das dann voraussichtlich mit der ganzen Taxi-Geschichte. dafür hab ich jetzt nen eigenen – themenspezifischen – Blog. [hat sich erledigt]

Nun zu dem, was hier auch reingehört: Ich bin immer noch krank. Deswegen sitze ich auch zu dieser nachtschlafenden Zeit schon wieder am PC: Ich warte auf die Wirkung der Schmerzmittel. Bei mir sind es bald zwei Wochen, die ich mit Halsschmerzen kämpfe, aber selbst Ozie hat nun knapp eine Woche hinter sich. Immerhin bräuchte theoretisch nur einer von uns zum Arzt gehen, den die Symptome gleichen sich wie ein Ei dem anderen, und ich hab so meinen Verdacht, wie die Übertragung vonstatten gegangen sein könnte.
Ralf scheint auch ein bisschen weniger betroffen zu sein, aber ganz fit war der auch nicht immer. Also wer immer uns jetzt in nächster Zeit besucht, plant etwa 30 bis 40 Euro Extrakosten mit ein, je nach Schmerzgrenze. Insbesondere, wenn ihr mit mir und/oder Ozie rumknutschen wollt…

So, jetzt ist das aber schon wieder ein witzig langer Eintrag geworden, und ich will eigentlich gleich noch eine Zielfahrt lernen. Bis bald, Leutz!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: