Die etwas andere Begründung

Als oft am Ostbahnhof stehender Fahrer steht für mich fast täglich die Frage „Oberbaum- oder Elsenbrücke?“ auf dem Plan. Der Unterschied in Sachen Zeit und Preis ist nicht groß, eigentlich geht es überwiegend darum, was die Fahrgäste lieber haben. Oder wie ich gerne zu ihnen sage:

„Wissen Sie, ich erspare mir gerne dieses ‚WAS? Wie fahren SIE denn?‘.“

Jeder hat so seine Lieblingsstrecken. Eine bisher nie gehörte Begründung für die Streckenwahl hat nun eine junge Dame gehabt …

„Soll ich über die Oberbaum- oder die Elsenbrücke fahren?“

„Die, äh … also nicht die Oberbaum. Die andere.“

„Das wäre die Elsen.“

„Ja, die Oberbaum will ich ja sehen, deswegen müssen wir über die andere.“

Und tatsächlich hat sie (mäßig erfolgreich) von der Elsenbrücke aus ein Foto geschossen. Für Mutti. Mal was anderes. 🙂

4 Kommentare bis “Die etwas andere Begründung”

  1. ELP sagt:

    Wobei die Oberbaumbrücke ja wirklich sehenswert ist.

  2. elder taxidriver sagt:

    Oberbaumbrücke:

    ‚.. Massive, siebenbogige Stahlbetonkonstruktion, granit- und ziegelverkleidet. Neben der Fahrbahn Aufbauten im Stil der
    Backsteingotik über einem Viertel der Brückenbreite: Gehweg als Arkadengang, darauf die Hochbahnstrecke. Zwei ‚Warttürme‘ , nach dem Vorbild des Mitteltorturms in Prenzlau auf die ehem. Funktion als Zollbrücke anspielend..‘

    DEHIO, Handbuch der Deutschen Kunstdenkmäler, Berlin

  3. Aro sagt:

    Und dann gäbe es auch noch die Alternative Schillingbrücke. Die fahre ich normalerweise.

  4. […] ging es wieder nur um die Frage, ob ich über die Oberbaum- oder die Elsenbrücke fahren sollte. Wie die meisten entschied sich dieser Fahrgast für die Elsenbrücke. Warum, das musste er mir […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: