Begeisterte Kunden

Die Kundin hatte nun wirklich keine sonderlich spannende Fahrt anzubieten. Eine kleine Nebenstraße in Friedrichshain, keine 3 Kilometer vom Ostbahnhof entfernt. Im Grunde kenne ich mich in der Gegend gut aus, aber wie das so ist: Manchmal kommt man mit den kleinen Straßen, die man nicht regelmäßig befährt, auch mal durcheinander. War das jetzt die vierte oder fünfte Querstraße?

So ähnlich hab ich das auch der Kundin gesagt, als ich kurz vor dem Ziel kurz anfragte:

„Ich bin mir gerade nicht sicher: Hier ab oder erst die nächste?“

„Die nächste Straße!“

„OK, sorry. Alles merkt man sich auch nicht…“

Dazu ein nettes Grinsen aufgesetzt, fertig. Was allerdings schön war, war ihre Antwort:

„Oh, nein nein! Das ist kein Problem! Ich bin ja jetzt schon ganz begeistert von ihnen!“

Unglaublich: Ein Taxifahrer, der nur einmal nachfragt, wo er genau abbiegen muss… 😀

5 Kommentare bis “Begeisterte Kunden”

  1. ednong sagt:

    Na Mensch, sie meinte doch nicht dein Nachfragen …

  2. Aro sagt:

    Stimmt. In gewissem Licht sieht Sash von der Seite aus wie der junge Peter Alexander… 😉

  3. anonym sagt:

    Daß Peter Alexander, in jungen Jahren oder später, einen Bart trug, ist mir völlig neu. Aber ich hatte auch schon die Vermutung, daß es nicht die Fahrkünste waren oder die Ortskenntnis, die die Kundin beeindruckt haben, sondern eher das freundliche Verhalten des Fahreres oder irgendwelche Äüßerlichkeiten (wie Körpergröße) bzw. das weltgewandte Auftreten eines Großstädters oder alles dies zusammen. Ganz im Ernst.

  4. Sash sagt:

    @ednong:
    Ach so… 😉

    @Aro:
    Herzlichen Glückwunsch! Dein Kommentar hat dafür gesorgt, dass Ozie mich über eine Stunde nach dem Lesen desselben mit einem Lachflash geweckt hat und mir unbedingt davon erzählen musste 😀

    @anonym:
    Ehrlich gesagt, ich glaube, es ging wirklich darum, dass ich die Straße gleich vorweg einzuordnen wusste und zumindest mal keinen Umweg gefahren bin. Aber die anderen Interpretationen sind natürlich ungleich schmeichelhafter, danke also dafür 😀

  5. highwayfloh sagt:

    Hehe…

    da war wohl der Gedanke des Einflusses der „Schwerkraft“ bei Kurvenfahrt mit entsprechendem Tempo im Spiel … 😉

    SCNR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: