Juhu! Rekord!

Oder so ähnlich…

Ich bin in aller Regel und abgesehen von den ersten fünf Minuten des jeweiligen Tages ein recht fröhlicher Mensch. Das in Kombination mit meiner Gelassenheit führt dann dazu, dass ich mich bei der Arbeit nicht so schnell echauffiere.

Klar, hier mal ein paar Idioten im Auto, da mal wenig Umsatz… bisher hat immer ein Blogeintrag gereicht, um wieder runterzukommen. Am vergangenen Montag hat sich das zwar nicht geändert, aber die Tendenz ging doch recht stark in Richtung Galgenhumor.

Mit viel Anlauf, das heißt mit ziemlich schlechten Zeitpunkten zum Anstellen an der Halte und ungünstigen Fahrtwegen, habe ich den schlechtesten Stundenumsatz ever eingefahren. Nach fast genau 5 Stunden im – oder besser ums – Auto hab ich entnervt die Flucht ergriffen und versucht zu akzeptieren, dass ich bis dato nur 2 Touren gefahren habe.

Noch dazu waren es 2 schön kurze Touren, sodass ich einen Gesamtumsatz von 14,60 € zu verbuchen hatte. Plus 1,40 € Trinkgeld immerhin.

Jammern in Zahlen:

Stundenumsatz: 3,04 €

Stunden-Bruttolohn: 1,37 €

Trinkgeld pro Stunde: 0,29 €

Ungefähres Netto pro Stunde: 1,50 €

Autsch! 🙁

14 Kommentare bis “Juhu! Rekord!”

  1. Peter Siepe sagt:

    1,5€ netto – WOW, noch so ca. 289 Jahre und du bist reich.
    Darfst dir nur nix kaufen. dann wirds hinkommen 😛

    *duck und wech*

  2. Taxi 123 sagt:

    Mein Rekord ist 4 Stunden am selben Halteplatz mit gar nichts. Aber ein Kollege hat es einmal geschafft, zum Schichtbeginn an einen Halteplatz zu fahren und zum Schichtende von demselben Halteplatz wieder zur Garage – zwischendurch hat er (oder sein Auto) sich nur überhaupt nicht bewegt. 🙂
    Ich rechne meinen Stundenlohn nicht mehr aus! Das ist viel zu deprimierend. Ich freue mich lieber morgens, daß ich genügend Zeit hatte, in meinem spannenden Buch bis zum Ende der Geschichte zu kommen. 😉

  3. Hui, das ist echt nicht viel… aber das gleicht sich wieder mit anderen Tagen aus… gehe ich mal stark von aus..

  4. Aro sagt:

    Entweder hat dir dein Kollege Müll erzählt oder er ist (sorry) nicht der Schlauste. Niemand bleibt doch die ganze Schicht an einer Halte stehen. Auch keine vier Stunden, außer man kommt nicht raus (z.B. am Flughafen).

  5. Aro sagt:

    Ach Sash,
    das wirste vielleicht öfter mal erleben. An solchen Tagen mch ich einfach Feierabend.

  6. Nicolas sagt:

    Denk Dir nichts. Die Kneipenumsätze sind momentan auch grottig. Ein Viertel bis die Hälfte von normal…

  7. Der Maskierte sagt:

    An so Tagen wäre man lieber im Bett liegen geblieben. Das Gefühl ist mir wohlbekannt.

  8. Taxi224 sagt:

    Gib aber nicht alles auf einmal aus 😉

  9. Sash sagt:

    @Peter Siepe:
    Optimistische Rechnung. Aber einen Versuch wert 🙂

    @Aro:
    Ich hab mich während dreieinhalb Stunden schonmal am Ostbahnhof mit nem Kollegen festgequatscht. Und nach 2 Stunden willste als Erster einfach nicht mehr abhauen 🙁
    Aber zu dieser Nacht: Ich hab ja dann Feierabend gemacht.

    @Altenheimblogger:
    Das HAT sich gefälligst auszugleichen!!! 😉

    @Nicolas:
    Sowas hab ich erwartet…

    @Der Maskierte:
    Ja, ein großer Verlust wäre es nicht gewesen…

    @Taxi224:
    Ich weiß, immer nur eine Kugel Eis auf einmal 😀

  10. Aro sagt:

    Was machen eigentlich all die armen Schweine, die keinen Blog haben, für das sie während der langen Wartezeit schreiben können?
    Ich habe jedenfalls die Erfahrung gemacht: Kaum ist man endlich in einem Text richtig drin, schon kommt ein Fahrgast und stört. Nüscht funktioniert richtig.

  11. Sash sagt:

    @Aro:
    Ich mach mir immer nur kurze Notizen. Ich unterhalte mich mit Kollegen, und lese vor allem viel…

  12. Nicolas sagt:

    Die Durststrecke ist wohl auch bei Dir überwunden. Seit Donnerstag sind abends wieder Leute unterwegs…

  13. Paramantus sagt:

    Mit 1,50 nicht zufrieden sein? Das ist spätrömische Dekadenz, hätte jemand vor ein paar Monaten dazu gesagt… 😉

  14. Sash sagt:

    @Paramantus:
    Ja, und diesen Jemand möchte ich gerne mal beim Versuch sehen, mich an so einem Tag zum Arbeiten zu zwingen. Also meinetwegen dürfte der ruhig am Bahnhof rumstehen und Leute ins Taxi lotsen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: