Elchtest light

Erinnert sich hier noch jemand an den „Elchtest“?

Hach, wieder was, was inzwischen bei Twitter mit dem Hashtag #wannafeelold gepostet wird. Der Elchtest war mal ein Ding vor 20 Jahren und die, die dabei waren, wissen das halt noch. Neben all den Witzen damals hat kaum jemand das sonderlich ernst genommen. Außer den A-Klasse-Fahrern, die dann in der Kneipe einen kippen gegangen sind. 😉

Und dann fahre ich gestern in Rudow eine Straße entlang, vor mir biegt ein entgegenkommendes Auto links ab und bleibt dann unerwartet auf meiner Spur stehen.

„Jesses!“,

entfuhr es meiner Kundin, als ich dann doch eher überraschend auswich.

Wir waren eher bei 40 km/h, die 2140 steckte das locker weg, alles ok. Aber sowas passiert eher selten. Vielleicht, weil die Anzahl der Elche in Rudow begrenzt ist.

6 Kommentare bis “Elchtest light”

  1. Ulf sagt:

    Aus so einer (für mich jedenfalls) zwar nicht alltäglichen, aber doch allwöchentlichen 0-8-15-Allerweltssituation einen zum Brüller taugenden 11-Zeiler zu machen – ich beneide Dich um diese grandiose Fähigkeit.
    Du solltest mal was mit Schreiben machen.
    Ich werde Dich sooooo vermissen.
    R.I.P. 😢

  2. Roichi sagt:

    Hatt ich auch gestern. Mehrmals.
    Die gesamte Turmstraße lang immerwieder Leute, die in zweiter Reihe halten und der dahinter, bzw. fast direkt neben mir schert aus ohne Blinken, schauen, igrendwas zu merken. Oder Porschefahrer die einfach aus der Parklücke Wenden ohne auf andere zu achten.
    Zum Glück war immer die Gegenfahrbahn frei.

    War gestern Vollmond oder so?

  3. Ivy sagt:

    Ööh, bitte was? R.I.P.?!? Nee, oder?!

  4. Wahlberliner sagt:

    @Roichi: Deshalb liebe ich den Sicherheitsabstand, so richtig wohl fühle ich mich auch in der Stadt erst bei 50m. Und jeden Idioten, der sich da zwischen reindrängt, könnte ich an die Wand klatschen…

  5. Sash sagt:

    @Ulf:
    Du hast keine Ahnung, wie sehr ich mich immer noch über solche Kommentare freuen kann. <3

    @Roichi:
    In Berlin heißt das Wochenende. 😉

    @Ivy:
    Doch. Sorry.

  6. Ivy sagt:

    Lieber Sash, ich hatte das auf deine Person bezogen, deshalb das schiere Entsetzen.🙈Schade, schade, dass dein Taxiblog geht, sehr sehr schön, dass es dir gut geht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: