Die eindeutig bessere Wahl

Ich verkündete der Kundin, dass das mit der Kurzstrecke wie von mir prophezeiht hingehauen hätte und nun vier Euro von ihr bekommen würde. Sie drückte mir allerlei Kleingeld in die Hand und fragte, ob das so stimmen würde. Ich kam alleine beim Zählen der Euro-Münzen auf sieben Euro, nebenbei lag aber noch einiges an Centbeträgen auf meiner Handfläche …

„Ja, reicht definitiv. Ich würde sogar sagen, dass das eher schon zu viel ist.“

„Dann stimmt das so. Besser zu viel als zu wenig sag ich immer!“

Die Einstellung gefällt mir. 🙂

3 Kommentare bis “Die eindeutig bessere Wahl”

  1. Mic ha sagt:

    Apropos Kurzstrecke: Gestern war wohl so wenig auf der Straße bzw. neben der Straße los, dass ein Taxifahrer auf der Jannowitzbrücke neben mir hielt und mich fragte, ob er mich rumbringen soll. Der hat mich dann per Kurzstrecke von der Brücke bis Rathaus Neukölln gefahren. Top Typ mal wieder.

  2. Sash sagt:

    @Mic ha:
    Wow, das ist aber auch schon wieder ein ungesundes Extrem. 0.o

  3. Mic ha sagt:

    Ja, ein bißchen kurios war’s schon. Aber der Typ war einfach nett.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: