Aprilwetter im Mai

„Sag mal, is‘ ganz schön frisch heute, oder?“

„Naja. Ich würde meinem Thermometer nicht alles glauben, aber es sagt 6,5°C, und irgendwas um den Dreh wird es schon haben.“

„Nicht wirklich T-Shirt-Wetter.“

„Nee …“

Aber natürlich trug er nur ein T-Shirt. Das aber – versicherte er mir – nicht, weil er nicht mit einer kalten Nacht gerechnet hätte. Viel simpler: er hätte einfach beim Saufen sowohl seine Kumpels als auch Teile seiner Bekleidung verloren, das wär’s eigentlich schon.

Ach so … na dann ist das ja völlig normal. 🙂

12 Kommentare bis “Aprilwetter im Mai”

  1. Senfgnu sagt:

    Ich werde das nie verstehen…Kumpels verlieren okay, aber Kleidung? Wie geht denn das in der Praxis? Hat evtl. jemand der Mitleser dazu schon Erfahrungen gemacht und kann mich aufklären?

  2. S2B2 sagt:

    @Senfgnu: Also ich habe 3 Jahre in einer Disko gearbeitet, und da kamen am Abend 5-10 verlorene Kleidungsstücke zusammen. Zusätzlich natürlich zu etwa nochmal genausoviel Kleidungsstücken, die an der Garderobe nicht abgeholt werden (.. oder werden konnten, weil das Kleidungsmärkchen verloren wurde, und man zu voll war, seine Jacke und den Inhalt glaubwürdig zu beschreiben.) Davon wieder abhgeholt wurde nicht mal jedes 10. Kleidungsstück.

  3. hrururur sagt:

    Also Jacken und so kann ich noch nachvollziehen, aber ich bin immer verwundert wie viele Hosen ihr zuhause verlieren. Die können dann ne WG mit den Schuhen gründen…

  4. Benedikt sagt:

    @Senfgnu: In der Disko ist es warm, wenn man dann noch tanzt fängt es sehr schnell an mit überflüssiger Kleidung unangenehm zu werden. Also denkt man sich im Suff: Die überflüssigen Klamotten könnte ich ja auch einfach ablegen. Zuerst mal vermutlich auf einen Barhocker. MIt ansteigendem Alkoholgehalt des Blutes wird es schwierig die Jacken, Pullis, Hemden, Shirts wiederzufinden oder auch nur mitzuschleppen.
    Auf ähnliche Weise werden sich Schuhe verloren.

    Bei den Hosen bin ich allerdings ernsthaft überfragt wie die verloren gehen sollen.
    Aus der Disko oder Club wird man doch wohl hoffentlich hinauseskortiert wenn man anfängt da einen Striptease hinzulegen und dann sollten die „Begleiter“ die bereits abgelegten Klamotten doch wohl mitnehmen, oder?

  5. Rosa sagt:

    Warum Aprilwetter? Die Eisheiligen sind erst nächste Woche, davor kann es immer mal kalt sein.

  6. Sash sagt:

    @all:
    Danke für die anschaulichen Erklärungen. Ich bin da auch immer ein bisschen überfragt, denn ich gehöre irgendwie zu der Sorte Mensch, die es eigentlich immer schafft, alles Zeug beisammen zu behalten und heim zu kommen. Aber da bin ich offenbar nicht das Maß aller Dinge.

    @Rosa:
    Ja, und auch danach kann es das. Aber wir hatten schon vielfach Mai mit mehr T-Shirt-Wetter als bisher in diesem.

  7. LGMA sagt:

    Kleidung irgendwo vergessen – never ever … ich weiß womit ich gekommen bin und damit gehe ich auch wieder, bis auf den Inhalt des Porteeemaneeeees

    Ist natürlich auch immer ein persönliches Empfindens … Ich bin auch schon bei -5° _stocknüchtern_ mit kurzer Hose und T-Shirt rumgerannt. Schlaue Sprüche wie „Zieh dir was an, mir ist kalt“ inbegriffen.

    Das ging genau bis zu dem Zeitpunkt gut, als ich meine erste (etwas ernsthaftere Erkrankung in Form einer) Nasennebenhöhlenentzündung hatte, mit 28,.. seit dem würde ich bei unter 5° obenrum doch schon was langes anziehen.

    Kurze Hosen gehen immer, solange der Schnee nicht so hoch liegt, das er die nackten Beine berühren würde 😛

  8. Sash sagt:

    @LGMA:
    Naja, das klingt ja prinzipiell noch halbwegs pragmatisch … 😉

  9. whiskey sagt:

    @LGMA: so einen wie dich hatte ich früher auch mal im bekanntenkreis: treffpunkt der clique war immer am park neben unseren wohnstätten, also mal grade ne minute von zu hause weg. es war tiefster winter, der schnee lag innerstädtisch 20 cm (ist also etwas länger her). wir standen in moonboots (auch ein hinweis darauf, wie lange das schon her ist) und dicksten daunenjacken rum und froren dennoch, der bekannte kam mit espandrillos, shorts und muscle-shirt daher ohne auch nur zu zittern, während der 2 gerauchten zigaretten. jugendliche hitze sag ich da nur *g*

  10. Ana sagt:

    LGMA, trägst du Bart?

  11. LGMA sagt:

    @Ana

    Mal mehr, mal weniger, aber ein wenig ist immer vorhanden …

    Kennen wir uns oder war die Nachfrage eher auf Bartträger gemünzt ?

  12. Ana sagt:

    Die Bartträgervariante gefällt mir mehr als meine ursprüngliche Intention 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: