Auch mal meckern!

Weil muss.

Ich habe inzwischen mehrere vergnügliche Unterhaltungen mit meiner Kundschaft gehabt und bin auch hier und da schon einen Umweg gefahren deswegen. Eigentlich gibt es also keinen Grund, sauer zu sein auf den Umstand, der das verursacht. Ich find’s trotzdem angebracht.

Es geht um die Ampelschaltung am Kotti.

Ich weiß nicht, ob die übergangsweise so ist, oder ob das so bleiben soll. Meiner Kundschaft gegenüber sage ich inzwischen wortwörtlich:

„Die Schaltung ist so scheiße, das müssen Sie gesehen haben!“

Und mit einem Fahrgast habe ich sogar zu erörtern versucht, ob das vielleicht nicht sogar ein Kunstprojekt ist.

Klar, Ampelschaltungen sind mal doof. Lässt sich auch nicht immer vermeiden. Aber zumindest wenn man Abends von der Adalbertstraße kommend durch den Kreisverkehr will, ist das nicht zu fassen. Zunächst steht man an der ersten Ampel mitunter mehrere Phasen, weil beim besten Willen vier, im Normalfall höchstens drei Autos durchkommen. Wenn es sich irgendwo um 22 Uhr staut, kann das nicht normal sein. Die nächste Ampel, keine 20 Meter entfernt, schaltet auf rot, 2 Sekunden bevor man bei der vorherigen grün bekommt. Dort steht man also garantiert. Um die dritte Ampel dann bei grün zu erreichen, sollte man schon sportlich fahren. Dann schaffen es auch zwei oder drei Fahrzeuge, aber wenn einer nicht Ampelduell-erprobt ist, steht man wieder garantiert. Man kann für die vielleicht 70 Meter bei nur ein paar Autos vor einem durchaus mal 5 Minuten brauchen, das ist keine Übertreibung.

Nun ist alles gut, so lange man – wie ich im Normalfall – nach Süden Richtung Neukölln will. Dann hat man eine grüne Rechtsabbieger-Ampel. Die paar armen Gesellen, die auf die Skalitzer Richtung Schlesisches Tor wollen, müssen allerdings noch einen Stopp einplanen, denn eigentlich schaltet diese Ampel auch auf rot, bevor die vorherige grün gibt.

Gut, vielleicht ging es nur so, damit es bei den anderen Fahrtrichtungen gut läuft. Vielleicht ist das eine Art Verkehrsberuhigung oder ja tatsächlich Kunst. Und ja, es gibt Möglichkeiten, den Platz (zumindest in dieser Richtung) zu umfahren. Ich als Taxifahrer sollte aber genau das ja eigentlich nicht machen. Und auch wenn es im Wesentlichen natürlich kein Problem ist, die Kundschaft zu fragen, so bleiben dann doch zumindest jene unangenehme Gesellen, die hinter der Frage eine Lüge vermuten, um auf dem Umweg mehr Geld zu verdienen.

Also wenn ich einen Wunsch äußern dürfte, was am kommenden ersten Mai am Kotti abgefackelt werden soll … 😉

8 Kommentare bis “Auch mal meckern!”

  1. ELP sagt:

    Das kommt davon, wenn man einem Buddhisten die Verantwortung für die Ampeln übergibt: Die Entdeckung der Langsamkeit, einfach mal zu sich kommen, die innere Mitte finden, … 😉

  2. hrururur sagt:

    Schreib mal dem Umweltamt ne Mail, dass du das sprittechnisch sehr ungünstig findest. Mit etwas Glück maulen die dann beim Verkehrsamt solange rum, bis es ne sinnvollere Schaltung gibt

  3. Blogolade sagt:

    Würde es passen, wenn man mit unter 30km/h daher zuckelt? Das ist vielleicht pure Berechnung.

    Hier im Ort gibts an den Ampeln Schilder „Grüne Welle bei 40“ aber die sind glatt gelogen. Mit knapp über 50 kommt man aber gut durch. 🙂 Solange niemand aus einer Querstraße für sich grün anfordert…

  4. danger sagt:

    Noch viel schlimmer ist es, wenn man mit dem Fahrrad unterwegs ist. Neben der schlechten Ampelschaltung gibt es benutzungspflichtige Hochbordradwege, auf denen man garantiert von den Abbiegern übersehen wird.

    Man sollte den Kotti einfach das sein lassen, was er nach dem Umbau endlich ist: ein Kreisverkehr. Klappt doch ein paar hundert Meter weiter am Moritzplatz auch prima.

  5. Aro sagt:

    Du machst aber auch alles falsch, Sash: Einfach links herum fahren! Das ist auch spaßiger.

  6. Johann sagt:

    So eine Ampelschaltung ist für Radfahrer und Fußgänger standard. Da überquert man zum Linksabbiegen an einer größeren Kreuzung schon mal 4-6 Ampeln. Und die haben mit Sicherheit keine grüne Welle…

  7. Tobias sagt:

    Warst du mal in Dresden? 😀

    Am Güntzplatz steht eine Ampel, die nie grün wird, und an der Dohnaer Straße Höhe Total-Tankstelle, da steht eine Ampel die nie rot wird 😀

  8. Taxi 123 sagt:

    Extra für Dich eine Ampel die es bis ins Facebook geschafft hat: https://de-de.facebook.com/arschlochampel 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: