Wiedereingewöhnung

Ich war in der vergangenen Nacht nicht lange draußen. Ich wäre es gerne gewesen, aber das hat alles nicht gepasst. Ich musste unbedingt zum Onkel Doktor, damit der mir Medikamente verschreibt. Da der jedoch nur zu meinen Schlafenszeiten offen hat, musste ich selbige verschieben. Da ich den Schlaf verschoben hatte, konnte ich nicht pünktlich anfangen – und am Ende gab es auch einfach finanziell mehr Sinn, bis 0 Uhr zu warten, damit ich den Freitag noch als Kranktag abrechnen kann.

Aber gut, irgendwann um die Geisterstunde war ich dann tatsächlich auf dem Weg zum Auto und in einem Anflug wahnwitzigen Timings hat Jo es dann geschafft, mich 5 Meter vor meinem fahrbaren Untersatz anzurufen und mich für eine Tour zu bestellen. Das war insgesamt relativ kompliziert, denn die Kneipe kannte ihre eigene Hausnummer nicht, Jo vergaß einfach so mal das Zahlen und ich war ohnehin noch etwas durch. Alles in allem aber eine gute Einstimmung aufs wieder einkehrende Arbeitsleben. 🙂

Nach nicht einmal vier Stunden hab ich allerdings wieder den Rückzug angetreten. So ganz für Vollzeit bin ich nicht zu haben bisher.

Wer meine laxe Arbeitsmoral gleich im Vorfeld zu verdammen weiß, sollte bitte bedenken: Ja, ich scherze gerne rum, dass ich eigentlich nur faul bin. Aber ich hab ’ne ordentliche Asthma-Bronchitis und könnte locker bis nächste Woche zu Hause chillen. Ich will’s halt dieses Mal nicht, ich mag meine Arbeit ja. Und ich hab zudem einen Job, in dem ich es ohne Probleme auch „langsam angehen“ lassen kann. Deswegen: Heute wird es dann wieder ein bisschen länger!

5 Kommentare bis “Wiedereingewöhnung”

  1. hrhrurur sagt:

    Weiterhin gute Besserung

  2. sb sagt:

    Ja, es ist schön, wenn der job auch mal langsam angehen zulässt. Ging mir die letzten Tage so, ich habe mich nicht gut gefühlt, daher einfach nur drigede Kundenanfragen abgearbeitet und ansonsten ausgeruht.

  3. Ralph sagt:

    Auch von mir gute Besserung, wenn du mal was für die Gesundheit tun möchtest, schau auf http://www.team-marketing.net vorbei.
    Gruß Ralph

  4. Streetking sagt:

    Hör‘ auf zu rauchen!? Seitdem ich mit dem Quatsch aufgehört habe (vor ca. 17 Jahren), hatte ich keine
    Bronchitis mehr und nur alle paar Jahre mal ne Erkältung! Gute Besserung!

  5. Hanna sagt:

    Aufhören zu Rauchen ist ein guter Vorschlag 😉 Nicht nur sehr gut für die Lunge, man spart sicher auch eine Menge Geld. ^^
    (Kann ich schlecht beurteilen wie viel,bin Nichtraucherin)
    Gute Besserung auch von mir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: