Also echt jetzt!

„Guten Abend, wo darf es denn hingehen?“

„Spandau.“

„OK, wohin genau?“

„Also zum Bahnhof. Nicht ganz. Aber so die Ecke.“

„Alles klar, kein Problem.“

„Ja, da, ich … äh, ich hab aber nur noch 15 €.“

„Das wird nicht reichen. Sollen wir unterwegs an einer Bank anhalten?“

„Hmm, ja, äh … nee. Wieviel mehr wird das denn sein?“

„Schon einiges. So auf 25 € kommen wir sicher. Für 15 € kommen wir höchstens bis Anfang Charlottenburg.“

„WAAAS? So eine Frechheit. Ich bin bisher immer mit 15 € nach Spandau gekommen!“

„Von hier aus?“

„Na das vielleicht nicht, aber SOOO schlimm war das noch nie! Also echt jetzt!“

„Tut mir leid, das ist nunmal der Tarif. Wir Taxifahrer müssen ja auch von irgendwas …“

„Da kann ich ja gleich laufen!“

„Naja, bei der Strecke …“

„Sie finden das wohl auch noch toll, oder?“

Daraufhin Abgang besagter Kundin. Und währenddessen ist der Kollege hinter mir vom Stand weggekommen …

Ich weiß doch, dass Taxifahren teuer ist. Himmel, ja! Da müssen Auto und ein eigener Fahrer bezahlt werden. Das ist nix, was mal eben für 45 Minuten Fahrt nur ein paar Cent kosten kann. So leid es mir tut. Aber darum so einen Aufstand zu machen? Ich weiß ja nicht …

PS: In den FAQ beantworte ich auch Fragen zum Taxitarif.

12 Kommentare bis “Also echt jetzt!”

  1. SpinatVogel sagt:

    Vorallem meckert sie dich an, als ob du den Tarif nach gutdünken festlegst…

  2. Eben. Dann lass sie mal woanders einsteigen als in der günstigsten taxi-stadt -.- mal wieder typischen.

  3. Ach Sash. Das übliche:
    Kunde: „Das letzte Mal hat die Packung aber noch 5€ statt 8€ gekostet.“
    Ich: Passenden Softwareschnipsel angeklickt. „Ja, das war 2008. Seit dem hat mir der Hersteler den Einkaufspreis 4x erhöht.“
    Kunde: „Nein, das ist maximal 6 Monate her.“
    Ich: „Na wenn Sie es sagen. Sie können sich da sicher besser erinnern als mein Computer.“
    Kunde: „Und überhaupt ist alles viel zu teuer!…“
    Ja. Kaufen oder bleiben lassen. So etwas nennt sich Wahlfreiheit. Dass einem Kunden mit so einem Quark die Zeit klauen, wird nicht gesehen – und auch nicht verstanden….

  4. Taxi Tino sagt:

    Hab ich schon hundert mal gehört. Im letzten Jahr ist taxifahren in Berlin zwei mal teurer geworden, es stand ja schließlich in der Zeitung.

  5. S. Van Lure sagt:

    zitat „Na das vielleicht nicht, aber SOOO schlimm war das noch nie! “

    die dame war wohl noch nie so weit von zu Hause (oder zumindest Spandau) entfernt;)

  6. Ana sagt:

    Ein kautziges Völkchen 🙂

  7. Senfgnu sagt:

    Ja, ich wollte letztens von Fürth aus nach Hause fahren. So teuer ist das nie wenn ich vom Nürnberger Hbf aus fahre. Und alles wird ja teurer. Und dann die Steuern. Schlimmschlimm.

  8. Aro sagt:

    So ein Mist aber auch, dass weder am Ostbahnhof, noch in Spandau die S-Bahn fährt…

  9. Senfgnu sagt:

    Mensch Aro, da muss man ja teilweise ein paar Minuten warten. Und dann sind da noch andere Menschen im Zug. Unzumutbar, das.

  10. S-Man sagt:

    @Aro: Ja, schade. Und schon gar keine durchgehende ohne umsteigen… tztztztztz

  11. Rene sagt:

    Wobei ich derletzt auch vom Bahnhof zum zweiten Mal via Taxi nach Hause bin und dann mehr gezahlt hab, wie letztes Mal. Aber zum einen kann ich mich da auch vertan haben und zum andern wird das schon seine Richtigkeit haben. Zumal das nur nen Euro oder so Unterschied ausgemacht hat.

    Am Sonntag könnte ich eventuell wieder dazu kommen, die Strecke zu fahren, da pass ich dann mal auf. Aber wie gesagt: Mehr Neugierde wie sonst was.

  12. Sash sagt:

    @SpinatVogel:
    Das wissen aber viele einfach nicht besser. Und die Kollegen, die sich auf Verhandlungen einlassen, unterstützen das nach Kräften … 🙁

    @Reisebusfahrer:
    Wat ne geile Idee:
    „Ok, machen wir. Steigen sie bitte in einer halben Stunde in Charlottenburg ein.“

    @Apotheker-Typ:
    Ich seh’s mittlerweile einfach nur noch als Kuriosum 🙂

    @Taxi Tino:
    Hey, sag nix! Ich hatte heute die erste Anfrage, ob die Kurzstrecke nicht eigentlich fünf Euro kosten würde … 😉

    @S. Van Lure:
    Vielleicht. Ich hatte fast schon Lust, mit den Worten eines Kollegen zu antworten:
    http://gestern-nacht-im-taxi.de/wordpress/2010/01/05/soo-viel/

    @Ana:
    Du meinst: Es hockt im Wald und brüllt? Ja, stimmt. 🙂

    @Senfgnu:
    Ja, furchtbar. 🙂

    @Aro:
    Ja, ganz schlimm … 😉

    @Rene:
    Also bei einem Euro würde ich auch nichts sagen. Das kriegt man je nach Strecke schon mit Spurwechseln und Außenlinie fahren hin. Dazu die 2% Toleranz beim Taxameter (also insgesamt bis zu 4%) – und auch ich fahr sicher die ein oder andere Strecke im Unwissen darüber, dass es eine 300 Meter kürzere Route gibt. Ergo: Auf dem Niveau ergibt sich das schnell bei zwei unterschiedlichen Taxen mit unterschiedlichen Fahrern. Kritisch wird es meines Erachtens nach ab 2 – 3 €, da gehen die Umwege dann in den Kilometerbereich, da stimmt vielleicht wirklich was nicht.
    In anderen Städten kommen natürlich noch die Standzeiten nach Wartezeittarif hinzu, die man hier in Berlin fast immer ignorieren kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: