Umweg

So können unterhaltsame Abschiede am Ziel aussehen:

„So, dann sind wir bei 42,20 €.“

„Das ist ja was. Die Hinfahrt hat aber 42 Komma Null gekostet!“

„Autsch! Da haben sie mich aber erwischt. Ja, ich bin einen Umweg gefahren. Waren wohl 80 Meter oder so…“

@Anise: Ja, es war die Tour. Und nur unter uns: Man schafft das auch für unter 41 €, aber ich höre aus eben diesem Grund gerne auf die Kundschaft 😉
Im Ernst: War eine wirklich heitere Tour. Ich hoffe, die andere Seite bewertet das ähnlich. Ich bin offen für Kritik, falls es nicht so sein sollte.

4 Kommentare bis “Umweg”

  1. Anise sagt:

    Ich werde fragen, aber bisher kam noch kein empörter Anruf. Mein Opa ist etwas eigen und selten zufrieden, wobei er es oft gar nicht so meint, das ist eben seine Art.
    Und meine Oma ist eine unglaubliche Frau und mein großes Vorbild. Sie schafft einfach alles und hat trotz eines mehr als schweren Lebens nie ihr Lachen verloren.

  2. Aro sagt:

    Hey Betrüger, ich hätte die Tour locker für 36 EUR geschafft!
    (Will auch Insider sein)

  3. Nobody sagt:

    Wenn du gut gefahren wärst, dann hättest du nach 32 Euro festgestellt du bist falsch und hättest das Taxameter ausgemacht. Das wäre dann günstig gewesen.

  4. Sash sagt:

    @Anise:
    Ich denke wirklich nicht, dass der Anruf noch kommt 🙂
    Wie gesagt: Es war eine nette Tour und wir haben uns die meisten Zeit gut unterhalten. Sonst bin ich mit solchen Späßen am Ende auch vorsichtig…

    @Aro:
    Hätteste nicht! Die Route wäre über diverse Hinterhöfe optimierbar gewesen, aber auf 36 €? Als Anhaltspunkte kann ich ja mal Lichtenrade und Staaken geben 😉

    @Nobody:
    Hmm, da wären ja alle Beteiligten unglücklicher gewesen als so. Nee nee…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: