„Das kann ich gar nicht erzählen…“

Ach, irgendwie niedlich war sie ja schon.

Eine gefühlt etwa 90-jährige Frau, die am Bahnhof einem Reisebus entsprungen ist, um sich dann anschließend von mir bis nach Pankow fahren zu lassen. 16 Stunden Fahrt hatte sie seit Venedig hinter sich und sie hat sehr überzeugend verkündet, dass das ihre letzte so lange Reise sein würde (zumal sie da nur für 5 Tage war, das wäre ja selbst mir den Aufwand nicht wert).

Sie war dennoch gut gelaunt und hielt es bis zu ihrer Haustüre durch, wo ich ihr dann noch kurz den Koffer hochgetragen habe.

Das Netteste aber war zweifelsohne folgender kurzer Dialog:

„Ach, ich bin ja auch heiser…“

„Oh! Haben sie sich erkältet während der Reise?“

„Naja, ich hab, ich bin… das kann ich ja gar nicht erzählen!“

„Müssen sie nicht, wenn sie nicht wollen.“

„Wissen sie, ich bin da ja ins Wasser gefallen…“

Und dann hat sie mir erzählt wie sie ganz klassisch beim Aussteigen aus einer Gondola ins Wasser gestürzt ist und anschließend frierend auf einer Polizeiwache saß und sich Kleidung von ihren Reiseführern hat geben lassen müssen.

Wenngleich sie das offenbar sehr mitgenommen hat, trennten wir uns letzten Endes mit dem Fazit, dass sie jetzt wenigstens was zu erzählen hat.

So sehr mir dunkel die Worte „Venedig sehen und sterben“ im Ohr klangen: Ich glaube nicht, dass es ihre letzte Reise war…

4 Kommentare bis “„Das kann ich gar nicht erzählen…“”

  1. Der Maskierte sagt:

    So sehr mir dunkel die Worte “Venedig sehen und sterben” im Ohr klangen…

    Ich würde glatt 360° Grinsen, wenn die Ohren nicht im Weg wären.

    Geht doch nix über rüstige Rentner.

  2. Sash sagt:

    @Der Maskierte:
    Wie sagt man doch in ihrer Sprache: Das war schon herzig 😀

  3. Taxi 123 sagt:

    Recht hat sie. Venedig sehen und sterben… Wenn man einschlägigen Berichten glauben darf, liegt der Untergang von Venedig, wie ich es auch erst diesen Sommer erleben durfte, näher als der eigene Tod (sehr alte Mitbürger eventuell ausgeschlossen). Aber es gibt ja auch noch andere Reiseziele. Als ich im Geographieunterricht gelernt habe, daß auch die Niagarafälle nur noch befristet fallen werden (einige Millionen Jahre) habe ich auch sofort gesagt:“Na dann schnell noch hin“. War aber 1988 in der DDR nicht möglich. 😉

  4. Sash sagt:

    @Taxi 123:
    Sie hatte es sicher eiliger als Venedig 🙂
    Aber gegönnt hab ich ihr es durchaus. War auch wirklich eine nette Fahrt.
    Aber das mit den Niagarafällen scheint ja auch ziemlich zu eilen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: