Tuff tuff tuff, wir fahren in den… HOSTEL!!!

Besser spät als nie…

Manchmal wird es ganz eng mit der Ortskenntnis. So zum Beispiel bei den vielen Touris die gerne möglichst billig „Spaß haben“ wollen. Nicht einmal absichtlich, aber ich kenne natürlich schlicht nicht alle Preise. Und vor allem entzieht es sich oft genug meiner Kenntnis, wie billig „billig“ ist. So gesehen gab es gestern zwei Leute, die einiges gelernt haben.

Begonnen hat alles am Matrix. Er wollte zu seinem Hostel, nur ein paar Straßen weiter. Die ganz besonders unterdurchschnittliche Tour. Davor aber wollte er gerne irgendwas, für das ihm kein Verb auf Deutsch eingefallen ist, was die Sache wesentlich erleichtert hat. Schließlich ist er letztlich schon bei einem Substantiv gelandet, bei dessen konsequenter Anwendung im Rahmen eines längeren Aufenthaltes er sicher ernste Probleme bekommen hätte. Mein böses Ich findet den Gedanken aber immer noch reizvoll, wie er ein „Frauenhaus“ aufsucht, um käuflichen Sex zu finden.

Naja, Spaß beiseite. Ich hab ihm ein Etablissement in relativ geringer Entfernung vorgeschlagen, das mir als nicht allzu teuer in Erinnerung war. Er war einverstanden und wir sind losgefahren. Bevor das Taxameter den ersten Sprung auf 3,40 € machen konnte, musste ich aber wieder anhalten, weil Freunde auf der Straße standen und er dann doch lieber mit denen um die Häuser ziehen würde. Glaubt mir, da kam ich mir ein wenig verarscht vor. Bei 3,20 € ohne Trinkgeld… Aber es stellte sich (für mich glücklicherweise) heraus, dass die ganze Bande eigentlich auch nur ins Bett wollte, und ihm das ja nicht ganz so gelegen kam. Also ab zum Puff! Und als wir davor standen, vereinbarten wir, dass ich warte, falls es nicht den Vorstellungen entsprechen sollte. Und tatsächlich: Bei den letztlich 8 € blieb es nicht.

80 € wollten die dort haben, das wäre wirklich wahnsinnig teuer. Hmm, naja, ein Laden etwas weiter weg ist mir noch eingefallen. Ob der jetzt aber soo viel billiger ist?

Egal, auf dahin! Unterwegs hat er mir dann erzählt, dass er gestern mit einem Bekannten in einem Laden war, da hätten sie 35 € bezahlt, und nett und sauber sei es auch gewesen…

Wow! Da kam ich mir als Taxifahrer plötzlich vernünftig bezahlt vor. Der nächste Laden lag rund 11 € weiter, und auch dort zahlte er zunächst, um eine kurze Unterredung mit der Dame vor der Tür später wieder im Auto zu sitzen. 55 €… noch zu happig!

Daraufhin hab ich ihm mein Handy geliehen, damit er mit seinem Kumpel telefonieren kann, um herauszufinden, wo der grandiose Puff von letzter Nacht genau ist. Dafür hab ich im Gegenzug doch eine neue Fahrt gestartet und nicht weitergedrückt. Fairer Deal, würde ich sagen.

Dass er ins gleiche Netz telefoniert, was für mich letztlich kostenlos ist… naja. Nehmen wir es mal als Glückstreffer. Ist mein Handy halt teurer zu mieten als ich es bin 🙂

Ja, einiges betrunkenes Kumpelgeschrei später hat der Freund zwar nicht die ominöse Adresse rausgerückt, aber vereinbart, dass sie sich in 20 Minuten am Hostel treffen. 9,60 € später standen wir dann wieder da, und bei aller guter Laune im Auto war ich etwas irritiert, als er mir zum Ende der Unterredung mitteilte, er hätte nur noch ein halbes Jahr zu leben. Aha? Krass, aber irgendwie unpassend…

Die Moral von der Geschichte war, dass er fast 30 € im Taxi hat liegen lassen, was mich in der Nacht ziemlich gerettet hat. Seinen Puff hat er auch noch gefunden, zudem hat er jetzt noch ein Treffen mit seinem Kumpel, das er sonst wohl nicht gehabt hätte. Ich hab ein paar neue Bordellpreise abgespeichert und durch Zufall später noch einen Kollegen getroffen, der mir ein zwei Möglichkeiten genannt hat, wo dieser Laden gewesen sein könnte. Auch abgespeichert! Manchmal dauert eben alles seine Zeit.

6 Kommentare bis “Tuff tuff tuff, wir fahren in den… HOSTEL!!!”

  1. Bei einem halben Jahr noch zu leben hätte ich aber nicht lange nach Preisen Ausschau gehalten…..

  2. Sash sagt:

    @Altenheimblogger:
    Und wenn man dann noch 10 bis 20 € Taxikosten abzieht…

  3. Ana sagt:

    55 Euro für ne Frau zu teuer, aber dann 30 Euro fürn Taxi zahlen… der Mann scheint seine letzten Monate nicht mit Denken an Verhältnismäßigkeiten verschwenden zu wollen.
    Vor allem, wenn man bedenkt, dass die Fahrt zu dem 35,- Laden sicher auch nochmal 10 EUR oder mehr kosten würde.

  4. Sash sagt:

    @Ana:
    Nee, clever ist wirklich was anderes…

  5. mime sagt:

    mal unter uns…; die 80 waren wohl in der gabriel-max und die 55 in der strassmann – wo aber sollen die 35 gewesen sein!? ich bekomme ja auch bisweilen solche anfragen…

  6. Sash sagt:

    @mime:
    55 gibt es auch noch in der Danziger. Die 35 gibt es wohl gleich zweimal in der Pannier. War mir auch neu…
    Ach ja, und in der Adalbert gibt es wohl auch was in der Preisklasse…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: