We sing a song…

…and you tell us if you know it!

Ich könnte hier ein Quiz mit 2 vorgegebenen Antwortmöglichkeiten starten, aber niemand würde erraten, was sie gesungen haben. Niemand! Und nein, glaubt mir: Die deutsche Nationalhymne wäre für mich überhaupt nicht erstaunlich gewesen!

Nein, die australischen Mädels in meinem Auto haben angefangen, mir das deutsche Alphabet vorzusingen. So wie man es eben als Kind in der Grundschule mal macht und wie sie es offenbar auch gelernt haben. Ich bin schier abgebrochen. Dagegen waren damals die Jungs mit den Abba-Klassikern oder die anderen mit einer äußerst eigenwilligen Beatles-Interpretation, die scheinbar aus dem Text von „Yesterday“ und der Melodie von „Help!“ bestand, gar nix.

Ach ja, die Bezahlung muss ich auch noch zwingend erwähnen:

„Will it be under 20?“

„Definitely! 12,50 to 13 €. Of course you can give me 20, but that would be a bit too much!“

Aber sie haben es gemacht. Während der Fahrt nach dem Singen haben sie brav jeder 4 € spendiert und ich bin mindestens genauso grinsend wie die fünfe in die Nacht entschwunden. Fürs Protokoll: Matrix-Gäste.

3 Kommentare bis “We sing a song…”

  1. idriel sagt:

    Matrix: muss man da mal hin, wenn man in Berlin ist? Was für ne Musik läuft da so?

  2. Nick sagt:

    Nicht zwingend.
    Früher war alles besser, deshalb ist das Matrix jetzt auch nicht mehr so toll. Musik ist je nach Floor unterschiedlich auf dem Mainfloor sind es halt meist so Sachen, die auch gerne gerade in den Charts laufen á la ‚alors on danse‘.
    Die ein oder andere Wiederholung ist auch dabei.
    Klientel ist gemischt, aber nicht unbedingt begeisternd.
    Such dir lieber gute Bars, da hast du in Berlin mehr von und falls du wirklich mal in einen Club (früher hieß das Disco) willst, dann nimm eine, die deinem Musikgeschmack entspricht, also eher darauf ausgelegt ist.

  3. Sash sagt:

    @idriel:
    Ich glaube, Nick hat das ganz gut auf den Punkt gebracht. Ich fahr da nur so gerne hin, weil es jeden Wochentag offen hat und außerdem eine Menge Touris da sind. Und das sind so ziemlich genau die Gründe, die die meisten Berliner davon abhalten, dahin zu gehen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: