Taxiprüfung die fünfte… (oder so)

Um es gleich zu sagen: Nein! Nicht!
Die Prüfung hat auch dieses Mal nicht geklappt. Irgendwie ist es frustrierend. Insbesondere, da ich jedes Mal auch noch zu hören bekomme, dass es ja eigentlich nicht schlecht war und es nächstes Mal bestimmt klappt. Naja, aber irgendwie hat diese Prüfung eben dies nicht wirklich ausgelöst. Ich denke natürlich das ein oder andere Mal darüber nach, das ich jetzt seit 7 Monaten auf eine Prüfung lerne, von der ein durchschnittlicher Deutscher aufgrund seiner Erfahrungen erwartet, sie bestehe darin, die Fahrertür bei einem nicht speziell gekennzeichneten Fahrzeug zu finden – aber eigentlich bin ich gerade angriffslustig. Ja, angriffslustig!
Mein nächster Prüfungstermin ist in knapp 3 Wochen: 11. November 2008. Um es auch dem letzten begreiflich zu machen: Ich habe am 12. Geburtstag, und insofern gilt mein Wunsch, mir den Schein zu selbigem selbst zu schenken, noch. Außerdem habe ich in den letzten 3 Wochen – auch dank der Datenbank und dem Programm, das Ozie für mich dazu geschrieben hat – gemerkt, dass ich selbst nach so langer Zeit noch besser werde. Deutlich.
Ansonsten: Dies war die früheste Prüfung bisher: 9.00 Uhr. War etwas hart mit einschlafen und aufstehen, was mich aber sicher nicht groß beeinflusst hat. Ich war fit. Der Empfang beim Taxiverband ist dem in der Innung etwa gleichermaßen überlegen, wie…
(jetzt fällt mir seit zehn Minuten nur der Verfügungsrahmen von Bill Gates Konto zu meinem oder die Pizza zu einem Kuhfladen ein – entscheidet selbst, was witziger ist, ich find beides nicht so…)
Die haben dort einen extra Warteraum, der – oh Wunder! – beleuchtet ist. Und das will schon mal was heißen – da darf man sich nämlich unterhalten.
Ja, der nächste Prüfungstermin liegt gut, jetzt muss ich mal sehen. Heute ist Pause angesagt, morgen Low-Level und ab dann wieder mehr als die bisherigen Tage. So sieht es aus! Also heute blogge ich vielleicht wirklich noch einmal.

4 Kommentare bis “Taxiprüfung die fünfte… (oder so)”

  1. Sica sagt:

    Das tut mir aber leid für dich, sash, dass du es wieder nicht geschafft hast…Und jedesmal bist du 50 € los? Hast du denn noch Geld übrig, um dich zu betrinken…
    Aber wie man sieht, gibt der liebe sash nicht auf…das nenn ich hartnäckig.!

  2. Sash sagt:

    Was heisst schon übrig?
    Ich hab mir vorher ein paar Bierchen zur Auflockerung genehmigt – aber ein Exzess ist es noch nicht. Naja, bin ja vielleicht noch ein paar Minuten wach 😉
    Und: Zum Aufgeben ist es eh zu spät. Zuerst: Für alle meine Lieblingsjobs als Fahrer brauch ich diesen Schein, wenn ich nicht umziehen will. Und abgesehen davon: Will ich mir in Zukunft vorhalten lassen, dass ich mich ein Jahr lang sinnlos mit einem Stadtplan beschäftigt habe? Das wäre dann selbst für Optimisten wie mich zu bitter 🙂
    Dann lieber einen Monat mehr mit gutem Ausgang…

  3. Sica sagt:

    Ja, ich verstehe, du befindest dich eigentlich in einer Zwangslage, deswegen ist deine Hartnäckigkeit nicht ganz freiwillig…DENN ES MUSS SEIN…
    Ich drücke dir fest die Daumen, dass es das nächstemal klappt…

  4. Sash sagt:

    Ja, aber es ist nicht einmal so, dass ich das wirklich nur notgedrungen machen würde. Es macht auf eine skurille Art sogar immer noch Spaß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: