Kamera und Lernen

Noch ein paar Tage bis zur zweiten Prüfung. Irgendwie hab ich kein so sonderlich gutes Gefühl. Warum auch immer. So wenig gelernt habe ich die letzten zwei Tage nicht, aber irgendwie scheint es mir immer unmöglicher, wirklich alles in den Kopf zu bekommen. Wie schon irgendwann einmal erwähnt: Man braucht auch den kleinen Funken Glück, dass etwas drankommt, was man nicht nur einmal, sondern schon hundertmal durchgekaut hat.
Ansonsten hab ich seit heute eine neue Digicam. Bevor jetzt aber Stimmen laut werden, ich würde – kaum, dass ich mal welches habe – mein Geld zum Fenster rausschmeissen: Das gute Teil hat keine 40 Euro gekostet und ersetzt meine fünf Jahre alte, dreimal so teure und inzwischen nachtblinde und ungeladene-Akkus-allergische Cam. Folglich brauche ich jetzt auch keine tollen Paradefotos der Neuen hier zeigen, da sie eigentlich nur unwesentlich besser ist als die alte. Ein kleines handliches Gerät für Schnappschüsse zwischendurch – gewissermaßen eine Notwendigkeit für Blogger – mehr nicht. Ja, so bescheiden sehen die Neuigkeiten hier aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: