WTF, Kollege?

„Fahren Sie dem Taxi einfach hinterher!“

„Ihr habt keine Adresse?“

„Doch, sicher: Die Kennstedoch-Umseckstraße drölf. Aber fahr dem einfach nach!“

Hab ich gemacht. Ganz auf dem direktesten Weg ist die Straße gerade leider nicht zu erreichen, Baustelle und so. Ich fuhr also dem ziemlich eiligen Kollegen hinterher. Dann bog er links ab, obwohl die Straße nun komplett rechts von uns lag. Ähm, ok …
Ich war nun schon etwas verwundert. Ich fragte die Kunden noch einmal, ob sie bei der Adresse wirklich sicher seien:

„Sicher! Bei Jens, kennen wir! Ist Richtung Frankfurter Tor!“

Das lag nun genau rechts von uns, der Kollege vor mir aber preschte genau jetzt geradeaus über die Kreuzung. Hätte ich die Straße nicht gekannt, wäre ich nun vielleicht auch etwas unsicher geworden, aber die besagte Straße lag nun in Gänze rechts hinter uns, geradeaus war einfach keine Option.

„Jungs, ich fahr dann hier mal rechts. Ist eh schon ein absurder Umweg, aber wo immer der Kollege auch hinfährt, ich bringe Euch besser ans Ziel.“

Kurz danach ein Stopp, da wäre ein Durchgang, alles super. Gute Laune, Trinkgeld, für eine kurze Tour perfekt. Wo die Kumpels im Auto des Kollegen gelandet sind, weiß ich leider nicht. Ich schätze aber, sie haben dafür unnötig viel bezahlt. 🙁

5 Kommentare bis “WTF, Kollege?”

  1. Taxi4wat sagt:

    Leider kein Einzelfall! Auch habe ich den Eindruck, dass die betreffenden Kollegen immer versuchen, dem folgenden Fahrzeug zu entkommen.

  2. Das war ein Casting für einen Agentenfilm von Filmkunst-Studies… „Folgen SIe diesem Taxi!“ Leider hat sich @Sash unnötig von Fehlinformationen wie dem angeblichen „Fahrziel“ ablenken lassen, weshalb er (der Tarnung halber) zwar trinkgeldtechnisch fürstlich entlohnt wurde – beim Casting selber aber durchgefallen ist.

    @Sash: Mein Beileid! 😉

  3. Ulf sagt:

    Kennt ihr alle den Trick „nervigen Ballast loswerden“ nicht ?

  4. anicca sagt:

    Naja, spontane Ziel-Umentscheidungen scheinen ja gar nicht so unüblich zu sein.
    „Hey, lasst uns doch erst noch zu xyz fahren!“ „Nee, die anderen fahren doch aber zu abc…“ „Ach watt, die fahrn uns doch hinterher, dat passt schon.“

    Tja.

  5. Sash sagt:

    @Taxi4wat:
    Und dem Ziel? 😉

    @gedankenknick:
    Klingt plausibel. 😀

    @Ulf:
    Nein. Also ja.

    @anicca:
    Doof halt, dass sie darüber hinaus das Ziel kannten. Da sind einseitige Umentscheidungen dann halt unpraktisch. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: