Morgen dann wieder …

Dass bei GNIT so lange Pause ist wie derzeit, ist selten vorgekommen. Aber wär’s besser gewesen, wenn ich mir Geschichten ausgedacht hätte? Ich glaube nicht. Und ich kann meine Fantasie wohl am besten von uns allen einschätzen …

Statt bei der Arbeit war ich letztes Wochenende in meiner alten Heimat.

Und wenn ich frei habe, erlebe ich ehrlich gesagt eher weniger spannende Geschichten im Taxi.

Heute abend geht es wieder auf die Piste – und wie ich meine Fahrgäste kenne, bleibt dabei mindestens eine Story zum Bloggen hängen, Und dann werden wir hier sicher wieder voneinander hören. Versprochen!

5 Kommentare bis “Morgen dann wieder …”

  1. dingens sagt:

    Was für eine billige Ausrede! Dann musst du halt mal proaktiv auf interessante Geschichten hinarbeiten! Das sind die Nächte, in denen du einfach mal ausprobieren solltest, wie Fahrgäste reagieren, wenn du die ganze Fahrt über „allahu akbar“ rufst. Oder was die Polizei macht,, wenn du hupend neben einem Streifenwagen fährst und immer wieder auf ihr Blaulicht zeigst.
    🙂

  2. Pawlow sagt:

    Was für ne Nachtbar?

  3. Cliff McLane sagt:

    Sash, es gibt doch für Heimwerker so gutes Handwerkszeug, da muss man doch nicht nach Schwaben fahren:
    http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss/278-2065685-1499219?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&url=search-alias%3Daps&field-keywords=Sp%C3%A4tzlesieb

  4. Sash sagt:

    @dingens:
    Ja, da ließe sich was draus machen … 😉

    @Pawlow:
    ?

    @Cliff McLane:
    Für Spätzle wäre ich sicher nicht nach Stuttgart gefahren. Aber danke für den Tipp! 😉

  5. Cliff McLane sagt:

    @Sash, gern geschehen, hier gleich noch einer: Kauf kein Küchenwerkzeug von dem Mann mit der Fackel, das verbiegt sich schon wenn man’s scharf anschaut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: