Hinten raus …

„Du bist Sash, oder? Is‘ ok, wenn ich Dich hier hinten raus …?“

Selbstverständlich! Nicht nur von wegen freie Taxiwahl – das ist quasi der Inbegriff dessen, was ich mir von meiner halblebigen Internetprominenz erhoffe. 😉

War gestern Abend auch eine schön weite Tour. Kaum auszumalen, wie mies die Schicht ohne sie verlaufen wäre …

Aber hintenraus kam sicher noch was anderes, nämlich die Enttäuschung bei meinem hier vorsichtshalber mal anonymen Leser. Hatte er beim Einstieg noch gegrummelt, weil die Niederländer gegen Spanien den Ausgleich geschossen hatten, blieb mein Radio während der Fahrt aus und wir haben uns nett unterhalten.

Als er ausgestiegen war, drehte ich wieder laut und bekam fast umgehend das 4:1 mit. Na das wird ein „heiteres“ Heimkommen gewesen sein.

Aber hey, Kopf hoch: diesbezüglich waren schließlich ALLE gestern überrascht! 🙂

3 Kommentare bis “Hinten raus …”

  1. hrururur sagt:

    Ich war nicht überrascht! Die Müllmänner sind halt gut!

  2. Sash sagt:

    @hrhrurur:
    Auch wenn ich’s nicht gesehen hab: lag es nicht auch ein bisschen daran, dass Spanien so schlecht war?

  3. hrururur sagt:

    Klar. Aber die TuS Posemuckel hätte auch gegen schlechte Spanier verloren…

    Die fünf Tore waren etwas krass, ja, aber dass sie gewinnen, war nicht so unwahrscheinlich. Das die Spanier so aufgeben, wenn die Holländer was reißen aber auch nicht, insofern passt es wieder.

    Immerhin sind die Holländer Vize-Weltmeister. Das sind sie ja nicht, weil sie unsere Nachbarn sind…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: