Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte

War eine schöne Schicht. Hier die Karte von allem, was passiert ist, NACHDEM ich mein Umsatzziel erreicht hatte und Feierabend machen wollte:

Ich hatte schon ganze Schichten, in denen weniger los war. Quelle: Sash

Ich hatte schon ganze Schichten, in denen weniger los war. Quelle: Sash

9 Kommentare bis “Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte”

  1. Nils sagt:

    Das ist die Belohnung fürs Anschieben von gestern. 😉

  2. elder taxidriver sagt:

    Das macht mich ganz unruhig das Bild, das sieht ja wie ein EKG aus mit Extrasystole. Da bräuchte ich eventuell doch noch paar Worte dazu. Wollte gerade Kaffee trinken, das geht jetzt gar nicht. Nur Beruhigungstee.

  3. Wahlberliner sagt:

    @elder taxidriver: Gib’s zu, Du willst doch nur, dass der Sash mehr in sein Blog reinschreibt! Ich ja auch…
    (Und mach mir jetzt nen Kaffee)

  4. elder taxidriver sagt:

    @Wahlberliner:

    Ja stimmt auffallend.

    Aber es ist auch so, dass es oft tausender Worte bedarf um ein Bild zu erklären. Sonst gäbe es ja nicht das Studium der Kunstgeschichte..

  5. Holger _nine_Fingers sagt:

    Hehe, unverhofft kommt oft! Da verschiebt man doch gerne den Feierabend, wer weiss, wie die nächste Schicht wird!

  6. Roichi sagt:

    Also den letzten Kringel kannst du dir auch sparen.
    Zum Abstellplatz kommst du auch kürzer. 😉

  7. Michi sagt:

    Ich finde, dass sieht aus wie ein Kerl, der von einem am Bauch festgebunden Stein zu Boden gezerrt wird. Der ärmste!

  8. Sash sagt:

    @Holger_nine_Fingers:
    NEIN! Woher wusstest Du, wie die heutige Schicht verläuft? -.-

    @Roichi:
    Stichwort: Kurzstrecke.
    (Der Weg wäre ohne Kunden auch sonst wesentlich geradliniger verlaufen. 😉

    @Michi:
    Haha, geile Interpretation! 😀
    Und ja, ich sehe es auch.

  9. stephan sagt:

    wie? du hast dich auf dem Heimweg verfahren??

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: