Die kleinen Momente im Leben…

Ich stand gerade gemütlich an der Halte am Ostbahnhof. Aus dem Gebäude kam eine größere jugendliche Reisegruppe, den umhergebrüllten Wortfetzen nach Holländer. Um den äußerst schmalen Gehweg (sieht man hier auf dem zweiten Foto ganz gut auf der rechten Seite) entlangzutrotten, musste sich die Gruppe in eine lange Schlange umformatieren.  Das gelang recht gut und so sind sie im Gänsemarsch dem Weg gefolgt.

Irgendwann kam einer aus der Truppe auf die Idee, an einem abgestellten Fahrrad die Klingel zu betätigen…

Es hat ganze zwei Minuten gedauert, bis ich in Ruhe weiterlesen konnte, weil das offenbar einen Gruppenreflex ausgelöst hat und fortan die meisten der Reisenden mindestens eine der Klingeln zum Ertönen brachten. Eine wunderbar absurde Kakophonie. Aber ich will mich nicht beschweren, schließlich hätten sie als Holländer ja auch dem Swaffelen zugeneigt sein können. Das wäre zwar leiser gewesen, aber auch weitaus verstörender.

9 Kommentare bis “Die kleinen Momente im Leben…”

  1. leserin sagt:

    sash, ich mag deine art die links zu anderen artikeln einzubauen sehr! ist mir bei diesem hier und bei dem davor wieder aufgefallen. hilarious!

  2. Sash sagt:

    @leserin:
    Danke. Ich mache das persönlich so gerne, weil ich die alten Geschichten nicht irgendwo unsichtbar rumliegen lassen will. Und manchmal ist es ja auch einfach praktisch, Dinge mit einem kleinen Link erklären zu können. Denn mal im Ernst: Wer weiß schon, was swaffelen ist? 😉

  3. Daniel sagt:

    Vielleicht haben sie ja zwei sinnarme Tätigkeiten kombiniert… Oder hast Du genau gesehen, dass sie mit der Hand die Klingel betätigt hatten? 😀

  4. Juju sagt:

    Du produzierst ja ganz schön viel Datenmüll. Kannst’e den unreifen Käse nicht für Dich behalten? Versuch es doch mal als Flitzer!

  5. ednong sagt:

    Ja, ich wollt auch grad fragen, ob du dir sicher bist, dass sie händisch geklingelt haben. Ich mein, ist zwar keine Sehenswürdigkeit – wobei, wenn ich mir die Gesichter der Radfahrer vorstelle, wenn Sie wüßten, dass ….
    Wo ist der Ausknopf fürs Kopfkino?

  6. Sash sagt:

    @Daniel und ednong:
    Ihr habt ja Ideen…

    @Juju:
    War das jetzt deine Bewerbung für den seltsamsten Kommentar 2012 oder kommt da noch mehr?

  7. SaltyCat sagt:

    @juju: schön, dass du dich auch zum thema geäussert hast. Hier, bitte, n keks.

  8. Wolfy sagt:

    Hier riecht’s nach Troll. *schnüffel*

    @Sash:

    Vielleicht ist das das neue holländische Hobby nach Swafelen geworden.
    BTW: Ich wusste es! Nachdem ich die Kommentare des verlinkten Artikels gelesen habe zumindest…

  9. Dom sagt:

    Ob das Swaffelen leiser gewesen wäre, hängt stark von der Größe der im Spiel befindlichen Genitalien ab, wage ich mal zu behaupten.
    … aber irgendwie bräuchte ich besagte therapeutische Einrichtung jetzt auch. Hast du mittlerweile eine gefunden? >.>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: