1000!

Dies ist in diesem Blog der eintausendste Artikel.

Ein bisschen willkürlich ist die Zahl, hat die Taxibloggerei doch eher mit sashs-blog.de angefangen – aber verdammte Scheiße, egal!

1000 Artikel hab ich in zweieinhalb Jahren übers Taxifahren geschrieben. Von den schönen Seiten und den nicht so schönen. Über verschiedenste Kunden, die Widrigkeiten des Jobs und noch einiges mehr. Mal große ausufernde Stories, mal kleine Schnipsel aus der Medienwelt, die ich nur aufgeschnappt habe. Und irgendwie hab ich immer noch nicht die Befürchtung, dass mir mal die Themen ausgehen. Sicher wiederholen sich Dinge manchmal mit der Zeit, aber es passiert so viel da draussen, dass ausgerechnet das Bloggen über den bescheidenen Teil „Arbeit“ in meinem Leben langsam aber sicher zu einer Art Zweitjob wird.

In Anbetracht der Tatsache, dass ich zu Beginn kaum Leser hatte, sind auch die weit über 8.000 Kommentare der Hammer und ich muss auch mit unglaublicher Zufriedenheit feststellen, dass es in den Kommentaren hier fast immer außerordentlich gesittet zugeht und ich mir keine Gedanken machen muss, hier in absehbarer Zukunft eine Moderation einzuführen.
Überhaupt seid ihr ein äußerst dankbares Publikum. Ihr habt nicht nur ständig Lob für mich übrig, sondern ihr flattrt fleissig und dann hab ich zu meinem letzten Geburtstag gleich eine zweistellige Anzahl von Lesergeschenken über meine Amazon-Wunschliste bekommen.

GNIT ist inzwischen auf mehr Seiten verlinkt, als ich es irgendwie im Überblick habe und die Leserzahl steigt jeden Tag ein kleines Bisschen mehr. Ich freue mich wahnsinnig über das viele Feedback, ob im Blog oder via Mail, Twitter und Facebook.
Und ich meine es ehrlich: Ich bin wirklich überwältigt! Seit ich letztes Jahr GNIT ausgekoppelt habe, haben sich die Besucherzahlen verdreifacht. Und jeder Blogger, der mal auf seine Statistik geschielt hat, weiss wie toll das ist!

Irgendwie habt ihr dafür gesorgt (Ja im Ernst, was mach ich schon außer schreiben?), dass GNIT inzwischen zu den „Großen“ unter den Taxi-, ja den Job-Blogs an sich gehört. Deswegen möchte ich Artikel Nummer 1000 dafür nutzen, mal zu sagen was ich viel zu selten sage:

Danke an euch Leser!
Vielen vielen Dank!

18 Kommentare bis “1000!”

  1. Michael sagt:

    Bitte

  2. micha sagt:

    Gratuliere zu 1000 Eintraegen und dem Erfolg und wuensche noch viele tausend Eintrage kombiniert mit noch mehr Erfolg.

  3. Hannah sagt:

    Gerne doch 😉

  4. Nihilistin sagt:

    Aba jerne doch, wa? 🙂

  5. Herzlichen Glückwunsch.

    Freibier gibt es dann heute Abend bei dir, Treffpunkt Taxihalte Ostbahnhof? Für dich natürlich die bleifreie Variante. 😀

  6. Matthze sagt:

    Da zwingt sich die Frage auf ob die Wunschliste gepflegt ist?

  7. Petra sagt:

    Maazeltow!

    Sind (Ehegespons und ich) Ende des Monats in Berlin, dann können wir anstoßen. Beim Weitzmann mit einem Gläschen Trollinger

  8. Tobias sagt:

    Auf die nächsten 1000 Blogeinträge! *PROST*

  9. Nick sagt:

    Danke auch!
    Die Feier im Adlon steigt dann bei 10.000!

  10. Big Al sagt:

    Herzlichen Glückwunsch!
    Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß am Bloggen und uns viele schöne Geschichten.

  11. idriel sagt:

    Gerne! ^_^

  12. Aro sagt:

    Lieber Sash,

    ich bin stolz darauf, bereits 8.000 Kommentare geschrieben zu haben. Ja, natürlich nicht allein, sondern mit Hilfe anderer Kommentatoren, die Dein Blog nicht nur lesen, kommentieren, verlinken und offline weiterempfehlen. Da hast Du mit Deinen gerade mal 1.000 Texten natürlich noch ein bisschen Arbeit vor Dir, aber wir haben ja alle mal klein angefangen 😉

    Ich gratuliere Dir trotzdem schon mal!

  13. ednong sagt:

    Mein lieber Scholli!

    Herzlichen Glückwunsch zu den vielen Kommentaren 😉 — und danke Dir für die 999 anderen Posts. Es macht halt Spaß, hier zu lesen.

  14. Sash sagt:

    @micha:
    Danke! 🙂

    @Der Maskierte:
    Ein Festchen an der Halte wäre sicher mal was cooles, Aber heute Abend hab ich noch frei…

    @Matthze:
    Ist sie. Hab nur nicht so viele Wünsche 🙂

    @Petra:
    Ich bin eigentlich eher Biertrinker.

    @Tobias:
    Prost!

    @Nick:
    Ich glaube, ich müsste ich deutlich mehr Werbung schalten, um eine Feier im Adlon zu bezahlen.

    @Big Al:
    Den Spaß verliere ich ja nicht…

    @Aro:
    Irgendwomit muss man ja mal anfangen…

    @ednong:
    Danke 🙂

  15. Petra sagt:

    Der Weitzmann hat Rothaus-Bier.

  16. wonderma sagt:

    na dann hab ich ja gerade glück gehabt vor paar tagen auf den blog gestossen zu sein – durfte dann direkt dein jubiläum feiern 🙂

  17. Sash sagt:

    @Petra:
    Das geht natürlich 🙂

    @wonderma:
    Gutes Timing 🙂
    Aber Jubiläen gibt es sicher noch öfter. Ich hab ja nicht vor, bald wieder aufzuhören…

  18. Agnostiker sagt:

    Bin ich schon zu spät zur Party?
    Auf jeden Fall ein Danke für die unterhaltsamen Anekdoten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: