Designprobleme

Sorry, das GNIT gerade so scheiße aussieht!

Ich hab gerade WordPress aktualisiert (was bei sashs-blog.de auch problemlos geklappt hat), und nun das!

Scheibar klappt da was mit dem Theme nicht, wird nicht allzu wild sein. Aber jetzt hab ich leider keine Zeit, das zu richten. Ihr müsst also vorübergehend damit leben, sorry!

Mich nervt es auch 🙁

26 Kommentare bis “Designprobleme”

  1. Seismo sagt:

    Also bei mir wirds normal dargestellt.

  2. David sagt:

    Bei mir auch ohne Probleme.

  3. Nihilistin sagt:

    Sash? Fieberschübe? Halluzinationen?
    Bei mir sieht auch alles schick aus im feurigen Fuchs….

  4. Micha sagt:

    Also mir is bisher auch nichts aufgefallen ^^

  5. Simon sagt:

    Also GNIT schaut bei mir auch gut aus. Nur funktioniert der RSS Feed von sahss-blog bei mir seit ein paar Tagen nichmehr….

  6. Sash sagt:

    @all:
    OK…
    Jetzt wird es unheimlich. Fangen wir mal langsam an: Welche Farbe haben Links auf dieser Seite in der Regel?
    Jetzt hab ich die Befürchtung, da ist mehr schiefgelaufen, als ich dachte 😉

  7. Marius sagt:

    Als Mann sage ich jetzt mal spontan: Gelb. Orange. Irgendwie sowas.

    Sieht aber auch aus wie sonst immer.

  8. Simon sagt:

    blau? bei mouseover orange?

  9. Sash sagt:

    @Marius:
    So habe ich es in Erinnerung.

    @Simon:
    So sieht es bei mir (und Ozie) jetzt aus.

    @all:
    Irgendeine Idee?

  10. ednong sagt:

    Hm,
    sind irgendwelche Klassennamen geändert worden. Und das CSS verweist somit nicht auf die richtigen Namen. Würd ich mal so tippen. Außerdem hast du ganz oben so einen, ja, hm, grauen Rand. Über dem Header.

    Aber wie heißt es doch so schön: Never touch a running system. 😉

    Obwohl Updates nötig sind. Aber meist warte ich dann schon noch ab, ob es zu dem Template auch noch was gibt. 😉

  11. ednong sagt:

    Also wenn ich das richtig sehe, haben die Links hier keinerlei Klasse. Vielleicht mal das Template für die Hauptseite von der alten WP-Version mit dem der neuen vergleichen.

    Aber konkret kann ich dir nichts dazu sagen, da ich WP nicht nutze. Sorry. 🙁

  12. Sash sagt:

    @ednong:
    Wenn ich die alte WP-Version irgendwo hätte, dann würde ich sie einfach wieder aufspielen 🙁
    Dann bräuchte ich auch nicht zu vergleichen.
    Ich meine, es ist ja jetzt kein Weltuntergang. Ist halt nicht so schön wegen einiger Detaillösungen.

  13. Sash sagt:

    @all:
    Gut, das Problem ist, dass mein Theme eine WordPress-eigenes ist, und deswegen beim aktuellen Update auch mit Änderungen bedacht wurde – die sich jetzt eben eher negativ auswirken 🙁
    Mal sehen, entweder ich stelle das alles fein säuberlich irgendwie wieder zusammen, oder ich denke mal drüber nach, doch ein anderes Theme zu verwenden.
    Wie dem auch sei: In den nächsten Tagen wird sich verschiedenes am Design tun.

  14. ednong sagt:

    Wie, das ist ein WP-Design und die haben das derart verschandelt? Au man. Das passiert mir bei b2evo nun nicht.

  15. Aro sagt:

    Nicht dass ich dich unterschätzen wollte, aber haste mal versucht, es unter Design > Themes von Twenty Ten wieder auf das alte Theme zu stellen?
    Eine neue Version kann ein Theme nicht löschen, es muss also auch noch auf deinem Server liegen.

  16. Ozie sagt:

    So, ich habe jetzt einfach mal die alten css-Datein aufgespielt, die noch auf meinem PC lagen. Scheint zu funktionieren. Damit ist der Großteil wiederhergestellt. Sagt einfach bescheid, falls etwas hakt.

    @aro: Theme und dazugehörige Einstellungen waren auch noch da, aber was sich im Theme nicht einstellen ließ, haben wir halt per Hand geändert und das wurde beim Update einfach überschrieben.

  17. Aro sagt:

    Ach so. Aber bei WP darfst du natürlich nur die Themes-Dateien verändern, eben weil … siehe Erfahrungen 🙂

  18. Ozie sagt:

    @aro: Ja, das is schon klar, aber eben diese Theme-Dateien wurden geupdatet und damit haben wir nicht gerechnet…

  19. Aro sagt:

    Ach so, ups. Ich lasse mittlerweile die Finger von Themes-Updates. Sicherheitsrelevat sind diese Updates ja nicht und die Arbeit die man dann im Nachhinein mit der Anpassung hat, ist meist immens.
    Aber wem sag ich das 🙂

  20. Sash sagt:

    @ednong:
    Naja, sie werden an irgendwelchen Stellen was geupdatet haben. Ich hab ja mit eigenständig verpfuschtem Code rumhantiert. Dass das Theme von WP direkt ist, hab ich so gar nicht beachtet – folglich dachte ich auch nicht dran, dass sie das vielleicht mitaktualisieren…

    @Aro:
    Wie schon zu ednong gesagt:
    Dass das Theme ein offizielles WordPress-Theme ist, hab ich so gar nicht mitgeschnitten. Dass die diese von uns überarbeiteten Dateien erneuern würden, war schlicht nicht auf meinem Radar…

  21. Aro sagt:

    Ach so, ich dachte, du hast ein eigenes Theme genutzt. Das würde von den WP-Updates ja nicht tangiert. Also haben wir wieder was gelernt, gelle?

  22. Sash sagt:

    @Aro:
    Allerdings. Und wie immer mit einem Schlag in die Fresse. Herrlich. 🙂

  23. Aro sagt:

    Ach weißt du, ich kann meine blauen Augen schon lange nicht mehr zählen, die ich mir bei sowas geholt habe.

  24. Aro sagt:

    „Kurz nach WordPress 3.0.2 wurde jetzt die Version 3.0.3 veröffentlicht. Bei dieser Version handelt es sich um ein Sicherheitsrelease – ein Update auf die aktuelle Version wird empfohlen.“
    Auf ein Neues 🙂

  25. Sash sagt:

    @Aro:
    Jo, aber dieses Mal mit Theme-Backup 🙂
    Ich war halt etwas verwöhnt, weil es bisher immer problemlos geklappt hat mit dem Updaten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: