Hart an der Grenze…

Mein Taxi ist ja nicht gerade die Perfektion. Wir sollten im Innern öfter Staubwischen als wir es tun, dank eines verbogenen Teils ist das Spaltmaß zwischen Motorhaube und Stoßstange ungewöhnlich groß und manche meinen ja, dank nicht vorhandenem Kartenleser hätte man so oder so keine Berechtigung, dieses Auto als Taxi zu unterhalten. Die ganz krassen behaupten das schon des Fabrikats wegen.

Der ein oder andere Mercedes-Fetischist wird mein Auto also nicht sonderlich mögen. Gestern hab ich allerdings eine Kiste gesehen, da hat es mich umgehauen. Wirklich. Na gut, nicht wörtlich.

An der Tanke hielt ein Kollege mir gegenüber und saß im Auto. Ich hab mir gar keinen Kopf darüber gemacht, mir ist nur aufgefallen, dass es noch ein W124 (T-Modell) war, also eine recht betagte Kiste. Das ist nicht wirklich dramatisch, gibt ja eine Menge alte Daimler, die ein paar hunderttausend Kilometer wesentlich besser wegstecken als mein Opel. Eigentlich ist mir mehr der Fahrer aufgefallen, der mich ein wenig missmutig ansah. Warum auch immer.

Ich hab im Vorbeigehen realisiert, dass die Kiste reichlich ungewaschen ist, aber je nachdem, welches Schlammloch man als letztes passiert hat, kann ja auch das vorkommen.

Ich hab mir die Kiste aber nicht genauer angesehen. Altes Auto, mein Gott.

Als ich dann allerdings wieder rauskam, hab ich gleich zwei Sachen gesehen: Zum einen ist eine Kundin eingestiegen (die zeitgleich mit mir im Shop an der Tanke war) und zum andern hab ich festgestellt, dass das Taxi keine Heckscheibe mehr hatte. Gut, formschön mit zerknitterter Folie abgeklebt war es zwar, aber vom Eindruck her macht das nun wirklich nichts mehr wett. Über den Geräuschpegel im Auto kann ich nur mutmaßen. Meine Kamera lag leider im Auto, er war zu schnell wieder weg.

Also da verstehe ich es echt nicht mehr. Mir ist schon klar, dass wir alle unser Geld verdienen müssen. Und ich bin mit der verbeulten Motorhaube auch drei Tage auf Tour gewesen. Aber wenn eine Scheibe kaputt ist, dann lässt man das doch richten, bevor man sich mit dem Auto wieder unter Kunden traut. Ich persönlich hätte meine Grenze da jedenfalls gezogen. Und die „Wollte eigentlich zur Werkstatt“-Ausrede ist nachts um 3 Uhr auch nicht sonderlich plausibel…

8 Kommentare bis “Hart an der Grenze…”

  1. Der Maskierte sagt:

    Ich persönlich wäre da auch nicht eingestiegen. Bin zwar kein Profi, aber optisch muss ein Taxi in hiesigen Landen schon für mich ordentlich aussehen. Weil wer solche Mängel offen zur Schau trägt, wie mag es da erst mit ggf. verborgenen sein?

  2. Rainer Hohn sagt:

    gibt es sowas wie cabriotaxis?

  3. Marius sagt:

    @Rainer:
    Wenn es ein Cabrio mit 2 Türen rechts gibt, wirds das wohl auch geben 😉

  4. Nihilistin sagt:

    Ohne Heckscheibe ist natürlich ein NoGo.
    Aber zum Thema „alte Taxen“ bin ich inzwischen recht empfindlich (und gerade in dem von Dir beschriebenen Modell saß ich schon des öfteren): Je mehr Kilometer die Dinger runterhaben, desto mehr Fahrgäste saßen auch drin. Und hinterliessen ihre ….nun ja…..Körpergerüche. Ich finde, diese alten Möhren riechen einfach nach altem Schweiss. Wenn das dann auch noch kombiniert ist mit ….nun ja….fragwürdigen Sitzbezügen (so eine Art abgeschrappeltes Plüsch?), wirds wirklich unappetitlich. Sollte der Fahrer hilfsweise noch einen Wunderbaum am Rückspiegel baumeln haben, ist die Brechgrenze recht schnell erreicht.
    Solche Stinke-Taxen habe ich schon in allen Städten erlebt, da nehmen sich Hamburg, Köln oder Berlin nix.
    Leider habe ich es immer entweder so eilig oder es ist derartig früh/spät, dass ich nicht die Energie aufbringe, den Fahrer zum Halten aufzufordern und mir eine geruchsneutralere Beförderungsmöglichkeit zu suchen.

  5. Sash sagt:

    @Der Maskierte:
    Ich fand es wie gesagt auch etwas erschreckend.

    @Rainer Hohn:
    Ich hab gestern erst mit Kollegen darüber geredet, dass das ziemlich geil wäre, bzw. auch als Nachtfahrer scheiße, weil einem reihenweise besoffene Jugendliche auf die Straße fallen würden 😉
    In der Praxis wird es wohl meistens an den 2 Türen rechts scheitern, die Marius angesprochen hat.

    @Nihilistin:
    Eigentlich sollte sich gegen Gerüche ja was machen lassen. Aber ich gebe zu, dass ich mir ein Taxi ohne (Kunst-)Ledersitze auch nicht mehr wirklich vorstellen könnte. Dass es ohne auf Dauer eklig wird, glaube ich gerne 🙁

  6. Aro sagt:

    Hey Sash, du hast vergessen zu schreiben, dass das alles am Ziel einer Ferntour nach Rumänien war.
    Außerdem finde ich die negative Betrachtungsweise nicht so toll. Du solltest stattdessen loben, dass die Frontscheibe offenbar ja noch vorhanden war 😉

  7. Sash sagt:

    @Aro:
    Ja, das war etwas negativ. Tut mir leid, dass ich da so subjektiv rangehe 🙁
    Also hier der aktuelle Bericht:
    [x] Karosserie
    [x] Motor
    [x] Beleuchtung
    [x] Frontscheibe
    [x] Seitenscheiben
    [ ] Heckscheibe
    Fazit: 5 von 6 ok! Prima!

  8. Aro sagt:

    Na siehste, geht doch. Und solange statt dem Motor ein Esel vorn zieht, wäre’s doch auch noch in Ordnung. http://is.gd/crJhj

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: