Ironie, auch nix für jeden.

Das war wirklich eine der herrlichsten Unterhaltungen ever seit ich Taxi fahre:

„Entschuldigung, sagen Sie mir bescheid?“

„Wie? Wenn wir angekommen sind?“

„Ja. Ich schlaf glaub ich gleich ein.“

„Nein, das geht leider nicht. Ich fahr dann weiter bis zur Stadtgrenze.“

„Ehrlich!?“

Holy fucking Shit, wie kann man das ernst nehmen? Vielleicht macht mich die Brille zu glaubwürdig oder so … 😉

6 Kommentare bis “Ironie, auch nix für jeden.”

  1. Wahlberliner sagt:

    Der Fahrgast war wohl einfach zu müde…

  2. Biki sagt:

    Weil kurz vor dem Einschlafen das Denken schon runtergefahren ist?

  3. Wieso bloß bis zur Stadtgrenze? Angehalten wird, wenn man am Horizont anschlägt, oder wenn die Betriebsmittel alle sind… 😉

  4. ednong sagt:

    Also mein Fahrlehrer hat mal gesagt, immer geradeaus, bis er etwas anders sagt. Machst du das anders?

  5. Könnte glatt ich gewesen sein. Mit so etwas kann man mich super verunsichern.

    Nutzt mein Freund nebenbei bewusst aus, weil „du schaust dann immer so lustig-trottelig!“. ._.

  6. Sash sagt:

    @Wahlberliner:
    Offensichtlich. 🙂

    @Biki:
    Na sicher. Wer kennt das nicht?

    @gedankenknick:
    Das ist mir nur so als logischer Punkt (Pflichtfahrgebiet und so) eingefallen. Ich musste ja schnell sein. 🙂

    @ednong:
    Ich muss zugeben: Ja. 😀

    @Die Unsoziale:
    Orr, das ist fies! 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: