Da lang?

„Hi, wir hätten eine Frage: Zum Fritzclub*, wo müssen wir da hin? Da lang?“

Sprach’s und deutete auf die Mühlenstraße.

„Kann man machen …“,

hab ich geantwortet.

„Aber einfacher wär’s, gleich das Gebäude hier vorne zu nehmen.“

Die Gruppe hat gelacht, sich bedankt, alles prima. Dann hab ich zu dem Kollegen, mit dem ich mein Gespräch wegen dieser Anfrage unterbrochen hatte, gemeint:

„Ich mag’s, wenn sie noch so klein sind. Da lachen sie auch über den letzten Bullshit.“

Da hat er dann auch angefangen zu lachen.

Ich mag’s, wenn die Leute um mich rum lachen. 🙂

*Ja, der Club heißt inzwischen Postbahnhof- oder Pbhf-Club, aber sie haben selbst den alten Namen verwendet.

10 Kommentare bis “Da lang?”

  1. Eva__R sagt:

    Hat mich zumindest zum kichern gebracht, fein gemacht. 😀

  2. Friend of Dorothy sagt:

    Ich hab nicht gekichert, aber fast

  3. Anne-Marie Heider sagt:

    Mir kam die Wurst, fast.

  4. Cliff McLane sagt:

    Hab erst Fritzbox gelesen und dachte mir, hä? Aber dann wurd’s mir klar.

    In der Anleitung vieler Fritzboxen steht halt drin, fritz.box eingeben, und das genügt, aber manches Betriebssystem mag das nicht, dann nimmt man eben die Vordertür, 192.168.178.1. Da werde ich inzwischen bestimmt einmal pro Woche danach gefragt, und die Auskunft ist natürlich kostenlos.

    Natürlich freue ich mich auch über Leute, die sagen, „ja, super, und wenn wir gerade dabei sind, kommst vielleicht vorbei und richtest mir das Ding ein?“. Ja, gerne, aber in meinem Pauschalpreis sind eine Fritzbox und ein Computer enthalten, nicht auch noch die Fummelfons deiner fünf motorisch unterbegabten Kleinschrazn und dass ich so tun muss als hätte ich Köter lieb. Was sollen meine Katzen von mir denken, wenn ich nach Hause komme und nach Hund rieche?

  5. Peter sagt:

    @cliff
    Die Katzen denken bestimmt „Miau ey, hat der Cliff kein teamviewer? Der ist so voll nicht modern.“ Und dann fragen Sie sich warum es kein Sheba mit Mausgeschmack gibt- aber das ist eine andere Geschichte.

  6. Cliff McLane sagt:

    @Peter, teamviewer, das ist doch das Ding mit den hunderttausend Sicherheitslücken und der NSA-backdoor? Nee, hab ich schon lange nicht mehr. Nur noch cliffgeprüfte[tm] USB-Sticks. Und selbst da hab ich mir vor Kurzem einen Verschlüsselungstrojaner eingefangen. Auf dem Stick. Ich sag’s ja, wenn man nicht immer gleich nachschaut, dann erhöht das Exkrement seine Temperatur zum Siedepunkt.

    Nur nutzt dann Selbstmitleid auch nicht viel.

    @Sash, ich weiß, du liebst off-topic posts. Auch wenn du nicht gerade krank bist. :o)

  7. Sash sagt:

    @Cliff McLane:
    So lange sie nicht so strunzdoof sind wie irgendwelche Wurst-Fantastereien: Sicher! 😀

  8. Daarin sagt:

    Ich persönlich mag die Gags in denen man eine Erwartung erst bestätigt und dann total zerstört wird. Und ich bin 35, also nicht mehr sooo klein.

  9. Cliff McLane sagt:

    @Daarin,
    > also nicht mehr sooo klein.

    Aber bestimmt kleiner als Sash. Zwei Meter drei sind nun einmal kaum zu übertreffen.

    Außer man heißt Schweinsteiger und schießt in der neunzigsten Minute ein Tor. Das ist so als würde Sash eine Stunde vor Feierabend noch mal schnell eine Tour nach Jüterbog abgreifen.

  10. Sash sagt:

    @Daarin:
    Das kann ich verstehen. Und: Wer eigentlich nicht?

    @Cliff McLane:
    Schon das Tor selber ist doch deutlich größer als ich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: