Ehrlichkeit zahlt sich aus

„Dann wären wir bei 14,40 €.“

„Kein Problem. Sag mal: Wie viel kriegst Du denn jetzt von der Kohle?“

„So gefragt: Zu wenig!“

„Haha, hab ich mir gedacht. Dann behalt den Zwanni, Alter! Schönen Abend noch!“

Das war überraschend. Aber nicht schlecht. 😉

4 Kommentare bis “Ehrlichkeit zahlt sich aus”

  1. Thomas sagt:

    Genau genommen hätte ich nicht unbedingt erwartet, dass du der Meinung bist, dass du zuwenig von den Einnahmen abbekommst… sondern zuwenig Einnahmen generiert werden, weil du zuviel rumstehen musst. Bzw. es zuwenig Zeiten gibt, zu denen es sich lohnt, zu fahren.

  2. ichso sagt:

    Andere Reaktion: „Dann passt es ja dass auch das Trinkgeld mager ausfällt“

  3. Sash sagt:

    @Thomas:
    Ja, das wäre gewissermaßen richtiger gewesen. Wäre als konkrete Antwort aber auch nicht perfekt gewesen. Und ganz falsch ist es ja auch nicht – natürlich würde ich mir wünschen, dass mir von dem Geld mehr bleibt. Ich weiß nur, dass das nicht drin ist. 😉

    @ichso:
    Ja, das hätte sicher auch passieren können. Aber so einen Spruch hätte ich auch nicht jedem gegenüber gebracht. 🙂

  4. Paramantus sagt:

    Muss es auch geben… 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: