Danke für die Hilfe!

Zunächst einmal wollte ich Danke sagen für all die Geburtstagsgrüße und all die Geburtstagsgeschenke, die Ihr mir via Wunschzettel zukommen habt lassen! Vielen vielen Dank! Ich hab mich über alles gefreut und das ein oder andere wird sicher drüben in meinem privaten Blog auch mal gesondert Erwähnung finden! Noch ist nicht einmal alles da, aber das freut umso mehr. 🙂

Auch danken möchte ich den zahlreichen Bestellern bei Amazon, die mir bei einer Bestellung über meinen Link ein kleines Plus auf meinem Konto beschert haben.

Nun aber zum eigentlichen Punkt: Danken würde ich auch denjenigen, die mir eine gute Möglichkeit zeigen, weiterhin meine Fahrten zu tracken. Leser Tim Bergen hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass instamapper seinen Dienst im Dezember einstellen wird und das ist doof für mich. GPS-Tracker gibt es zwar wie Sand am Meer, aber meine Anforderungen scheinen etwas speziell zu sein. Es ist schön, dass viele Tracker – um Läufer zu unterstützen – eine parallele Speicherung der Herzfrequenz erlauben, meist erfüllen sie dann aber einen der folgenden Punkte nicht:

Ich brauche eine App für Android. Kein externer Logger, kein iPhone. Es sollte auf meinem HTC Magic laufen, Ende.

Die App sollte für Autofahrer angemessen nutzbar sein, sprich: mindestens alle 30 Sekunden den Standort widergeben. Freie Einstellung oder engerer Intervall wären mir lieb.

Der Dienst sollte alle Routen speichern, nicht zwischendrin stoppen – oder wenigstens danach am PC eine Verknüpfung erlauben. Ich gedenke, damit lange Schichten (bis zu 12 Stunden) inklusive langer Standzeiten zu loggen. Ohne nebenbei Knöpfchen zu drücken.

Ich will eine Map, die live den Aufenthaltsort, sowie eine Spur meiner Fahrt über eine gewisse Zeit (z.B. eine halbe Stunde, besser mehr) anzeigt und die sich problemlos in einen Blog einbinden lässt. Ohne Anmeldung für die, die die Map sehen wollen.

Die App sollte im Hintergrund laufen können. Unsichtbar muss nicht sein, aber ich möchte nebenher twittern können.

Die Karte sollte interaktiv – also wenigstens ranzoombar – sein (das spricht z.B. gegen Google latitude).

Wenn all das kostenlos ist, wäre es super. Zwei Euro monatlich könnte ich mir vorstellen, aber es ist ein Feature, das wenig genutzt wird und mir so gesehen nur indirekt am Herzen liegt.

Also: Wenn ihr eine App kennt, die das bietet, dann postet in den Kommentaren einen Link! Ich bitte darum, keine „ich hab gehört, dass“ und „xy kann das zwar nicht, ist aber trotzdem besser!“-Einträge zu hinterlassen. Ich will keine Fahrtenflotte managen und keine Radwege erkunden. Ich will nur das, was da oben kursiv steht. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Ich hab gestern abend vier Stunden lang Apps durchsucht, teilweise installiert und verworfen, mir Gedanken gemacht und und und …

Ich bin nicht weitergekommen. Deswegen jetzt die Bitte um Followerpower! 🙂

14 Kommentare bis “Danke für die Hilfe!”

  1. Caron sagt:

    Ich gehe jetzt mal davon aus, dass Du Dich mit der Sache beschäftigt hast und nicht gleich der nächste mit einer trivialen Lösung um die Ecke kommt.
    Von der Androidseite schlage ich vor: Mittels Tasker alle x Sekunden den Standort per HTTP-Request in eine Datenbank übertragen.

    Diese Werte sollte man doch mittel Google Maps API in einer Karte darstellen können. dazu kann doch sicher irgendjemand mehr sagen. Mit der API habe ich noch nciht gearbeitet.

  2. Korbinian sagt:

    Hast du dir schonmal Glympse angeschaut? http://www.glympse.com
    Ich hab das vor einer weile mal ausprobiert und fand das ganz nett.
    Die Karte kannst du zwar nicht direkt in den Blog einbinden sondern musst das über einen Link machen (der sich auch blöderweise jedesmal ändert) – aber das ließe sich ja z.B. mit einem Twitterkonto nur für diesen Zweck und der Einbindung des aktuellsten Tweets ins Blog lösen das da eben immer der aktuellste Link steht.

    Was das Loggen der ganzen Fahrt angeht verstehe ich nicht wo dein Problem mit Latitude ist. Einfach aktivieren (+Standortverlauf) und danach kannst du auf https://maps.google.com/locationhistory/b/0 deine komplette History sehen (und als KML z.B. zu Google Earth exportieren) und die Karte ist genau so Interaktiv wie Google Maps (wo kommt die Idee her bei Latitude könnte man nichtmal Zoomen?)

  3. saltycat sagt:

    https://play.google.com/store/apps/details?id=com.greenalp.RealtimeTracker bin sehr zufrieden damit. instamapper hat bei mir im Hintergrund immer versagt.
    herzlichen Glückwunsch (nachträglich?)

  4. Sash sagt:

    @Caron:
    Ja, so eine Selbstbaulösung wäre vielleicht machbar. Ich muss aber zugeben, dass mir was einfaches lieber wäre. Es ist nun nicht gerade das wichtigste Projekt der Welt und zu wenig Zeit hab ich ohnehin immer. Außerdem: Meinst Du wirklich, dass das mit mieser Mobile-Verbindung eine halbwegs brauchbare Live-Ansicht wird?

    @Korbinian:
    Dein Kommentar erfüllt so ziemlich das, was ich oben geschrieben habe 😉
    Ich hab Glympse angeschaut, aber es ist NICHT das, was ich suche. Ich will nicht des Trackings wegen alle meine Tweets in den Blog einbinden, ganz sicher nicht.
    Latitude hatte ich auch als tolle Idee gesehen, aber die dort generierte Live-Ansicht ist nicht zoombar. Dass man danach ganz tolle Dinge damit machen kann, ist mir klar. Ebenso, dass man nach dem Link auf Google Maps ganz gut nachschauen kann. Aber, ich drohe mich zu wiederholen, das ist NICHT das, was ich suche.
    Dennoch danke.

  5. Peter Geher sagt:

    Moin, ich weiß genau, was du suchst. Ich habe es bisher auch noch nicht gefunden ^^
    Zum reinen Tracken setze ich auf OruxMaps. Damit kann man auch Positionen Teilen. Leider habe ich noch nicht so ganz Verstanden, WIE. Als Kartenmaterial kann man auf so ziemlich jeden dienst zugreifen: G-Earth, G-Maps, OSM, MS-Maps, etc. Die Idee mit dem Tasker werde ich mir mal anschauen.

  6. Sash sagt:

    @saltycat:
    OK, das sieht zunächst mal gut aus. Muss es erst noch ausprobieren, aber schonmal vielen Dank!

  7. Roichi sagt:

    Was hältst du von Manual-track.
    Du lässt dein Telefon laufen, und sagst ab und zu, wo du gerade bist.
    Korbinian hört das mit, und punktet manuell auf Google Maps, wo du gerade bist.
    Das fotografiert er per Screenshot und stellt das dann nach jeder Änderung online zur Verfügung, an einen Ort, von wo du das als Bild einbindest.

    SCNR.
    😉

  8. saltycat sagt:

    nicht erschrecken. die app gibt Signal wenn jemand auf der karte ist. lässt sag aber ab- und einstellen. wie alles andere. dir können darüber Nachrichten hinterlassen werden, es ist sogar möglich deinen akkustand anzuzeigen

  9. saltycat sagt:

    sag sollte sich heißen.

  10. Felix sagt:

    Ich such sowas auch schon länger, aber fürs iPhone :>
    Anforderungen wären die selben wie oben bei Sash, nur muss die Live-Map nicht unbedingt sein.

  11. Hans Meiser sagt:

    Hmm, wenn keiner was geeignetes findet, und interesse besteht, könnte ich da mal was zusammenklöppeln 🙂

  12. Sash sagt:

    @saltycat:
    Ich werde es dann sehen. Jetzt warte ich erst einmal auf meine Freischaltung, um die map einbinden zu können.

    @Felix:
    Ohne Live-Map gibt es aber sicher mehr Auswahl. Ich hab zwar nur bei Android geschaut gestern, aber insgesamt gibt es ja einiges.

    @Hans Meiser:
    Also des Stylefaktors wegen würde ich ja gerne vorschnell „Ja, bitte!“ rufen. Aber ich hoffe, dass die Arbeit nicht nötig sein wird 🙂
    Danke jedenfalls für das Angebot!

  13. Hi Sash,

    gibts denn was neuesm, bzw. hast Du dich entschieden?

    Mir würde sowas auch recht gut gefallen, wenn auch mehr aus organisatorischen Gründen als weniger zur Unterhaltung 🙂

    Gruß

    Andreas

  14. Sash sagt:

    @Andreas Wolff:
    Ehrlich gesagt: das ganze ist ein bisschen eingeschlafen, seit ich den Realtime-Tracker verwende (Link ist auf der „Wo Sash gerade ist“-Seite). Der funktioniert ganz gut für meine Belange. Ob er für organisatorisches zu gebrauchen ist, weiß ich aber nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: