In ihrem Interesse…

Die Tour war unspektakulär und dennoch großartig. Vor allem, weil sie mal eben schnell eine ganze Stange Geld einbrachte. Das Taxameter lag bereits irgendwo in der ersten Kurve hinter 25 €, da wies ich die beiden älteren Frauen darauf hin, dass ich nun noch genau wissen müsste, wo ich dann abbiegen solle. Zu Fahrtbeginn ließen sie nämlich zunächst einmal Stadtteil und Hauptstraße verlauten, was bis hierhin auch ausreichend war. Der Beginn der Zielansage gestaltete sich wie folgt:

„Und dann die dritte Straße von jetzt. Die biegen wir dann links ab. Nicht rechts, da würden wir dann direkt im Müggelsee landen. Nein, vor allem in ihrem Interesse fahren wir besser links. Wir wissen ja, wie tief der See da ist …“

Ähm, danke?

😀

9 Kommentare bis “In ihrem Interesse…”

  1. Taxi123 sagt:

    Taxi im Wasser…..
    Da war doch schon mal was:
    http://www.welt.de/vermischtes/article5029161/Taxi-faehrt-mit-Passagier-und-Fahrer-in-den-Rhein.html
    da hast Du aber noch mal Glück gehabt!

  2. ednong sagt:

    Tsts,
    da führt eine Straße direkt in den See und dann wird sie nicht mal genutzt! Hast du denn kein Amphibienfahrzeug?

  3. Tk sagt:

    Bruno-Wille-Strasse?

  4. Sash sagt:

    @Taxi123:
    An sowas hab ich auch gleich denken müssen. Aber dazu war es nicht neblig genug 🙂

    @ednong:
    Ja, fiese Sache …

    @Tk:
    Wow! Respekt! Volltreffer! 🙂

  5. Wolfy sagt:

    Ob U-Boote gute Taxis wären? *rätsel*

  6. ednong sagt:

    Na, bis an den Teich wärste mit dem Taxi eh nicht rangekommen. Die Straße endent ja auf halber Höhe! Also wärste höchstens in ’ner Sanddüne stecken geblieben. Sofern ihr sowas in Berlin überhaupt habt 😉

  7. Wolfy sagt:

    @Maik:

    Nein nein. Nicht Taxis sind U-Boote, sondern U-Boote sind Taxis. 😉

  8. breakpoint sagt:

    Wie gut, dass sie rechts und links auseinanderhalten konnten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: