Noch kürzer

Der Artikel gestern hat schon eine kurze Fahrt als Inhalt. Ich kann das allerdings inzwischen noch überbieten. Als Grund gab die Truppe aus vier Jungs im besten Alter übrigens Faulheit an. Da habe ich keine Gegenrede gewagt:


Größere Kartenansicht

12 Kommentare bis “Noch kürzer”

  1. Marco sagt:

    Ich nehme an, Winker?
    Ansonsten: Dass du auch kurze Strecken vom Stand aus ohne zu murren fährst, hast du ja oft genug deutlich gemacht. Aber würdest du in dem (nach meinem Verständnis recht extremen) Fall — Jungs „im besten Alter“, körperlich fit, nur zu faul zum Gehen, Strecke von 270 Metern — als erster in der Schlange auf deine hinter dir stehenden Kollegen verweisen?

  2. Spaghetti Carbonara sagt:

    Kater Holzig -> A&O Hostel vermutlich…

  3. Sash sagt:

    @Marco:
    Ja, Winker 🙂
    Aber ehrlich gesagt: Ich hätte sie auch vom Stand gefahren. In so einem Fall hätte ich sicher dreimal gefragt, ob sie die Strecke tatsächlich fahren wollen (hab ich so glaube ich auch 😉 ), aber ja, ich fahre solche Touren! Sind wir mal ehrlich: Ab 7 oder 8 € sind Touren dann allgemein anerkannt als ok. 2 bis 3 km, zu lang zum Laufen. Für so eine Tour kriege ich gerade mal 2 € mehr …
    Dann hab ich halt mal ein paar Minuten für ’nen Appel und ’n Ei rumgestanden! Würden wir die Fahrten nicht ständig hin- und herschieben, dann würde sich das auch komplett ausgleichen.

    @Spaghetti Carbonara:
    Nein, in dem Fall waren es wirklich Winker noch vor dem Kater Holzig und ein Wohnhaus gegenüber des Hostels. Die von dir anberaumte Strecke wäre nochmal 100 bis 200 Meter länger gewesen 😀

  4. Spaghetti Carbonara sagt:

    Auch ganz nett… kann ich aber sogar noch unterbieten… Winker vom Litfaßplatz zum SeaLife. Wobei ich zu ihrer Ehrenrettung sagen muss, dass die norwegischen Jungs sich gar nicht auskannten und es in Strömen regnete – laufen wollten sie dann auch nicht mehr, als sie schon im Taxi saßen und ich ihnen erklärte, dass das Aquarium einfach nur am Ende dieses Blocks da sei. Ich war mir anfangs gar nicht sicher, ob die Uhr überhaupt umschalten würde, am Ende wurdens dann aber doch noch stolze 3,40.

  5. Sash sagt:

    @Spaghetti Carbonara:
    Ja, das ist eine Marke. Aber ich hatte ja auch mal das hier:
    http://gestern-nacht-im-taxi.de/wordpress/2011/11/05/schnelles-geld/
    🙂

  6. Diana sagt:

    🙂 Dein Blog ist super….hab gerade nach Berlin Blogs gegooglet und bin bei dir gelandet. Genial!!!!
    Hoffe ich treffe auch mal so einen netten Taxifahrer wie dich! Weiter so!

  7. Bernd sagt:

    Das kann ich alles locker toppen: Endpreis 2,70 € bei hiesigem grundpreis von 2,50 €! War ein junger Mann mit Gipsbein samt Begleitung von seiner Haustür etwa 100m zum Arzt.

  8. elder taxidriver sagt:

    Ja und in New York ist mal ein Fahrgast links in die Taxe gestiegen und gleich rechts wieder ausgestiegen, er wollte
    nur auf die andere Straßenseite und die Autos standen , Traffic-Jam, Stoßstange an Stoßstange. Hat bar bezahlt, nicht mit Karte.

  9. Sash sagt:

    @Diana:
    Es gibt einige nette Taxifahrer da draußen, nur keine Sorge 🙂
    Aber danke für das Kompliment und viel Spaß beim Lesen!

    @Bernd:
    Aber Spaghetti Carbonaras Beispiel ist doch gleichwertig – bei 3,20 € Einstiegspreis.

    @elder taxidriver:
    OK, das ist wahrscheinlich unüberbietbar 😀

  10. Thorsten sagt:

    Früher war ja alles besser 😉
    Ich hatte es nicht nur einmal, dass die Fahrt von einer Kneipe von dreien an einer Ecke zu einer der anderen an derselben Ecke ging.
    Allerdings kann ich mich nur an einen Fahrgast erinnern, der dafür 20DM gegeben hat 🙂

  11. Sash sagt:

    @Thorsten:
    Ja, so bleiben am Ende doch oft die schönen Erinnerungen 🙂

  12. Thorsten sagt:

    Mit Erinnerungen ist das sowieso immer so, dass man die schönen behält und die anderen verdrängt 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: