Aus der Reihe „Und Ihr dachtet, Eure Taxifahrt wäre kurz!“ (2)

„Es ist wirklich ein Witz, aber ihr hier ist so kalt …“ Quelle: Google Maps

14 Kommentare bis “Aus der Reihe „Und Ihr dachtet, Eure Taxifahrt wäre kurz!“ (2)”

  1. Arno.nyhm sagt:

    WinkeFrauchen oder Bestellung?

  2. Karl Ranseier sagt:

    Na dann hatten die ja zumindest das richtige Hotel gebucht wenn ihr kalt war

  3. Hauke sagt:

    Moin Sascha. Ja… diese kurzen Fahrten kenne ich auch. Da steht man die halbe Nacht vor der Discothek und wartet auf Kundschaft. Und dann steigen 2 Fahrgäste ein und wollen mal eben nur um die Ecke. Ende der Fahrt, nicht mal 5€ und 0€ Trinkgeld.

  4. wola sagt:

    Vor vielen Jahren, an der damaligen Halte Turm/Strom:
    Eine junge Frau steigt ein, nennt ihr Fahrziel. Ich schalte das Taxameter ein und rolle los. Nach 5 Metern schreit sie „Stopp, ich habe was vergessen!“, reißt die Tür auf und rennt davon. Ich bin so überrascht, dass ich nur ein „Aber der Fahrpr….“ herausbringe, aber sie ist schon im U-Bahneingang verschwunden.
    Die Kollegen sind inzwischen aufgerückt und denken gar nicht daran, mich wieder vorzulassen. „Du hast doch ´ne schöne Tour gehabt“.
    Soviel zum Thema kurze Fahrt und zum Thema „früher war die Kollegialität besser“.

  5. Hauke sagt:

    @wola:
    Die Kollegialität ist bei uns genauso bescheiden. Ich fahre am WE meistens Großraumtaxi. Wenn ich an erster Stelle stehe, dann lufen die Leute an mir vorbei und nehmen die PKW´s hinter mir. Aber glaub mal nicht, dass einer der PKW Fahrer die Leute zu mir nach vorne schickt… Die fahren schön weg und ich gucke blöd aus der Wäsche. Und sagste was, ist es auch wieder nicht richtig. Einer meiner Kollegen meinte mal „Unter Taxifahrern gibt es keine Kollegen“. Da wär mir ja fast der Kragen geplatzt.

  6. Joe sagt:

    @wola
    Die Fahrgäste haben nun mal die freie Wahl, welches Taxi sie nehmen. Wenn ich als 2.Wagen in der Reihe sage: Nein, nehmen Sie bitte das erste Taxi, dann mache ich mich noch streng genommen der unberechtigten Fahrtenablehnung schuldig und könnte vom Gast deswegen angezeigt werden. Deswegen lade ich immer, wenn jemand bei mir einsteigen will. Ich mache allerdings auch keinen Aufstand, wenn ich mal übergangen werde. Gleicht sich im Jahresverlauf alles wieder aus.

  7. Monika sagt:

    Kollegen gibt es nicht mehr, die sind alle in Russland geblieben…

  8. @Monika:
    Da liegt eine Verwechslung vor. Gemeint sind eher Genossen. 😉

  9. Neuleser sagt:

    Habe ich selbst auch mal mitgemacht. 600 Meter. Kollege hatte sich den Knöchel verstaucht und konnte kaum gehen, und der Rest der Truppe ist dann eben mitgefahren. Was wir nicht bedachten: Da wir zu fünft waren, kostete das 5 Euro Zuschlag. Also insgesamt knapp 10 Euro. Der Taxifahrer hat uns trotzdem angemeckert. Hat die Lust aufs Taxifahren nicht gerade gesteigert.

  10. Ulf sagt:

    Es geht doch noch kürzer, wenn Sash mal wieder am Bahnhof Friedrichsfelde Ost steht: Guten Tag, einmal bitte zum Edeka in der Rhinstraße. Der ist gegenüber, einmal über die Ampel und das dürften maximal 50 Meter Fahrstrecke sein, bei strömendem Regen könnte ich mir vorstellen, dass jemand die Strecke fährt…

  11. Jakob sagt:

    Kann ich sogar toppen ^^
    Punkt 1 ist der Taxistand an welchem ich den Kunden fast anflehte zu laufen

    Geteilte Route
    Von Promenadestraße 1A nach Willy-Lessing-Straße 4 über Franz-Ludwig-Straße und Willy-Lessing-Straße

    2 min (190 m)
    2 min bei aktueller Verkehrslage

    1. Auf Promenadestraße nach Norden Richtung Franz-Ludwig-Straße starten
    2. Rechts abbiegen auf Franz-Ludwig-Straße
    3. Rechts abbiegen auf Willy-Lessing-Straße
    4. Ankunft an Zielort: Willy-Lessing-Straße 4

  12. Gru sagt:

    Das haben wir mal in Orlando gemacht. Der Shop, das Ziel, war gegenüber vom Hotel aber dazwischen eine 4 oder 6 spurige Schnellstraße und weit und breit kein Weg die Straße zu Fuß zu queren.. Der Fahrer hat aber unseren Einkauf abgewartet und uns wieder zurück gefahren. Natürlich haben wir Wartezeit auch bezahlt und Trinkgeld gab’s auch weil es uns etwas peinlich war.. 2. Mal wars wieder der gleiche Fahrer, er hat dann gefragt ob es ok wäre wenn er auch gleich seinen Einkauf macht statt warten und so waren wir alle zusammen im Shop, war witzig 🙂 Er war dann aber auch die restliche Zeit falls möglich unser Stammfahrer 🙂

  13. Roichi sagt:

    @ Ulf

    Bis du vom Bahnhof zum Taxistand gelaufen bist, bist du auch schon an der Ampel.
    Für einmal über die Straße und den Parkplatz lohnt es sich dann auch nicht mehr.

  14. Martin sagt:

    Meine kürzeste Fahrt war von der Germania Stuben, Große Paaschburg 39 zur Fischerdeel, Große Paaschburg 41 beides in Itzehoe. Fahrpreis waren 3 € bei 2,90 € Grundpreis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: