Endlich wieder alles normal!

Die eben zu Ende gehende Nacht stand wohl unter mehreren unguten Sternen. Angefangen damit, dass ich früh aufstehen musste, um ein bisschen Übergangswerbung aufs Auto kleben zu lassen – aber das wurde schnell durch mein Handy überschattet, das einfach nicht mehr wollte. Erst sprang es nicht mehr an, später dann konnte es nicht komplett booten. Es war schnell klar, dass das vermutlich wieder auf eine furchtbare Nacht mit unnötig häufigem Flashen des ROMs herauslaufen würde.

Ein bisschen haben meine bessere Hälfte und ich von den Erfahrungen vor zwei Jahren profitieren können, am Ende hat es mich dann doch bis 2 Uhr von der Arbeit abgehalten. Obwohl ich danach nicht mehr lange draußen war, war es geradezu entspannend, einfach nur ein bisschen herumzucruisen.

Ich hätte das Handy nicht zwingend gebraucht, aber so ganz ohne Verbindung zur Außenwelt fühlt man sich dann doch schnell ziemlich nackt. Und da man mich bisher auch noch nie ohne Hose im Taxi angetroffen hat …

So wie es aussieht, sitzt so langsam wieder alles. Ein paar selten genutzte Apps hab ich nicht wieder installiert, vielleicht ist auch der ein oder andere Kontakt flöten gegangen. Ich hab’s noch nicht alles überprüfen können. Sieht aber soweit erst einmal nach Überwindung der höchsten Hügelkette aus. Puh! Ich hab zwischenzeitlich schon rumgesucht und gestaunt, wie sehr ich mir ein neues Smartphone nicht leisten kann.

Heute Abend dann eine ordentliche Schicht, einfach alles normal, das wäre wirklich sehr schön.

PS: Entsprechend wenig bin ich dazu gekommen, Kommentare und Mails zu lesen, sorry. 🙁

10 Kommentare bis “Endlich wieder alles normal!”

  1. Wahlberliner sagt:

    Als Einfachst-Gerät empfehle ich das Moto E von Motorola. Die erste Generation ist inzwischen, weil die zweite gerade herausgekommen ist, für um die 85€ zu haben, und es ist im Grunde völlig ausreichend ausgestattet: 1GB RAM, relativ aktuelles Android, und vor allem: Keine Bloatware drauf, wie bei anderen Herstellern, sondern sehr nah am Stock-Android. Deshalb ist das Flashen von neuen ROMs da auch gar nicht nötig.
    OK, es hat keinen LED-Blitz an der Kamera, und keine Frontkamera. Wen man darauf verzichten kann und mit den 4GB Speicher (+ Speicherkartenslot) auskommt, ist es aber ein gutes, günstiges Gerät. Und vor allem von der Verarbeitung her besser, als das, was man so üblicherweise in dieser Preisklasse findet.

  2. Marius sagt:

    Wenns n bisschen mehr sein darf: Oneplus One. 2.5GHz Quadcore, 3GB RAM, 5.5″ FullHD, Akku satt fuer 349EUR. Oder 299EUR wenn 16GB statt 64GB speicher genuegen…

  3. David sagt:

    Ich kann ja das Moto E bzw. Moto G empfehlen. Klar, wenn keine Geld, dann kein Geld. Aber das Preis-Leistungsverhältnis der beiden Geräte ist super. Und die Geräte werden mit aktuellem Android versorgt.

  4. Aro sagt:

    Und kommt nochmal mytaxi rauf? Ab Juli ist es ja wieder einigermaßen auszuhalten.

  5. Wahlberliner sagt:

    @David: Das Moto G in der 2. Generation habe ich selber, und bin auch damit zufrieden. Aber wenn man kein DualSIM benötigt, wäre die (noch etwas günstigere) 2. Generation des Moto E dann doch die bessere Wahl, weil kleiner, besserer Akku, etwas günstiger, und ansonsten von den Specs her nicht mehr wirklich hinter dem Moto G (was sich ja bis aufs Display, DualSIM und Speicherkartenslot nicht wirklich von der ersten Generation unterscheidet) zurücksteht. OK, die Kamera ist besser, aber das ist auch das einzige. Die Kamera beim Moto X der 2. Generation ist auch besser, trotzdem hätte ich es mir nicht gekauft, wenn ich es nicht so auch noch bekommen hätte… 😉

  6. Sash sagt:

    @all:
    Ich denke derzeit zwar durchaus über ein neues Telefon nach, aber keine Sorge: Ich hab meine Kriterien. Aber danke für die Tipps.

    @Aro:
    Werde ich vermutlich tatsächlich wieder machen. Kann aber sein, dass das erst passiert, wenn ich mal wirklich das Geld für ein neues Telefon übrig hab. Und das kann leider noch dauern.

  7. David sagt:

    @Wahlberliner:
    Ob jetzt kleiner besser ist, ist Ansichtssache. Ich habe das Nexus 5 und bin damit sehr zufrieden. 5,5 Zoll a la OPO wären auch nicht schlecht. Das führt aber ansonsten zu weit jetzt. Das Moto E ist sicherlich auch keine schlechte Wahl. Hatte es selbst nie in der Hand, aber laut diversen YouTube-Videos scheint es ja wirklich nicht schlecht zu sein. Motorola versorgt die Geräte zuverlässig mit Updates, ansonsten bleibt einem noch CM oder XDA.

  8. Sandra sagt:

    Schon mal über ein Lumia nachgedacht? 🙂

  9. Sash sagt:

    @Sandra:
    Nein. 🙂

  10. David sagt:

    Wenn Geld der entscheidende Faktor ist, ist ein Lumia sicherlich nicht das Gerät der Wahl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: