Verortungen und so

Damit es nicht nur die Leute mitkriegen, die mir auf Twitter folgen oder die Kommentarspalte im Blick haben:

Ich hab eine neue Spielerei bei GNIT eingebaut! 🙂

Dank eines netten Lesers (ich weiß nicht, ob er anonym bleiben möchte) hab ich jetzt den MiPow SP2200-BK PowerTube von meiner Wunschliste bekommen, einen Zusatzakku für mein Handy. Geile Sache, da der Akku dummerweise wirklich der Schwachpunkt an dem Gerät ist. Und ich habe versprochen, dass es noch mehr Quatsch von Sash geben wird. Tja, nun ist das erste in die Richtung schon mal erledigt: Ich hab mir einen GPS-Tracker runtergeladen und eingerichtet. Den schalte ich (sicher nicht immer, aber hoffentlich möglichst oft) beim Arbeiten an und dann könnt ihr auf der Karte nachschauen, wo ich gerade bin.

Die hab ich mal hier auf dieser Seite eingebunden:

Wo Sash gerade ist

(findet sich auch rechts in der Seitenleiste)

Das ist für mich genauso eine lustige Spielerei wie für euch hoffentlich auch – der begrenzte praktische Nutzen ist mir durchaus bewusst 😉

Ich finde es jedenfalls geil und wer tatsächlich nichts besseres zu tun hat, kann ja ab jetzt am Wochenende nachts die F5-Taste malträtieren und mir lustige Twitter-Nachrichten über meine Standorte zukommen lassen oder so 🙂

Und wenn ich jetzt während der Arbeit fremdgehen will, sollte ich mir jemanden suchen, der keine 10 Meter von einer Taxihalte entfernt wohnt …

PS: Heute Abend wird es irgendwann zwischen 19 und 20 Uhr losgehen 🙂

11 Kommentare bis “Verortungen und so”

  1. matthias sagt:

    warum kein zigarettenanzuender usb ladegeraet fuer ca. 3 bis 5 euro? 😉

  2. Sash sagt:

    @matthias:
    Hab ich, ist aber ein Geficke sondersgleichen! Darfst nicht vergessen, dass man im Auto ja nix zu nahe der Kundschaft lagern darf. Um das Handy mal zwischendrin im Handschuhfach aufzuladen, ging es irgendwie, aber ich komm mit der komischen Handbremse des Zafiras (der hat ja so nen fetten Bügel) auch immer mit dem Kabel in Konflikte. Hat sich als keine gute Lösung rausgestellt.

  3. Florian sagt:

    Die sollten mal Wireless Ladegeräte erfinden…

    Coole Sache mit der Ortung!

  4. Ich weiß, daß das bei einem nicht-eigenen Fahrzeug vielleicht schwierig ist, aber ich habe mir ein laaaaaanges USB-Kabel gekauft und mit Kabelbindern unter dem Armaturenbrett oberhalb der Pedalerie befestigt, so daß es an der A-Säule links ankommt, wo eine Saugnapfhalterung für das Telefon angebracht ist. Das dürfte der für Fahrgäste unzugänglichste Platz im Fahrzeug sein. 🙂 Und mein Telefon (das dort hauptsächlich wegen seiner Funktion als Navi angebracht ist) hat immer frischen Saft.

  5. Mausflaus sagt:

    ich fänd ja ne Webcam am Rückspiegel witziger 😀

  6. Sash sagt:

    @Florian:
    Ja, das hätte was. Wäre ja auch cool für Kunden 🙂

    @buntklicker.de:
    Ja, Möglichkeiten gibt es immer. Aber bei mir hat sich das nicht so recht angeboten bisher. Ich dürfte das sicher auch machen, aber eine Halterung hab ich auch noch keine funktionierende … lauter so Kleinzeug 🙁

    @Mausflaus:
    Das ist mir schon klar – aber da kommen wir dann mit dem Datenschutz ernstlich in Konflikt. Und vor allem hätte ich selbst keinen Bock drauf!

  7. breakpoint sagt:

    „Und wenn ich jetzt während der Arbeit fremdgehen will, sollte ich mir jemanden suchen, der keine 10 Meter von einer Taxihalte entfernt wohnt …“

    Oder einfach das Handy ausschalten.

  8. Sash sagt:

    @breakpoint:
    Muss ich nicht mal. Nur den Tracker …

  9. Der Banker sagt:

    Fand ich auch lustig: die Anzeige „Altitude“ zeigt die Höhe über NN an, richtig? Irgendwann nördlich der Landsberger Allee so Richtung Bürgerpark hast du eine ganze Weile gehalten, und mit einem Mal warst du zwischendurch 11m höher. 4. Stock? 😀

  10. Florian sagt:

    Bei der Halterung kann ich Herbert Richter empfehlen, die Dinger halten bombenfest!

  11. Sash sagt:

    @Der Banker:
    WTF? Ich wusste gar nicht, dass wir hier einen Bürgerpark haben. Aber ja, ich wohne im 4. Stock 😉 Da hab ich gestern den MiPow zum Aufladen heimgebracht …

    @Florian:
    OK, ich schau’s mir mal an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: