Sorry, Taxiblogger!

Nummer eins!

Hab mich gerade mal wieder zu google verirrt und bei einer kleinen Anfrage nebenbei festgestellt, dass ich derzeit mit den Begriffen „taxi blog berlin“ das erste Suchergebnis bin. Mir ist schon klar, dass ich seit spätestens Anfang dieses Jahres zu den bekanntesten Taxibloggern gehöre, aber dass ich Frank Fischer bei google mal toppen würde in dieser Stadt… wow!

Olé oléoléolé! Screenshot: google.de

Olé oléoléolé! Screenshot: google.de

Zur Versöhnung: Mit „taxi blog“ ohne Ortsangabe bin ich nach wie vor Dritter hinter Frank und Torsten.

20 Kommentare bis “Sorry, Taxiblogger!”

  1. Markus sagt:

    Google versteht schon, was relevant ist – und was nicht 🙂

  2. Sash sagt:

    @Markus:
    Das war ja nun aber auch das fieseste, was du schreiben konntest, oder?

  3. der Schwob sagt:

    Wie bei den Olympischen Spielen…möge der bessere gewinnen. Und das ist eben nun mal dieser kleine smarte Herr, in seinem kleinen Zafira….

    @Taxiblogger…sorry aber das sind Duelle, da kann man auch mal verlieren oder????

  4. Klaus sagt:

    @derSchwob
    Wer macht denn beim bloggen Duelle? Ausser Sash?

  5. Sash sagt:

    @Der Schwob:
    Ich duelliere mich doch nicht mit Kollegen. Ich bin ja froh, dass ich im Normalfall ohne Waffe gut zurechtkomme 😉
    Und ob ich „besser“ bin, das überlassen wir mal besser den Lesern, und nicht einer Suchmaschine… ich wollte es nur mal erwähnt haben.

    @Klaus:
    Keine Sorge, sooo googlegeil bin ich im Normalfall ja wirklich nicht.

  6. Ozie sagt:

    @Klaus:
    Die Suche bei google nach „blog ranking“ bringt über 80 Millionen Suchergebnisse… Um auf deine Frage zu antworten: Ich glaube es sind ganz schön viele. 😉

  7. Sash sagt:

    @Ozie:
    Danke für den Hinweis.
    afk, ranking-blog eröffnen…

  8. Klaus sagt:

    @Ozie
    Das Blog-Ranking machen ja nicht die Blogger selber, sondern irgenwelche Ranking-Maschinen. Schau doch mal bei http://www.wikio.de/blogs/top vorbei. Ich empfinde das bloggen als einen Weg seine Einstellungen und Ansichten, seine täglichen Erlebnisse u.s.w. anderen mitzuteilen Und nicht sich mit anderen zu vergleichen, geschweige denn zu duellieren.
    Ich erkläre mir den obigen Beitrag von Sash auf einen krankheitsbedingten Zustand der Langeweile. 😉

  9. Sash sagt:

    @Klaus:
    Naja, so falsch liegt Ozie da eigentlich nicht. Wie viele Leute sind mit ihren Blogs auf Seiten wie blogoscoop, beliebte(ste?)webseite etc. angemeldet?
    Mindestens 99% haben ihre Statistiken im Blick, schon alleine weil viele mit Werbung Geld verdienen.
    Und natürlich vergleiche ich öfter mal, wie ich so liege. Aber dass ich mal wirklich bei google nachsehe, das ist tatsächlich eher langeweilebedingt. Denn natürlich ist das Hauptanliegen eines Blogs, Inhalte zu transportieren – wobei einen auch da bisweilen die Verbreitung interessiert.

  10. Klaus sagt:

    @Sash
    Natürlich hat man als Blogger seine Statistiken im Blick. Das war aber nicht das Thema.

  11. Sash sagt:

    @Klaus:
    Ja, da hast du Recht. Aber ich denke, dass viele, die ihre Statistik im Blick haben, auch nach ein paar anderen Bloggern schielt. Im Zweifelsfall, um zu sehen, was „möglich“ ist.

  12. Nick sagt:

    Ich möchte hier jetzt keinem vors Schienbein treten, aber seine wir mal ehrlich.
    Etwas selbst erschaffenes irgendwo an erster Stelle zu sehen ist toll.
    Da mag jetzt jeder sagen, er macht das nur für sich selbst und steht in keiner Konkurrenz, aber irgendwie steht man bei allem in Konkurrenz.
    Das ist bei vielen Sachen hoffentlich keine bissige Konkurrenz, sondern einfach nur ein schönes Gefühl, dass das was man da macht, irgendwie doch sehr anerkannt wird.
    Deswegen sag ich mal das, was hier noch keiner gesagt hat: GLÜCKWUNSCH!

  13. Nick sagt:

    und ich kann nicht schreiben!
    ’seien‘ wir ehrlich…

  14. Sash sagt:

    @Nick:
    Danke! Und sehr treffend formuliert.
    Wobei ich beim Bloggen das Wort Konkurrenz definitiv zu hart finde. Bei einem Alternativvorschlag muss ich allerdings auch passen…

  15. Aro sagt:

    Ich seh das auch nicht als Konkurrenz. Das kommt erst dann, wenn wir 1. Werbung schalten und uns dann 2. die Werbekunden gegenseitig wegnehmen wollen. Und dann bin ich sowieso an alllllllererster Stelle 😉

  16. Sash sagt:

    @Aro:
    Das sehen wir einfach, wenn es soweit ist 😉
    Ich glaube, bis dahin haben wir noch ein Weilchen Zeit, oder?

  17. Anise sagt:

    Anerkennung ist das Zauberwort. Ich hätte nie gedacht, dass ich mal ein Taxi-Blog lese, und ich habe nie danach gesucht, jetzt bin ich hier und bleibe.
    Ich mag deinen Schreibstil und deine Art, wahrscheinlich würde ich auch bleiben, wenn dein Hauptthema der Verkauf in nem Imbiss wäre.

  18. Sash sagt:

    @Anise:
    Das ist mal ein schönes Lob 🙂
    Aber ich will ehrlich sein: Ein bisschen bewusst ist es mir ja schon. Viele sind hier über die Taxiartikel gelandet und haben dann doch voller Spannung die Gerichtsgeschichte, den Rauswurf meines Mitbewohners oder solche Sachen verfolgt. Deswegen will ich mich auch nicht auf ein Thema festnageln. Trotzdem schön, dass das Taxifahren so viel hergibt 🙂

  19. Anise sagt:

    Mach einfach weiter so.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: