Polizeipressemeldungen mit Taxibezug

Letzte Woche schon gab es einen Überfall, zu dem ich den Link allerdings gerade nicht finde. Die neueren Meldungen sind hingegen auch nicht besser:

In Kreuzberg wurde am 23.3. ein Kollege ausgeraubt, wie so oft natürlich bewaffnet und einmal mehr sehr früh (gegen 20 Uhr).  Abgesehen vom finanziellen Verlust ist dem Fahrer glücklicherweise nichts passiert. Allerbeste Genesungswünsche bezüglich der psychischen Auswirkungen von meiner Seite!

Leider gibt es auch mal wieder einen Unfall mit Taxibeteiligung zu melden: Am 24.3. hat ein Kollege einen Fußgänger an der Beusselstraße angefahren. Auch hier natürlich alles Gute an beide Beteiligten!

2 Kommentare bis “Polizeipressemeldungen mit Taxibezug”

  1. Max sagt:

    Ist man als Taxler bzw. Unternehmer eigentlich gegen so etwas versichert? Ersetzt den Diebstahlschaden also irgendjemand?
    Eigentlich kann ich es mir ja nicht vorstellen, da ich da ein großes Missbrauchspotential vermuten würde (so ala – ich brauch grade Geld – fingiere ich mal einen Überfall und behaupte, es waren 500 Euro in der Börse…) – aber andererseits gibts ja nichts, was es nicht gibt ;-)

  2. Sash sagt:

    @Max:
    Die Versicherungen muss ich wie jeder andere auch privat abschließen. Und das ist gar nicht so leicht, einzuschätzen ob sich das lohnt, bzw. ob die dann zahlen. Bei meiner alten Cam hätte es sich sicher gerechnet, aber dummerweise lag die ja auch offen rum…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>